wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Hat Gott ein Geschlechtsteil!
Hat Gott ein Geschlechtsteil!Foto-Quelle: pixabay.com

Hat Gott ein Geschlechtsteil!

Beitrag von wize.life-Nutzer

Der Bibelgott ist männlich. Als Geist müsste er zwar prinzipiell kein Geschlecht besitzen, aber männlich macht sich einfach besser für einen Schöpfer und Vater.

Erklärungsversuche greifen diese Problematik folgendermaßen auf: Gott konnte sich den Menschen besser offenbaren, wenn er sich stellenweise menschliche Züge und Wesensmerkmale gibt. Die unaufgeklärten Menschen konnten sich einen Gott so besser vorstellen, deshalb hat er die Bibelautoren halt inspiriert, ihn als Person, als Mann zu beschreiben.

Aus heutiger Sicht ist das natürlich barer Unsinn. Wenn sich ein allmächtiger Gott schon offenbaren wollte, dann könnte der das sicher auch gleich richtig machen.

Wahrscheinlich aber sehen es die meisten Menschen auch lieber, wenn Gott ein Mann ist. Männer wollen sich nichts von einer Frau sagen lassen und Frauen erst recht nicht. Die wären eifersüchtig und zickig, wenn so eine allmächtige und allwissende Tusse sich von ihren Männern anbeten ließe. Das würden die nicht dulden, also besser, Gott ist ein Mann und bleibt das auch, trotz diverser Emanzipationswellen!

Warum hat Gott aber auch noch einen Gottessohn geschickt und keine Tochter? Auch da greift der Grundsatz, dass ein Mann in allerhöchster Position beliebter ist. Männer können sich mit Jesus identifizieren, die Frauen können eine innige Liebesbeziehung mit ihm eingehen. Dann wäre da noch die Frage nach der Eifersucht. Was wäre wohl, wenn z.B. die Gottestochter „Jessie“ als Figur halbnackt am Kreuz hängen würde und Männer sich mit ihr schmücken und „ich liebe Jessie“ pausenlos herunterbeten würden? Der Glaube wäre schnell verschwunden, keine Mutter würde ihren Sohn so erziehen oder so einen Mann heiraten.

Gott ist also nicht Gott, Gott ist ein Mann. Ein Mann, entstanden in den Hirnen frühzeitlicher Denker, die dringend erklären wollten, was noch nicht zu erklären war: Die Entstehung der Erde und des Lebens.

Es ist nicht völlig auszuschließen, dass ein Geist mit extremer Energie, unbegrenzten Fähigkeiten und überirdischer Intelligenz seinen Anteil an der Welt hat, wie wir sie kennen. Aber mit dem Bild, was die Weltreligionen zeichnen, hat dieser Geist sicher nichts zu tun. Ähnlichkeit mit dem Menschen einem Gott anzudichten grenzt an Schizophrenie.

Jede Religion, in der Gott als Mann auftritt, darf getrost in die Tonne geklopft werden, damit wird es nichts mehr, da ist die menschliche Fantasie als Urheber entlarvt.

Hier noch ergänzend etwas, das ich gerade gefunden habe und was irgendwie zum Thema passt: http://www.vice.com/de/read/war-jesus-schwul-000

War Jesus homosexuell?
http://www.seniorbook.de/themen/kate...homosexuell


28 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ja das wäre doch sehr schwierig wenn er sowas hätte dann wäre das ja nicht ein Gott sondern einfach ein Mann
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn Gott männlich ist, muss er ein Geschlechtsteil haben, das ist klar. Nur, was macht er damit ?
Aber Michael,
Das ist doch klar. Immerhin hatte er einen Sohn !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich weiss nicht ob Jesus homosexuell war, aber anscheinend war er manisch-depressiv, was fuer mich absolut Sinn macht, da er glaubte er sei der Sohn Gottes und immer Gutes predigte..ich verstehe nicht warum in diesem Fall wie 1933 - 1945 so viele wieder auf einen Wahnsinnigen hereingefallen sind und warum das Christentum ueberhaupt noch besteht..
So sind die Menschen halt, damit habe ich mich in meinem Alter (56) jetzt so langsam aber sicher abgefunden. Ich kann das teilweise mit Humor tragen, aber leider auch nur teilweise!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alfred, haste wieder mal Langeweile? Und dein Foto hat sich ja sehr verjüngt
Das täuscht, mit dem Foto und der Langeweile. In Wahrheit schreitet die Zeit auch für mich viel zu schnell voran.
Die Zeit und das ist der große Wahnsinn der Menschen ist niemals in seinem Besitz gewesen...er wandelt in der Zeit...nicht mehr und nicht weniger. Amen!
Angelus Silesius:
"du selbst machst die Zeit
das Uhrwerk sind die Sinnen.
Stoppst du die Unruh nur,
so ist die Zeit von hinnen."
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die antiken Griechen und Römer hatten es in dieser Frage leichter. Zeus war nicht nur ein richtiger Mann, sondern er verhielt sich auch seinem Bild entsprechend. In unendlich vielen Liebesaffairen hat er seine Manneskraft unter Beweis gestellt. Und die Griechen liebten ihn dafür.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
News Team
Sehr spannend! Vor allem zusammen mit Deinem anderen Beitrag zur möglichen Homosexualität Jesu. LG Simone
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich meine, es gibt ein zweites biblischea gebot, das da lautet "Du sollst Dir kein Bildnis machen!" . Vor diesem Hintergrund kann ich Deine Kritik nicht teilen.
Aus Gehorsam gegenüber dem imaginären Gott der Bibel? Ich selbst bin kein Mitglied der bibeltreuen Gemeinschaft, deshalb darf ich mir ja Bilder von den verschiedenen Angeboten an Göttern machen!
sicherlich. nur die frage nach dem geschlechtsteil mutet vot dem hintergrund des zweiten gebotes, das alle buchreligionen kennen, etwas merkwürdig-unreflektiert-an.
Das finde ich nicht. Gott wird in der Bibel eindeutig als männlich definiert. Ohne Geschlechtsteil wäre er aber nicht männlich, oder? Muss hier nicht dringend etwas am Gottesbild geändert werden? Wie kann es sein, dass Gott auch nach 2000 Jahren der Beschäftigung mit diesem Werk Bibel immer noch als Mann bezeichnet wird, ohne dass sich die vernünftigen unter den Theologen da endlich mal positionieren?

Der Vater, der Sohn, der heilige Geist, alles Männer oder was? Wie kann das sein. War Gott schon ein Mann, als er die Erde aus dem Nichts erschaffen hatte? Hatte er da schon den Plan, für sich selbst eine Sexpartnerin zu erschaffen (Jungfrau Maria)?
das sehe ich anders. in der bibel ist von "jahve" die rede. über die richtige übersetzung kann man streiten. mir behagt die übersetzung "ich bin da"! warum? sie ist so "herrlich" geschlechtsneutral.
Gott wird in der Bibel mehrfach als "Herr" bezeichnet. Eine Frau oder ein geschlechtsloses Wesen bezeichnet man aber nicht als Herr!
worauf ich hinaus will: so eindeutig ist die welt nicht, wie du sie beschreibst.
Ich beschreibe keineswegs die Welt, sondern das christliche Gottesbild. Ich gehe ja davon aus, dass die Bibel keineswegs die Wahrheit verkündet, ebensowenig wie andere sogenannte heilige Schriften die von Menschen geschrieben wurden.
das ist doch ein teil der welt, oder etwa nicht?
Wenn Schneewittchen auch ein Teil ist, dann ja.
als figur in einem märchen:aber ja doch.
Da der Mensch immer wieder einen Halt sucht...wenn etwas Böses ihm widerfährt...sucht er oder klammert er sich an etwas...was seiner Meinung nach die letzte Rettung ist...und das ist GOTT ... ich bin ihm leider noch nicht begegenet!
Moses allein hat mit Gott persönlich gesprochen. Er durfte dieses weil er zum auserwählten Volk gehörte das Gott aus Ägypten geführt hat. Jesus war ohne Zweifel eine Bereicherung für die Welt. Er machte Wasser zu Wein und das ist bis jetzt Niemand mehr gelungen. Wenn es Gott nicht geben würde wären die ganzen Prediger der Welt arbeitslos und die Zeugen Jehovas brauchten nicht mehr von Tür zu Tür gehen um ihre Wahrheit zu verbreiten. Wer will hier denn noch mehr Arbeitslose?
nun das sind ja alles ganz große Fragen aber die zentrale Frage ist
wo ist dieser merkwürdige Gott der zwar irgendwie etwas schafft aber neutral ist also ist doch das falsch wenn man sagt der Gott dann müsste man doch eigentlich so etwas wie das Gott nehmen oder so ähnlich und die nächste ganz große komplizierte schwierige ketzerischer und so wenn ich jetzt weiß dass dieser Gott einen Schwanz hat also nicht hinten am Hintern sondern zwischen den Beinen denn wenn er einen Schwanz am Hintern hätte dann wäre das kein Gott sondern ein Affe ich hoffe er hört jetzt nicht zu und ist jetzt sauer mit mir
Ich gehe davon aus dass Gott Jude ist und er ist daher auch beschnitten.Die Christen und Mohamedaner haben den Juden diesen Gott dann gestohlen. Die Juden sollten endlich ein Patent auf ihren Gott anmelden und könnten dann wenigstens daran verdienen dass sich andere Religionen ihres Gottes bedienen.
Ja! Patent anmelden. Das alles mit der unbefleckten und so weiter klingt sehr nach Cloning also ist Jhawe vieleicht ein Alien?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren