wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Optimal bis in den Tod

Optimal bis in den Tod

Von News Team - Montag, 27.04.2015 - 12:39 Uhr

Schwächen? Dürfen wir keine haben und wenn, dann dürfen wir sie auf keinen Fall zugestehen. Tiefen? Gibt es offiziell nicht mehr. Es geht nur bergauf. Zweitbeste Lösungen? Nicht für uns. Wir können ständig das Beste haben. Dank Google, Tripadvisor, Wikipedia & Co entlarven wir schnell das Suboptimale. Und den Tod bekommen wir auch noch in den Griff.

Durch und durch ideal

Von der Wiege bis zur Bahre ist das heutige Leben auf Erfolg konditioniert. Kinder können nicht früh genug auf mehrsprachig und Weltmeister-verdächtig getrimmt werden. Gymnasien sind die neuen Hauptschulen. Elite Schulen sind die neuen Gymnasien. Hauptschulen sind die neuen Sonderschulen. So einfach ist das Upgrading der Karrieren und das Abmoderieren der Nicht-Leistungsträger.
Vom Berufsleben ganz zu schweigen. Wir sind rund um die Uhr beschäftigt, unser Arbeitsleben zu inszenieren. Arbeiten per se ist gar nicht mehr so wichtig. Entscheidend ist, dass es nach Erfolg ausschaut und uns weiter trägt.

Störfaktoren ausmerzen

Auf diesem glanzvollen Weg stören Tiefen und Schwächen. Die meisten können wir verstecken oder übertünchen, etwa innere Leere, Einsamkeit, Unerfülltheit. Fitnessstudios, Partnerbörsen, Coachings und teure Urlaube oder Autos sind leicht zugängliche Überbrückungshilfen. Und zur Not werden Dinge einfach herunterpriorisiert: Kinder? Unwichtig!
Aber es gibt noch ein paar unverhohlene Tücken wie Krankheiten, die uns zusetzen könnten. Und dann ist ja auch (noch) der Tod am Ende. Ideales Sterben: wie sieht das aus, wie kann man es erreichen und vor allem garantieren? Es kann ja nicht sein, dass wir das ganze Leben ideal hinbekommen haben und der Abgang alles vermasselt...

Mehr zum Thema

162 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde das total gut - kann man auch erfolgreich sterben?
Kriegen wir das optimal hin ohne allzuviel zu stören?
Wann kann man den ersten Probelauf machen?
Was muß man mitbringen - Schminkutensilien?
Sind wir den so bescheuert?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein schlauer Mensch hat mal gesagt: "Setz dir ein Maximum an Zielen um das Minimum zu erreichen". Auf dem Weg dahin, werden eine Menge Störfaktoren auftreten, du musst sie überwinden. Es gibt auch noch andere Wege auf die ich hier nicht eingehen möchte.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Thema ist sehr fraglich, bzw. Unsinn...und es stimmt SO NICHT! Keiner ist 'zum Erfolg verdammt'. Von wem? Von Vater/Mutter/Verwandten/Geschwistern? Von sich? Vom Staat, von der Gesellschaft? Dann müsste es vielen besser gehen. Was/wo ist der Erfolg eines Pastors/Seelsorgers, Krankenschwester, Pfleger, Kindergärtner/in oder, weil über Erfolg an Schulen gesprochen wird...eines Lehrers? Der Eine sagt, Anerkennung von Mitmenschen ist ihm wichtig, nun gut, dem Anderen ist es Wurscht. Und was will man als Erfolg werten, dass wir noch Messer und Gabel richtig halten können, lesen? hören, zuhören? oder mit dem Porsche oder Harley durch die Gegend rasen?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mich interessiert nicht was über mich geredet wird, wichtig ist mir nur, was meine Freunde meinen. Ich "ecke" an, wenn mir etwas nicht gefällt. Gleichgültig, ob das nun optimal ist oder nicht. Außerdem dürfte das Optimum eine sehr unterschiedliche Definition erfahren,
Optimal für den Pastor ist eben vollkommen nicht optimal für den Teufel!
Hallo Rainer, glaube Du bist von Dir sehr selbst überzeugt, sonst würde Dir auch wichtig sein, was andere Leute von Dir halten und denken. Oder Du weißt von Dir selbst, daß Deine Art nicht ganz in Ordnung ist und Du somit nicht wissen willst was die denken. Schon weil Du Dich eben nicht ändern willst , also weißt daß Du es nicht schaffst und Dir keine Mühe machen willst. Grüße Anna
(ist nur meine Meinung)
Hallo Anna, ja sicherlich habe ich ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein, ich glaube auch, dass man das nach rd. 64 gelebten Jahren auch haben sollte. Wie wichtig ist es denn, wenn Menschen, die dich nicht kennengelernt haben, über dich urteilen, sich die Mäuler heiss reden, wenn ihr Wissen nur auf der Basis einer Momentaufnahme, einer winzigen Zeitspanne entstanden ist. Wie wahr kann das sein? Und wie wichtig? Ich respektiere deine, wie auch andere Meinungen. Ich bin allerdings darin geübt, Wichtiges vom Unwichtigen zu unterscheiden. LG Rainer
Hallo Rainer, Du hast Recht, urteilen nach einer kurzen Begebenheit ist falsch. Und Wichtiges und Unwichtiges unterscheiden zu können, sehe ich so. Was für eine Person wichtig ist ( vielleicht für Dich) ist für eine andere Person vielleicht unwichtig. Übrigens bin ich auch nicht jünger als Du, vielleicht sogar älter. Grüße Anna
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alle Freuden, alle Leiden
Sind dahin, wenn wir einst scheiden
Doch solange wir noch leben
Wollen wir das Beste geben.
Hallo Gottfried. So sehe ich es auch. Nehme ich mir etwas vor und führe es dann nicht weiter, bin ich schlechter Laune und ärgerlich über mich. Denke das ist wichtig, damit der Mensch nicht stehen bleibt, wie auch in der Entwicklung der Welt. GrüßeAnna
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Im Grunde ist es wurscht, was die noch Lebenden von mir denken, wenn mein Körper Asche geworden ist. Davor ist es natürlich nicht wurscht, denn jeder Mensch ist auf die Anerkennung seiner Mitmenschen angewiesen. Also strengt euch an!!!
Hallo Digger, woher willst Du wissen was "nach" dem Leben ist?? Könnte doch sein, daß die Seele reine Energie ist. Sie hat unseren Körper verbraucht und wandelt sich nur, denn verschwinden kann Energie nicht.
Grüße Anna
Anna, wenn ich in Atome aufgelöst durchs Weltall schwebe, dann interessieren mich so menschliche Dinge wie Anerkennung, Glaube etc. mit Sicherheit nicht mehr. Dann erfreue ich mich an der Schöpfung, vom wem immer sie auch geschaffen wurde.
Vielleicht werde ich ja dann Bestandteil von einem Asteroiden, der gelegentlich an der Erde vorbei schwebt!
Die auch einen netten Gruß Digger
Digger, na hoffentlich sendest Du dann auch Deinen Lieben "nette Grüße, so wie mir"! Es grüßt noch von ERDEN, Anna
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also ich betrachte mal die Fragestellung und frage mich gerade, wie ein "erfolgreicher" Tod aussieht. Das waere ein Thema fuer einen Kunstwettbewerb, wenn das erfolgreiche Team hier fuer alle Kuenstler erfolgreiche Preise stiftet, und das erfolgreiche Ganze in einer erfolgreichen weltweiten erfolgreichen Wanderausstellung in erfolgreichen Kunstsalons und erfolgreichen Museen erfolgreich gezeigt wird und zuletzt die Werke erfolgreich an erfolgreiche Multimilliardaere in aller Welt zu Hoechstpreisen erfolgreich versteigert werden. Der erfolgreiche Erloes geht in die erfolgreiche Ausbildung von Sterbemanagern und die Entwicklung des Medikamentes Sleepy fit, sowie den weltweiten Ausbau von Hospizen und Sterbeschiffen fuer einen erfolgreichen Tod auf freiwilliger Basis.
Hallo Petra, Du scheinst mir sehe "desillisoniert". Schade , denn es klingt traurig und verständlichlos für unser Dasein.
Grüße Anna
Hallo Anna,
dann schreib doch einmal genauer, warum und woraus du diese Schluesse aus meinem Beitrag gezogen hast. Interessiert mich.
Petra, weil Du nur vom Ableben schreibst! Sehe aber auch daß Du trotzdem "Humor" hast. Nimms nicht krumm, wareine unwichtige Ansicht von mir! Liebe Grüße Anna
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also:....ich sags mal so..
Was ist "Rtfolg", ich kann mir vorstellen, was für den einen ERfolg ist, kann für andere eine Niederlage sein.. je nachdem wo die Latte liegt
Da wir eine Senioren-Plattform sind, glaube ich nicht, dass wir noch soo überaus grosse Erfolge feiern muessen, sei denn so im Kleinen
Ich freue mich, wenn ich erfolgreich bin für "meine Kinder".. natürlich auch für die eigenen..
Es soll ja Senioren geben, für die ist es ein Erfolg, wenn sie noch ihre Schuhe alleine binden koennen!
Das sind dann natürlich richtige Erolge..
wünsch ich uns allen...!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich nehme diesen Beitrag nicht ernst, so ist er auch sicher nicht gemeint.
Sollte der Artikel aber tatsächlich die Meinung unserer Community sein, dann bin ich froh, dass ich mein Alter noch ohne diesen unsäglichen Druck erreicht habe!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer sich zum Schaf macht, den fressen die Wölfe. So einfach ist das Leben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren