wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Das Don-Juan-Syndrom

Das Don-Juan-Syndrom

Von wize.life-Nutzer - Montag, 14.12.2015 - 19:42 Uhr

Eine kurze Anleitung zur Lösung des Don-Juan-Syndroms
Don Juan ist der Inbegriff des Casanovas, des Frauenverstehers oder modern ausgedrückt: des womanizers. In Wirklichkeit hatte er nur deswegen so viele Affären, weil er mit seinen Beziehungen nie ganz zufrieden war, so interpretieren es die Psychologen. (Es sei dahingestellt, ob sie diese etwas pejorative Interpretation vorziehen, um von ihrer eigenen unbefriedigenden Attraktivität abzulenken).
Auf jeden Fall gäbe es – rein theoretisch natürlich – die Möglichkeit die menschlichen Bedürfnisse kreativ abzudecken. Wenn wir davon ausgehen, dass zum vollkommenen Glück erfüllt sein sollte der Dreiklang: die Seele, also die Emotionen, der Intellekt und das sexuelle Verlangen, so können wir uns in einem Gedankenexperiment vorstellen, dass ein Mensch (hier ein Mann) sich eine Partnerin sucht für die Seele, eine weitere Partnerin für den Geist und eine dritte für seine körperlichen Bedürfnisse.
Hagen hat es versucht. Seine Partnerin für die Seele hat sich ihm sexuell verweigert, aber weit ihre Seele geöffnet. Mit seiner zweiten Partnerin konnte er endlos und sogar im Bett diskutieren und mit der dritten Partnerin war er sexuell zufrieden. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, das er alle drei Partnerin zeitgleich hatte.
Wie ging die Geschichte aus? Die Seelenverwandte fand ein fremdes Höschen in der Wäsche. Die Intellektuelle wollte ihn heiraten und der Sexuellen war er auf die Dauer nicht gut genug.
Und was ist die Moral von der Geschicht?
Des Lebens ungeteilte Freude gibt es nicht.

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der arme Hagen! eine Runde Mitleid ist sicher angebracht?

Wer sagt eigentlich, dass es Frauen nicht auch so geht? DER EINE für alles ist ebenfalls die reine Utopie.

Anmerkung: Bedürfnis und Verlangen ist nicht dasselbe!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
O doch! Nur steht davor eine gewisse charakterliche Vorbereitung, die je nach persönlichem Hintergrund wirklich Arbeit an sich selbst bedeuten kann! Weiß ich aus persönlicher Erfahrung..... Die Zeit als Single muss man eben nutzen, um sich zu einem guten Partner zu entwickeln!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren