wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Ein Filosof

23.08.2018, 15:56 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Ein Filosof
Ist nicht doof,
Er ist weise,
Mitunter recht laut,
Doch meist leise
Vertritt er seine Sentenzen,
Setzt anderen sehr enge Grenzen,
Was gilt, ist das eigene Wort.
Wer kritisiert, ist bald fort.

Er will sich ja nur profilieren,
Mit Geist und Rhetorik brillieren,
Bis alle endlich verstummen -
Die Weniger-Weisen, die Dummen.

Nicht jedem ist Denken Vergnügen.
Natürlich muss man es üben,
Will man den Urknall ergründen,
Ohne ein'n Gott zu erfinden.

Man lebt in der Welt der Gedanken,
Setzt seinem Geist dennoch Schranken.
Denn nichts geht ohne B e w e i s e
Auf dieser unendlichen Reise.

Am Ende ist ein Filosof
Weder weise noch doof.
Er hat sich redlich bemüht,
Doch ein Lob wäre verfrüht,
Denn die Suche ist unnütz gewesen:
Es bleiben nur Hypothesen
Im Unruhestand -
Wie bekannt.

(Vorsicht. Satire)

(c) ez

Mehr zum Thema

22 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Beim Stöbern grad bin ich auf folgendes älteres Gedichtchen von mir dazu gestoßen:
wize.life/themen/philosophie/33631/glaube-wah...berfasching
  • 01.09.2018, 07:42 Uhr
Wirklich ausgezeichnet. Da du auch Musik machst, hast du keine Probleme mit Metrum und Rhythmus.
  • 01.09.2018, 11:47 Uhr
Oh - so ein Lob von dir überrascht mich grad und bedeutet mir etwas. - danke.
  • 01.09.2018, 11:50 Uhr
Knight, ich sage immer das, was ich empfinde und wozu ich etwas sagen k a n n .
Lyrik war immer mein Spezialgebiet, und das war gar kein Kompliment, sondern einfach eine Feststellung.
  • 01.09.2018, 11:58 Uhr
Freut mich eben, grad weil ich ja weiß, dass du dich damit sehr beschäftigst und ja selbst da kreativ bist. Ich tue das nur gelegentlich, meist bei gewissen Anlässen oder ok auch mal einfach bei Lust und Laune.
  • 01.09.2018, 12:01 Uhr
In der letzten Zeit hat es sich so ergeben, dass ich damit meinen Ärger abreagiere. EIne Art Therapieinstrument - eine ganz neue Erfahrung.
  • 01.09.2018, 12:14 Uhr
Ich habe auch mit Gedichten bzw. manchmal auch Liedern öfters einiges verarbeitet. Für mich insoweit keine neue Erfahrung.
  • 01.09.2018, 12:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 24.08.2018, 14:37 Uhr
Danke, Anna, schöne Ergänzung
  • 24.08.2018, 14:43 Uhr
Immer gerne! wize.life-Nutzer
  • 24.08.2018, 14:45 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein Filosof ist dumm
so mögen manche denken
nur fragt man sie warum
kann man sich dieses schenken
oft fehlt es da an eignem Denken.

Das nur mal spontan in Kürze dazu, speziell auch aus Anlass eines speziellen Kommentars hier.
  • 23.08.2018, 18:07 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich kenne da einen
Alles andere als doof
Man kanns nicht verneinen
Er ist Philosoph

Doch all seine Thesen
So leid es mir tut
In der Kneipe am Tresen
Da sind sie vielleicht gut

Sät Missgunst und Hass
Wo immer er kann
Denn das macht ihm Spass
Dem Philosophenmann

Und wird auf Facebook er gesperrt
Weil deutlich über die Stränge geschlagen
Dann wird woanders heftig geplärrt
Denn solcherlei kann er garnicht ertragen

Erhebt auf YouTube sein Stimmchen dann
Zieht über Maas und Facebook vom Leder
Er habe nur seine Meinung kundgetan
Und das darf ja schließlich jeder

Weil alle zu ihm böse sind
Ist Ende mit der Philosophie
Und trotzig wie ein kleines Kind
Versucht er's jetzt mit
Philatelie
  • 23.08.2018, 17:30 Uhr
? ? ? Begabt, aber so recht versteh ich das nicht.
  • 23.08.2018, 18:33 Uhr
Macht nix. Ist bloss so ein sinnloses Zusammengereime...
  • 23.08.2018, 18:35 Uhr
Den Eindruck habe ich nicht.
  • 23.08.2018, 19:15 Uhr
*breitgrins*
  • 23.08.2018, 19:17 Uhr
Mein Gedicht ist vorhin entstanden als Replik auf gewisse Aggressionen die mir gestern entgegengebracht worden sind .
Ich stelle fest, dass ich Aggressionen am besten auf diese Weise verarbeite.
  • 23.08.2018, 19:17 Uhr
Ist doch eine gute Möglichkeit !
  • 23.08.2018, 19:22 Uhr
Finde ich auch,
  • 23.08.2018, 19:26 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Wenn man in umgekehrter Welt
den Clown auf das Katheder,
den Philosoph aufs Drahtseil stellt –
wer wirkt von beiden blöder? "
*Fred Endrikat*
  • 23.08.2018, 17:29 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nein danke...den von dir beschriebenen Filosaufen kannst du in der Pfeife rauchen...
  • 23.08.2018, 16:49 Uhr
Ich weiß nicht, was du mir unterstellst. Ich habe keine Person beschrieben, sondern einen Vertreter eines Fachs.
Mit deinem Jargon kann ich auch nichts anfangen. Sorry.
  • 23.08.2018, 18:30 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren