wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Respektvolles Miteinander

Respektvolles Miteinander

Von wize.life-Nutzer - Donnerstag, 04.06.2015 - 10:43 Uhr

Respektvolles Miteinander


Wäre es nicht schön, uns alle "unter einen Hut des respektvollen Miteinanders" zu bringen?
Ausgestellt am Schwarzen Brett von Wolfgang Kwiattek; Siehe hier: https://www.seniorbook.de/schwarzes-...miteinander

Für einen Kommentar am Schwarzen Brett sind meine Gedanken dazu, zu umfangreich, daher schreib ich einfach unter THEMEN was mir dazu einfällt, auch, wenn es vom Thema abweichen sollte. Ich überlege meine Worte nicht, sie kommen einfach aus mir rausgepurzelt und wollen "das Licht der Welt erblicken!"

Respekt hat etwas mit dem Charakter eines Menschen zu tun, der durch das Elternhaus mit geprägt wurde. Wenn ich dort keine Regeln kennengelernt habe, und mein Verhalten immer beklatscht wurde, wie soll ich im Leben wissen, was Respekt ist? Wer Werte, Moral und Ethik nicht achtet und Niveau mit Füßen tritt, wie soll jemand erkennen, ob er einen anderen Menschen respektvoll gegenübertritt? Jeder tritt dem anderen so gegenüber wie er es gelernt hat, oder wie seine von Natur aus mitgegebenen Eigenschaften angelegt und im Alter verfeinert wurden oder auch nicht.

Ich kann einen anderen Menschen akzeptieren, muss aber nicht seiner Meinung sein. Das darf ich auch sagen, die Frage ist immer nur das WIE!

In meiner eigenen Haltung zu einem anderen Menschen, darf ich mich auch nicht von Menschen manipulieren lassen, die mich auf ihre Stufe ziehen wollen, um einen anderen "fertigzumachen" oder genauso respektlos zu behandeln.

Viele Menschen kennen noch nicht einmal ihre eigene Meinung zu Sachverhalten, sie laufen einem "starken", manchmal respektlosen Menschen nach, um dessen Meinung zu verstärken, und lassen sich somit indirekt zu Respektlosigkeiten hinreißen.

Menschen, die sich im Gleichgewicht befinden und daher selbst mit Respekt behandelt werden, werden das auch so weitergeben, ohne sich dessen bewusst zu sein.

Dagegen Menschen, die in einem respektlosen Umfeld leben, dort entsprechend behandelt werden, und sich das auch noch gefallen lassen, tragen natürlich die unbewusste Wut in ihre Umwelt, die überhaupt nichts damit zu tun hat. Aber irgendwohin muss der Überdruck entweichen.

Auf SB bezogen, empfinde ich bewusst eingestellte Artikel, die zu einem Forenkrieg führen respektlos, weil es hier nicht um eine Diskussion geht, sondern um einen gerade beigelegten Krieg neu zu entfachen.

Aber auch eingestellte Beiträge, die aus 1-3 sinnlosen Wörtern bestehen, empfinde ich nicht als Wertschätzung anderen Menschen gegenüber.

Komischerweise werden diese im Verhältnis viel und nichtssagend bedient. Manchmal vorher abgedeckt mit dem Satz: Nichts für Spaßbremsen! Das ist im gewissem Sinne auch eine Respektlosigkeit! Eine Albernheit oder kindisches Geschwätzt hat m.E. nichts mit Spaß oder Humor zu tun. Humor ist eine hohe Kunst!

Es gibt hier kluge und weise Menschen, die etwas aus ihrer Welt in THEMEN schreiben, die teilweise von Menschen angegriffen werden, die nur wissen, dass Fünf-Pfund-Rindfleisch eine gute Suppe ergeben. Und weil die Klugen und Weisen andere respektvoll behandeln, müssen sie sich zurücknehmen und die Häme über sich ergehen lassen. Ich würde manchmal gerne etwas dazu schreiben, aber mir fehlt es an dem Wissen - allein mit gesundem Menschenverstand kann ich nichts ausrichten.

Daher wird es keine einheitliche Definition von Respekt geben. Wenn ein Mensch eine andere Meinung hat, hat er für seine Lebensumstände recht – nicht aber für meine. Trotzdem darf ich offen eine erklärende Meinung von mir geben, aber auch verstehen, dass der andere in anderen Lebensumständen und einer anderen Denkweise zuhause ist. So akzeptiert jeder den anderen und trägt etwas zum Miteinander bei…

Manche Respektlosigkeiten entstehen oftmals aus einem Neidgefühl heraus.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gut geschrieben, liebe Rosa. Respektvoller Umgang miteinander wird wohl ein ewiges Thema hier und auch in anderen Netzwerken bleiben.

Bevor ich mich hier angemeldet habe, wußte ich nicht wie hart und verletzend Menschen miteinander umgehen können. Ich überlegte lange, ob ich mir das antun sollte und entschied zu bleiben. Aber ich versuchte, jedem freundlich, respektvoll und ehrlich entgegen zu treten.
Das Ergebnis war, ich fand wunderbare Freunde hier, die ebenfalls auf meiner Wellenlänge liegen.

Natürlich gab es auch oftmals heiße Debatten mit "Gegnern" die enormen Einsatz erforderten. Niemals aber mußte ich Angriffe hinnehmen, die unter die Gürtellinie gingen.

Roswitha schrieb es ganz richtig: Wie man in den Wald hinein ruft...........

Mit gegenseitigem guten Willen ist alles möglich.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
danke Rosa, super - dem ist nichts hinzu zu fügen außer dem alten Sprichwort:
Was Hänschen nicht lernt,
lernt Hans nimmer mehr.....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren