wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Industrie 4.0 - Schaffen wir uns ab?

Industrie 4.0 - Schaffen wir uns ab?

22.08.2018, 13:07 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Die besondere Dokumentation


Die Gesellschaft steht vor einer radikalen Veränderung. Und sie trägt einen Namen: "Industrie 4.0" ist nicht weniger als eine Revolution der bisherigen Arbeitsgesellschaft. Roboter und Maschinen mit künstlicher Intelligenz sind auf dem Vormarsch. Die Digitalisierung und Vernetzung durch das Internet der Dinge verändern nicht nur die industrielle Produktion. Der wachsenden Zahl der Menschen ohne Arbeit steht eine Arbeitswelt entgegen, deren Auswirkungen gerade erst erkannt werden. (YouTube)

Buch-Empfehlung zum Thema: Jäger, Hirten, Kritiker: Eine Utopie für die digitale Gesellschaft (Richard David Precht)

WDR Doku:

19 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und alles um dieses Thema herum stagniert! Was bedeutet die Industrerevolution IV für die Menschen und unsere Gesellschaft? Für alle Menschen und Branchen wird es ein böses Erwachen geben, da wird auch die Politik nicht ausgenommen. Zu lange haben wir uns auf unserem Wirtschaftsboom ausgeruht, während China schon seit Jahren sich den ein oder anderen Betrieb mit Schlüsselindustrien einverleibte. Nicht nur einfache Arbeiten werden von Robotern übernommen, sondern auch Arbeiten von Fach- und Sachbearbeitern sind in Gefahr. Die Folge werden Freistellungen sein, wie es auf neu deutsch heißt. Daher müssen viele Systeme umgestellt und neu überdacht werden. Das hat auch Gültigkeit für das Steuer-, Renten- und Sozialsystem, soll es nicht zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen. Denn nichts schlimmeres, wenn große Menschenmengen die sich ungerecht behandelt fühlen auf die Strasse gehen und zu toben anfangen, sie sind mit Worten nicht mehr zu erreichen.
  • 23.08.2018, 09:40 Uhr
Genau, so isses!
...und kommt auch in der ZDF-DOKU zum Teil sehr ausführlich zur Sprache.
  • 23.08.2018, 10:56 Uhr
Hallo Frank,
für mich stellt sich die Frage: Wie viel Menschen schauen sich solche guten Sendungen an und begreifen was auf jeden einzelnen Menschen zu kommt? Ich habe mir schon überlegt, ob ich übr die Auswirkungen für denMenschen schreiben soll, nur gibt es bei WL Leute die schreiben dann wieder von Hetze und Angstmacherei, weil sie nicht verstehen und glauben was kommt.
  • 23.08.2018, 12:57 Uhr
Ach, das Problem der Hetze würde ich in diesem Fall nicht sehen.
  • 23.08.2018, 13:43 Uhr
In dem WDR - Bericht wird alles ein wenig vereinfacht dargestellt, aber vom Prinzip ist es richtig. Bei manchen Dingen ist man ausgewichen oder es gab ein Themenwechsel. Ich bin seit ca. 15 Jahren Rentner, wie die Renten finanziert werden sollen, darüber wird leider kein Wort verloren bzw. man sprach von 18 millionen Freistellungen, wie sollen diese Menschen ruhig gehalten werden? Mit dem vorgeschlagenen Grundeinkommen von 800 € kann kein Mensch einen Monat leben, geschweige am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.
  • 23.08.2018, 13:52 Uhr
Es ging ja vor allem um Arbeitsplätze, die wegen der Digitalisierung & KI demnächst in großer Zahl wegfallen werden.

Die DOKU ist nur ein Bewusstmachen der zukünftig bevorstehenden Revolution unserer Arbeitswelt.
  • 23.08.2018, 13:59 Uhr
Wie sollen Rentner und 18 millionen Arbeitslose mit 800€ zu recht kommen?
  • 23.08.2018, 14:37 Uhr
Ich komme nicht mit 800 € monatl. aus, da muss schon noch etwas dazu kommen.
  • 23.08.2018, 15:30 Uhr
Hallo Frank,
wir haben 2,3 millionen Menschen die keine 800 € zum Leben haben und 11,3 millionen die keine 1000 € an Rente bekommen. Verantwortlich sind unsere Politiker, weil sie die Renten klein gerechnet haben. 11,3 millionen Stimmen bei der Wahl, die Partei hat 12,5 % an Stimmen mehr, man muß sich um diese Wähler nur kümmern.
  • 23.08.2018, 16:19 Uhr
Die CDU/CSU wollen nicht, die SPD und die ganze linke Front von Grünen, die Linke und die FDP klönnen und wollen nicht und AfD streitet sich um des alten Kaisersbart, als sich um die wirklichen Probleme des Landes zu kümmern. Weg mit den vielen Steuerarten und her mit einer Wertschöpfungsabgabe, weg mit den vielen Gießkannen von prüfungspflichtigen Wahlgeschenken und endlich hin zu dem BGE Bedingungslosen Grund Einkommen. Die Vorteile liegen auf der Hand, weniger Beamte und Angestellte im Öffentlichen Dienst, leichtere Steuererklärungen und sehr hohe Strafen für das Bescheißen des Finanzamtes.
  • 24.08.2018, 13:48 Uhr
Die einen sagen so, die anderen so.

Mir scheint, noch ist die Zeit nicht reif für das BGE, um es politisch umsetzen zu können.
  • 24.08.2018, 13:50 Uhr
Mit der Industrierevolution und einher gehenden 18 millionen Freistellungen, wird das BGE kommen müssen, will man einen Bürgerkrieg verhindern,
  • 24.08.2018, 13:53 Uhr
Ja, durchaus möglich, aber eben nicht JETZT.
  • 24.08.2018, 13:55 Uhr
Was glaubst Du wie lange es dauert bis sich die Industrierevolution in D durchgesetzt hat?
  • 24.08.2018, 13:56 Uhr
KEINE Ahnung, aber JETZT noch nicht... die Politiker haben ganz andere Probleme.
  • 24.08.2018, 13:58 Uhr
Die bekommen doch kein einziges Problem wirklich in den Griff, es bleibt immer ein Stückwerk gleichgültig was sie anfangen!
  • 25.08.2018, 14:20 Uhr
Das ist die Problematik der Politik, als ein Tagesgeschäft.

Politik wird deshalb oft/meistens nicht als eine Bewältigung von (angenommenen) Zukunftsproblemen gesehen, sondern als eine Politik zur Bewältigung von Problemen in der Gegenwart.
  • 25.08.2018, 14:33 Uhr
Aber selbst die Probleme der Gegenwart können sie nicht lösen,. Gäbe es in Deutschland keine Frühstücke für Kinder von U. Glas organisiert oder die Tafeln für hungernde Menschen, dann gäbe es in D mehr verhungerte Menschen, wie im restlichen Europa. Was ist nur aus dem reichen Deutschland geworden - das Armenhaus Europas mit den größten Überschüssen Europas!
  • 27.08.2018, 10:08 Uhr
Ich würde sagen, die Politik kann nicht ALLE Probleme der Gegenwart lösen, aber das konnte sie noch nie und ist deshalb nichts Neues.
  • 27.08.2018, 13:56 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren