wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Katholische Straf- und Ehegerichte

Von wize.life-Nutzer - Montag, 30.11.2015 - 09:18 Uhr

Wo ist der Unterschied zwischen der Scharia der Moslems und den katholischen Gerichten?


Das ARD sendet heute Abend einen Bericht über katholische Straf- und Ehegerichte. Diese stehen außerhalb der staatlichen Gerichtsbarkeit und werden geheim verhandelt. Ein Überbleibsel der Inquisition?
Zu Recht wehrt sich Deutschland gegen die Einführung der Scharia, der islamischen Gerichtsbarkeit. Diese wird bei der IS und in Saudi-Arabien praktiziert. Deutsche Gerichte können in bestimmten Situationen jedoch darauf zurückgreifen. Nicht gestattet ist deren Anwendung durch private Organisationen.
Bei den Verhandlungen zu TTIP, dem internationalen Freihandelsabkommen geht es u. a. um zivile Gerichte, die bei Streitigkeiten von Unternehmen aktiv werden können. Damit wird das staatliche Recht ausgehebelt.
Diese drei Beispiele zeigen die schleichende Internationalisierung der deutschen Gerichtsbarkeit. Ob das gut oder schlecht ist, kann nicht eindeutig beantwortet werden. In einer globalen Welt werden wir wohl auch auf diesem Gebiet neue Regeln akzeptieren müssen.

Mehr zum Thema

12 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der deutsche Staat schützt die geheimen Kirchengerichte...da möchte sich niemand die Hände schmutzig machen...dabei geht es nicht um Opferschutz, sondern um Priesterschutz! Brüderlich wird versetzt, nicht verurteilt. Missbrauch ? egal... Strafrecht? egal...Opfer? völlig egal.
Bevor wir uns über die Scharia aufregen, sollten wir lieber den eigenen Keller der Inquisition aufräumen....gründlich!!! Das stinkt zum Himmel!
Was unser Rechtsstaat da schützt ist haarsträubend...aber alles unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Gabriele, wenn es die Ankündigung zu dieser TV-Sendung nicht gegeben hätte, wüsste ich überhaupt nichts über diese Kirchengerichte, sprich Inquisition.
Du hast recht, wir sollten uns nicht nur über die Scharia und Kopftuchfrauen aufregen, sondern in erster Linie diese mittelalterlichen Praktiken der katholischen Kirche beseitigen.
Trotzdem frohe Weihnachten
Nonnen sind auch Kopftuchfrauen...weder die einen noch die anderen tun uns heute noch etwas. Die Nonnen haben in dern 60er-70er Jahren viel Unheil und Misshandlungen in Heimen verbreitet. Alles im Namen Gottes
Weihnachten ja...aber nicht christlich. Da wird mir derzeit übel!
Frau sein & katholisch ist ein Widerspruch in sich selbst, da kann man nur austreten. Die Scharia ist zwar auch nicht gerade auf der Höhe der Zeit, aber belastet uns auch nicht wirklich. Mich ärgert einfach, dass Teile des Staates- die Kirche- Sonderrechte hat, undurchsichtig, verheimlicht und ungerecht.
Ich feiere dieses Jahr Wintersonnenwende mit Freundinnen, denn das christliche Abendland ist mir zu braun
Die Privilegien der katholischen Kirche gehen auf ein Konkordat zurück, das der Vatikan 1933 mit der Deutschen Reichsregierung unter Hitler abgeschlossen hat.
Für mich ist es auch unverständlich, dass Frauen sich derart gefügig zeigen und diesen Unsinn bei den Kirchengerichten mitmachen.
Viel Freude bei eurer Feier zur Wintersonnenwende.
Das ist wohl der einzige Weg, diesem Weihnachtsgedöns zu entgehen: man muss es umwidmen. Letzendlich war Weihnachten in vorchristlicher Zeit schon das Fest der Wintersonnenwende. Als solches kann man es ruhig feiern: ich freue mich auch, dass dann die Tage wieder länger werden. Aber was soll ich mit einer Erlösergeburt anfangen? Ich möchte von nichts erlöst werden.
Einen unangenehmen Beigschmack hat die Wintersonnenwende aber doch: sie wird m.E. auch von rechstradikalen Gruppen gefeiert.
wir sind aber alles andere als rechtsradikal.die lassen wir nicht rein in unseren Kreis...fühlen uns eher dem spirituellen Weg der Druiden verbunden, nehmen den eigentlichen Sinn bewusst wahr. Und ob nun Abraham, Moses, Jesus oder Mohammed...solche alten toten Männer brauch wir auch nicht
Ich glaube, die Schweden feiern auch die Wintersonnenwende. Und die sind in ihrer Gesamtheit nicht rechts. Irregeleitete gibt es natürlich überall. Sogar in der katholischen Kirche.
ich finde es einfach gut, im Rhythmus und Einklang mit der Natur zu leben, so weit das heute überhaupt noch möglich ist.
Wintersonnenwende ist für mich die Zeit wenn der Keim des Lichts wieder neu entsteht, so wie ein Embryo in der allerersten Zeit. Obwohl es noch ziemlich lange dunkel ist, verändert sich das Licht ab diesem Tag....es wir heller
Ich war über 10 Jahre mit meinem Schiff auf dem Mittelmeer unterwegs. Das war pure Natur mit all' ihrer Schönheit, aber auch mit ihren Stürmen.
beneidenswert
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist ein guter Hinweis, Friedhelm.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Globalisierung ist nicht mehr aufzuhalten, schon wegen der rasant zunehmenden Kommunikations- und Reisemöglichkeiten. Das führt zwangsläufig zu einer Vereinheitlichung des Rechts- und Strafwesens. Auf lange Sicht können dabei weder die Scharia noch das kanonische Recht der katholischen Kirche noch irgendein anderes auf Religion oder Weltanschauung begründetes Rechtsverständnis die Grundlage bilden. Gibt es nicht schon eine international akzeptierte "Erklärung der Menschenrechte"? Wenn sich alle daran halten würden, wäre schon viel erreicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren