Die Frage nach Gott

Beitrag von wize.life-Nutzer

Viele Menschen lehnen es ab, an Gott zu glauben. Sie wollen alles begreifen und verlangen dafür Beweise. Wenn es Gott geben soll, der alles geschaffen hat, dann ist dieser so groß, daß kein Mensche ihn begreifen und beweisen kann. Es gibt kein Volk, daß nicht irgendeine Vorstellung von Gott hätte. Die Idde, es gebe keinen Gott, muß uns erst beigebracht werden. Von Natur aus glauben die Menschen so etwas nicht. Die Natur, in der wir leben, ist so zweckmäßig und weise aufgebaut, daß ein großer Geist, Gott, dahinterstehen muß. Menschen sollten sich fragen: Kann alles, was so groß und geheimnisvoll ist, daß der menschliche Verstand es nicht zu fassen vermag, durch Zufall entstanden sein? N e i n, es ist viel vernüstiger, mit Gott zu rechnen. Und doch verschließen sich die Menschen vor diesem Gedanken. Warum wollen sie keinen Gott? Sie haben Angst sich vor IHM verantwortlich zu fühlen. Was müßte dann ihre Reaktion sein?

Mehr zum Thema