wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Reaktionäre Esoterik: Zur Kritik irrationaler Weltanschauungen

Reaktionäre Esoterik: Zur Kritik irrationaler Weltanschauungen

26.09.2018, 23:10 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

"Die Esoterik bedient ein antihumanistisches und irrationales Weltbild"

Ein Vortrag von Claudia Barth:
"Esoterische Strömungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Ob Anthroposophie, Astrologie oder New Age, auf der Suche nach Erklärungen wenden sich viele Menschen spirituellen und okkulten Lehren zu, welche die absolute Wahrheit in einer „jenseitigen Welt“ verorten und oftmals auch wissenschaftliche Erkenntnisse ablehnen. In dem Vortrag soll anhand historischer und aktueller Beispiele nachgewiesen werden, wie das antihumanistische und irrationale Weltbild der Esoterik reaktionäre Strömungen stützt. Darüber hinaus wird es darum gehen, welche ideologische Rolle esoterische Strömungen bei autoritären oder auch faschistischen Entwicklungen spielten und welchen gesellschaftlichen Einfluss diese heute noch haben."

87 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Antihumanistisches und irrationales Weltbild!" Das ist eine böse UNTERSTELLUNG!

Um diese Behauptung zu entlarven, zitiere ich aus Prof. Stuckrads Werk, "Was ist Esoterik" , Beck, 2004 , S. 203:

Die Theosophische Gesellschaft, die östliches und westliches Wissen zusammenführen wollte , wurde 1875 in New York von Blavatsky und ihrem Mann Olcott gegründet.
.
"Die Ziele der Organisation werden in der Regel folgendermaßen definiert:
1) Den Kern einer universalen Bruderschaft der Menschheit zu bilden, ohne Unterschied von Herkunft, Glaube, Geschlecht oder Hautfarbe.
2. zum Studium der vergleichenden Religionswissenschaft, Philosophie und Naturwissenschaften anzuregen
3. ungeklärte Naturgesetze und die im Menschen verborgenen Kräfte zu erforschen.

An diesen Zielen kann man erkennen, dass sich die Theosophische Gesellschaft tatsächlich im Spnnungsfeld von Esoterik, Vergleichender Sprach- und Religionsforschung und einem letztlich a u f k l ä r e r i s c h e n Impetus kristallisierte."
_______

Unwissen ist verzeihlich, aber Denunzieren ist böse
  • 29.09.2018, 12:58 Uhr
THEOSOPHIE

Papier ist geduldig! Nicht an ihren Worten, sondern an ihren TATEN werdet ihr sie erkennen.

Pkt. 1: Kern einer universalen Bruderschaft? > es gibt keine universalen Bruderschaften, aber z.B. eine Muslimbruderschaft und andere.
Definition von Bruderschaften: Eine Bruderschaft, Brüderschaft oder Fraternität (lateinisch frater „Bruder“) ist eine organisierte Gemeinschaft oder Körperschaft von Männern, die sich untereinander „Brüder“ nennen und gemeinsame Interessen verfolgen.
Pkt. 2: Blabla.
Pkt. 3: erforschen? ...wie denn, etwa mit pseudo-wissenschaftlichen Methoden?

wize.life-Nutzer: >>> An diesen Zielen kann man erkennen, dass sich die Theosophische Gesellschaft tatsächlich im Spnnungsfeld von Esoterik, Vergleichender Sprach- und Religionsforschung und einem letztlich a u f k l ä r e r i s c h e n Impetus kristallisierte." <<<

Im "SPANNUNGSFELD der Esoterik" kann KEINE Aufklärung (im Sinne der Aufklärungsbewegung des 18. Jahrhunderts) stattfinden.
Die ESOTERIK kann vielleicht "SPANNEND" sein, aber doch keinen Beitrag zu aufgeklärten, kritisch-mündigen Bürgern leisten... auch nicht in den Kleidern einer theosophischen Bruderschaft-Bewegung.

Anm.: Man möchte der Esoterik/Theosophie zurufen: "Schuster, bleib bei deinen Leisten".
  • 29.09.2018, 15:18 Uhr
Ich habe z i z i e r t.
und k e n n e die Menschen, die ich hier erwähne. Nichts ist schlimmer, als dieses bodenlose Denunziantentum,

Das dt. Sprichwort solltest du dir selber täglich vorsprechen, denn Du hast keinerlei Erfahrung und nicht mehr als seichtes Wissen.
Deine "Verfolgungsjagd" had geradezu morbide Züge.
  • 29.09.2018, 15:39 Uhr
Wer DENUNZIERT? Wer macht denn VERFOLGUNGSJAGDEN*?

Könnte es sein, dass du einer VERKENNUNG der Realität unterliegst?

Anm.: Du wirkst erschöpft, mach besser mal 'ne Pause, nicht dass du wieder einem kruden "Beleidigungs-Modus" zum Opfer fällst, dessen schriftliche Auswirkungen dann GELÖSCHT werden müssen.

*hast du vielleicht zu viele Berichte aus Chemnitz gesehen?
  • 29.09.2018, 16:08 Uhr
Wie kommst du darauf? Hat dich der eine Satz irritiert? Ich habe ein besseres Gedächtnis als du und sehr viel mehr Mut! Soviel zu Chemnitz!

Aber ich deute nur an, während du mit dem Finger auf sog. Esoteriker weist, die du 1. nicht kennst und 2. nicht verstehst und gar nicht verstehen kannst.

So etwas nenne ich Hochstapelei und mit solchen Menschen mag ich nicht zusammen sein. Nicht einmal hinter einer gläsernen Wand.

Entweder du änderst dieses Verhalten oder ich schreibe hier nicht mehr.
Darüber bist du sicher hoch erfreut. Und ich tue dir gern diesen Gefallen, denn auf Dauer ermüdet es mich und langweilt mich, und es kommt nichts zustande. Ich lerne gern hinzu, aber von dir lerne ich NULL dazu.

Sicher findest du schnell einen vollgültigen Ersatz für eine sternengläubige naive Anhängerin von solchen merkwürdigen Gesellen wie Martin Zoller oder x y z.

Und ich muss nicht mein Wissen, ja mein WISSEN an verkrustete Gehirne verschwenden.

Langt das schon für die Löschung?

  • 29.09.2018, 16:23 Uhr
Na ja, mit zunehmendem Alter können Gehirne schon mal "verkrusten"... die Frage ist, wer gehört hier eigentlich zu den ÄLTESTEN, bei denen diese zerebralen Umbauprozesse relevante kognitive Auswirkungen haben könnten?
  • 29.09.2018, 16:27 Uhr
Wie richtig ich doch immer wieder liege: denn über GLAUBENSINHALTE kann man unter NICHT-GLEICHGESINNTEN nicht sinnvoll diskutieren, denn es gibt immer wieder Leute, die einen kontroversen Diskurs emotional nicht aushalten und dann im günstigsten Fall nur BELEIDIGT reagieren.
  • 29.09.2018, 16:31 Uhr
Klar, bin ich wesentlich älter als du, und nur wenig jünger als Friedhelm.
Das spielt für mich nicht die geringste Rolle, und ich merke bislang keine wesentlichen Einschränkungen.

Es geht auch nicht um "Beleidigungen auszuhalten", es geht mir um die S a c h e.
Meine spirituelle Einstellung ist mir wesentlich wichtiger als andere Facetten meines Lebens, G e r a d e weil das etwas mit Charakter und Integrität zu tun hat.

Warum sollte ich dauernd etwas verteidigen, was mein Leben außerordentlich bereichert hat, was mir wunderbare Menschen ins Leben gebracht hat.

Ich lasse jedem seinen Lebenszuschnitt und meckere nicht ständig über sein Verhalten, seine Worte oder seine Vorbilder.
Es gibt nicht den geringsten Grund, mich von Ansichten zu trennen, die mir ein interessantes, reizvolles und schönes Leben ermöglicht haben.

Was du oder andere über mich denken, ist deren Sache., Ich bin, die ich bin und die ich immer bleiben werde. Meine Überzeugung, dass es wesentlich mehr gibt, als diese materielle WElt, ist vernünftiger als deine, weil sie erfahren und erprobt worden ist.
  • 29.09.2018, 16:44 Uhr
>>> Warum sollte ich dauernd etwas verteidigen, was mein Leben außerordentlich bereichert hat, was mir wunderbare Menschen ins Leben gebracht hat. <<<

Wenn du die ESOTERIK nicht STÄNDIG und ÖFFENTLICH anpreisend in den VORDERGRUND stellen würdest, würdest du auch keine Kritik & keinen Widerspruch induzieren. Aber du legst es immer wieder darauf an, BEKLAGST dich anschließend aber, dass deine Ausführungen KRITISIERT werden.

Denk mal über diesen Sachverhalt im stillen Kämmerlein nach.
  • 29.09.2018, 16:56 Uhr
Das stimmt aber gar nicht,. Als ich im April hierher kam, war ich politisch engagiert, ausschließlich.
Ich habe vor 4 Jahren sehr intensiv zu spiritueller Thematik Stellung genommen, weil das mein Hauptinteresse seit ein paar Jahren ist. Warum sollte ich das dann nicht tun.
Du stellst doch aiuh deine Gemälde ein!

Dann aber hast du angefangen, mich in deine philosophisch-esoterischen Themen hineinzuziehen. Immer wieder! Auch jetzt. Wer stellt denn die Videos ein?

Mein letzter Beitrag war ein Märchen, also ein literarischer Beitrag .
  • 29.09.2018, 17:01 Uhr
>>> Ich lasse jedem seinen Lebenszuschnitt und meckere nicht ständig über sein Verhalten, seine Worte oder seine Vorbilder.
Es gibt nicht den geringsten Grund, mich von Ansichten zu trennen, die mir ein interessantes, reizvolles und schönes Leben ermöglicht haben. <<<

Klar "meckerst" auch DU über andere Verhaltensweisen, Worte und Vorbilder, du siehst das nur nicht.

NIEMAND will, dass du dich von deinen Ansichten & Überzeugungen trennen MUSST. Wenn du aber ständig bestimmte, kritikwürdige Aussagen machst, dann MUSST du damit rechnen, dass du auf Kritik und Widerstand stößt.
  • 29.09.2018, 17:02 Uhr
>>> Ich habe vor 4 Jahren sehr intensiv zu spiritueller Thematik Stellung genommen, weil das mein Hauptinteresse seit ein paar Jahren ist. Warum sollte ich das dann nicht tun. <<<

Nochmal und ganz langsam zum Mitschreiben: Es geht NICHT darum, dass du dein Hauptinteresse hier NICHT präsentieren sollst. Es geht NUR darum, dass wenn du dein Hauptinteresse (die Esoterik) hier PRÄSENTIERST, du dich anschließend NICHT darüber beschweren darfst, wenn du Kritik & Widerspruch erntest.

Hast du das verstanden?
  • 29.09.2018, 17:08 Uhr
Kritik von z.B. STuckrad würde ich gern entgegennehmen, weil ich weiß, dass er Experte in diesem Bereich ist.
Auch von Kepler hätte ich mich gern kritisieren lassen, weil er., Kopernikus und Galilei auch auszgezichnete ASTROLOGEN waren.

ABer Kritik von unwissenden, offenbar furchtbar betrogenene unspirituellen Menschen weise ich sehr heftig zurück.
DAS ist in höchstem Maße unwissenschaftlich und da bin ich eben als Wissenschaftlerin auch zu empfindlich.

Aber das verstehst du leider auch nicht, da du Geisteswissenschaftlerin auch a priori für nicht ganz ebenbürtig hältst.
Außerdem spukt da auch immer noch ein maskulines Element hinein, denn man möchte doch als Mann immer das letzte Wort haben. Ni cht wahr? Hast du das e n d l i c h wenigstens halbwegs verstanden>?
  • 29.09.2018, 17:14 Uhr
Niemand kann sich seine Kritiker AUSSUCHEN.

Die wichtigsten Kritiker sind diejenigen, die NICHT aus dem eigenen Lager kommen, außer man will seinen Tunnelblick auch weiterhin pflegen.
  • 29.09.2018, 17:21 Uhr
Ja, wende diese Erkenntnis auch auf dich an. Der andere, in dem man sich aber spiegelt, muss schon verantwortungsvoll mit sich und anderen umgehen, sonst ist der Spiegel ziemlich unscharf.
  • 29.09.2018, 17:24 Uhr
>>> Aber das verstehst du leider auch nicht, da du Geisteswissenschaftlerin auch a priori für nicht ganz ebenbürtig hältst.
Außerdem spukt da auch immer noch ein maskulines Element hinein, denn man möchte doch als Mann immer das letzte Wort haben. Ni cht wahr? Hast du das e n d l i c h wenigstens halbwegs verstanden>? <<<

Ich halte ALLE Wissenschaftler für mindestens ebenbürtig, nur die sog. Pseudo-Wissenschaftler nicht, die LEIDER immer mehr zunehmen... nicht selten esoterisch verkleidet.
  • 29.09.2018, 17:25 Uhr
Gefühle der Überlegenheit sind da völlig falsch am Platze. Und genau das ist es, was eine höfliche Auseinandersetzung verunmöglicht.

Z.B. ist das Hereinschwirren von ALP besonders bemerkenswert in dieser Hinsicht.

Aber das ist alles schon mal dagewesen ...
  • 29.09.2018, 17:28 Uhr
>>> Ja, wende diese Erkenntnis auch auf dich an. Der andere, in dem man sich aber spiegelt, muss schon verantwortungsvoll mit sich und anderen umgehen, sonst ist der Spiegel ziemlich unscharf. <<<

Ich habe kein Problem damit auf Widerspruch zu stoßen. Du bist das beste Beispiel dafür, denn ich beklage mich weder über deine Kritik noch deinen Widerspruch, ganz im Gegenteil, ich messe meine Argumente gerne mit deinen und bin erstaunt, dass jemand wie du so schlecht argumentiert.

Nur krasse persönliche Beleidigungen lasse ich mir nicht gefallen und denen widerspreche ich deshalb auch.
  • 29.09.2018, 17:29 Uhr
  • 29.09.2018, 17:32 Uhr
>>> Z.B. ist das Hereinschwirren von ALP besonders bemerkenswert in dieser Hinsicht.<<<

Darfst immer nur DU hier "hereinschwirren"? ...das ist doch eine absolut lächerliche separatistische Manie, oder?
  • 29.09.2018, 17:33 Uhr
Nein, das ist nicht zu vergleichen,. zumal ich niemals in ein Gespräch zwischen zwei anderen eingreife, ohne mich zum Thema selber geäußert zu haben.

Dass du diesen Unterschied nicht erkennst, vrblüfft mich.
Das ist doch auffällig, wenn es immer und immer wieder passiert.
Nicht nur wenn du ein Gespräch mit mir führst, sondern immer dann wenn du unterstützt werden willst.

Zwei gegen einen - ist eigentlich unfair, oder etwa nicht?

Eigentlich macht es mir nichts mehr aus.
  • 29.09.2018, 17:47 Uhr
>>> Nein, das ist nicht zu vergleichen,. zumal ich niemals in ein Gespräch zwischen zwei anderen eingreife, ohne mich zum Thema selber geäußert zu haben. <<<

Dürfen ANDERE denn nur nach DEINEN Richtlinien & Vorstellungen hier kommentieren? ...das wäre doch mehr als nur lächerlich, oder?
  • 29.09.2018, 17:59 Uhr
>>> Dass du diesen Unterschied nicht erkennst, vrblüfft mich.
Das ist doch auffällig, wenn es immer und immer wieder passiert.
Nicht nur wenn du ein Gespräch mit mir führst, sondern immer dann wenn du unterstützt werden willst. <<<

Wenn jemand gelegentlich kommentiert, ist es doch nur logisch, dass das immer wieder passiert.

Ich hatte im Disput mit dir noch niemals das Bedürfnis nach fremder Unterstützung, sie wäre in diesem Fall auch völlig unnötig.

Im übrigen schreibt dieses Mitglied in einem Stil, der zwar oft sehr logisch ist, aber qualitativ keinesfalls meiner Semantik bzw. meinem Stil entspricht und mir deshalb eher schadet als dass es mir helfen könnte.

Ich hoffe, dass mir diese Kritik die wize.life-Nutzer nicht übel nimmt.
  • 29.09.2018, 18:07 Uhr
Ich habe eine BItte. Wenn DU auf spirituelle Themen verzichten könntest, und auf meine nicht reagieren würdest, würde der Umgang miteinander friedlicher.
  • 29.09.2018, 18:14 Uhr
>>> Ich habe eine BItte. Wenn DU auf spirituelle Themen verzichten könntest, und auf meine nicht reagieren würdest, würde der Umgang miteinander friedlicher. <<<

Ich könnte problemlos auf spiritistisch-esoterische Themen verzichten, wenn die Verfasser solcher Artikel nur nicht immer so viel "Unsinn" erzählen würden. Warum soll man denn öffentlich vorgebrachten "Unsinn" nicht kommentieren, gibt es denn einen Maulkorb oder eine Themen-Zensur?

Wer öffentlich Dinge BEHAUPTET, die zum argumentativ-logischen Widerspruch anregen, muss in der ÖFFENTLICHKEIT auch mit Widerspruch RECHNEN. Wenn er das NICHT will, sollte er sich besser zurückhalten, bzw. Gespräche NUR unter Gleichgesinnten suchen.

Du kannst Mitglieder im übrigen blockieren, deren Widerspruch du NICHT willst, darfst dich aber dann nicht wundern, dass keine Diskussion zustande kommt.
  • 29.09.2018, 18:26 Uhr
Wer hier am meisten blockiert, bist doch DU - deshalb sprechen ja so wenige mit DIr!
  • 29.09.2018, 19:26 Uhr
Es war nicht die Frage wer MEHR blockiert, sondern ein Vorschlag evtl. zu blockieren, damit DU in Ruhe & ohne Widerspruch deine esoterischen Kreise ziehen kannst.

Ich habe nicht mehr als du blockiert, trotzdem spricht kaum noch jemand mit dir.
  • 29.09.2018, 19:30 Uhr
Deine Hellsichtigkeit täuscht dich sehr, du musst nicht alles umdrehen.
Aber in der Tat, ich werde keine Zeit mehr vertrödeln. Da brechen doch Goldene Zeiten für wize.life an.
  • 29.09.2018, 19:39 Uhr
wize.life-Nutzer
Ich bin zwar inzwischen sehr "HELLHÖRIG" geworden, aber die "Hellsichtigkeit" möchte ich deinen esoterischen Freunden trotzdem nicht streitig machen.

Ich glaube, wize.life ist es völlig egal, ob du deine Zeit vertrödelst oder nicht. Hauptsache man benimmt sich Etiketten- & AGB-konform.
  • 29.09.2018, 23:16 Uhr
Vor allen DIngen ist es AGBkonform, wenn man sich über eine junge Frau, die von einer schweren Krebskrankheit durch eine Erfahrung geheilt worden ist, in einer geradezu erschreckenden Weise L USTIG MACHT:

Da braucht man nicht hellsichtig zu sein, um zu erkennen, was für ein M e n s c h jemand ist.

Da kann man nur noch
  • 30.09.2018, 09:24 Uhr
wize.life-Nutzer, ganz entspannt & gelassen bleiben und vor allem, kein unnötiges Empörungswellen-Reiten, denn:

Eine Krebsheilung (multipel-metastasierendes Morbus Hodgkin Lymphom) durch SELBST-LIEBE ist doch nicht lustig, sondern völliger UNSINN.

Klar, man kann und darf daran GLAUBEN, aber BEGINNT es nicht dann etwas "LUSTIG" zu werden? Okay, zwar UNFREIWILLIG aber trotzdem...
  • 30.09.2018, 14:11 Uhr
  • 30.09.2018, 14:41 Uhr
Eben... *grins
  • 30.09.2018, 14:51 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da ich d i e s e Stimme nicht ertragen kann, habe ich versucht, über www.jugendinitiative.blogsport.de herauszufinden, wer diese seltsdame Verquickung von Antisemitismus und Esoterik veranlasst hat.

Dazu ein ZItat von dieser Seite von Peter Bierl:
Re­fe­rent: Peter Bierl

Auch unter Lin­ken, Glo­ba­li­sie­rungs­kri­ti­ker_in­nen und Ka­pi­ta­lis­mus­geg­ner_in­nen ma­chen sich seit Jah­ren, in letz­ter Zeit ver­stärkt durch die ir­ri­tie­ren­den Um­stän­de der ak­tu­el­len Fi­nanz-​ und Wirt­schafts­kri­se, die fal­schen Vor­stel­lun­gen des Frei­wirt­schafts­theo­re­ti­kers Sil­vio Ge­sell (1862–1930) wie­der breit.

Auch wenn Ge­sell selbst dem all­ge­gen­wär­ti­gen An­ti­se­mi­tis­mus sei­ner Zeit weit­ge­hend ab­hold war, bie­tet seine über weite Stre­cken ras­sis­ti­sche Lehre, seine um die Pro­duk­ti­ ....

_________

Soviel zu einer ebenso lächerlichen wie infamen Zusammenstellung von Esoterik und Antisemitismus durch eine offenbar recht junge Person,

Zur Esoterik gehört die jüdische Kabbale mit ihren vielen Disziplinen, christliche und muslimische Mystik.
Dass sich seit Jahrtausenden Herrscher gern einen Astrologen am Hof hielten, sagt doch nichts über eine Anbindung an r e c h t e Politik aus.
Eine geradezu dümmliche Unterstellung.

Es passt aber sehr gut zum gegenwärtigen Zeitgeist, alles, was man nicht kapiert anzuschwärzen . Dabei ist der Rückgriff auf die Vokabeln Nazi und Rechtspopulist sehr populär.

Worüber ich allerdings staune, ist das sich hier zwei User, die politisch in ganz anderen Lagern stehen, sich hier verbünden.

Gemeinsam ist man stark, auch unter Verleugnung der eigenen Überzeugungen.
  • 29.09.2018, 12:43 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eini in vielr Hinsicht erhellender Abriss der Entwicklng der Esoterik über die Jahrhunderte und ihres Einflusses auf die Gegenwart. Ob er helfen wird, den Wildwuchs an Aberglauben, der noch immer in aller Welt seine Blüten treibt, zu beseitigen oder wenigstens einzudemmen?
  • 28.09.2018, 11:32 Uhr
Die Aufklärung, wie sie im 18. Jahrhundert begonnen hat, ist eben bis heute noch lange NICHT abgeschlossen. Ich würde sagen, diese Aufklärung beginnt erst richtig.
  • 28.09.2018, 12:19 Uhr
Es ist höchste Zeit, dass die Vernunft obsiegt !
  • 28.09.2018, 13:10 Uhr
Friedhelm, das hofft jeder um Mündigkeit bemühte Mensch.
  • 28.09.2018, 13:25 Uhr
Friedhelm, auf falsche Propheten hereinzufallen, ist leider auch noch im Alter möglich .
  • 29.09.2018, 13:01 Uhr
Stimmt, das beweist du ja fast tagtäglich mit der ständigen Nennung und dem Zitieren sog. "Propheten" wie zum Beispiel Hellseher, Geistheiler, Spiritisten, Esoteriker, Theosophisten, Astrologen, Supranaturalisten, paranormale Medien, Okkultisten, Glaskugelleser und anderen obskuren "Bruderschaften".
  • 29.09.2018, 15:28 Uhr
Ja, Edith, darin stimme ich Dir voll und ganz zu.
Falsche Propheten sind in meinen Augen jene, die vpn sich behaupten, Erkenntnisse zu haben, die sie aus okkulten Quellen beziehen und die daher nur ihnen zugänglich sind. Das schließt jene ein, die vorgeben, nicht nur über besseres Wissen zu verfügen, sondern auch zukünftige Ereignisse und Entwicklungen voraussehen zu können, also die 'Hellseher' und 'Weissager'. Auf solche 'falschen Propheten' fallen in der Tat allzuviele Menschen herein, unabhängig von ihrem jeweiligen Alter. Schützen kann man sich davor nur, indem indem man sich von der Vernunft leiten lässt und allem misstraut, was nicht durch Fakten nachweislich gestützt ist.
'Wunder', wie sie in alten Schriften bezeugt und beschrieben werden und wie sie auch heute noch hier und da von vielen bestaunt werden, vollbracht von Menschen mit angeblich 'übernatürlichen' Fähigkeiten, sind durchweg Gaukeleien, die dem Zweck dienen, leichtgläubigen Menschen Sand in die Augen zu streuen, damit sie den wahren Charakter der Gurus nicht erkennen.
  • 29.09.2018, 15:37 Uhr
Friedhelm, ein sehr guter, weil kritischer Kommentar! Ich schließe mich deiner Meinung an.

Anm.: Vor allem sollte man sich gegenüber leichtgläubigen Menschen kritisch abgrenzen, die zwar vor FALSCHEN Propheten warnen, SELBER aber einem völlig unkritischen spritistisch-esoterischen Propheten-Kult zum Opfer gefallen sind.
  • 29.09.2018, 15:44 Uhr
Wie vielen bist Du denn schon auf den Leim gegangen? Kannst du mir Namen nennen von denen, die DIch persönlich betrogen haben?

Solche Pauschalverurteilungen sind für mich ein Zeichen von Torheit!

Aber wenn Ihr andere getroffen habt, dann ist mir auch ganz klar, warum. Jeder macht die Erfahrungen, die zu ihm passen.
  • 29.09.2018, 15:45 Uhr
Das kannst du nur dir selbst beantworten.
Ich schätze mal, dass du auf viele hereingefallen bist und immer noch hereinfällst.

Torheit liegt vor, wenn man falsche Propheten nicht erkennt und ihnen blindlings vertraut.

Ja, das stimmt, das Psychogramm muss passen, sonst funktioniert so eine heteronome Fremd-Übereignung auf Dauer nicht.
  • 29.09.2018, 15:50 Uhr
Im Übrigen könnt Ihr Euch gern weiter über die leichtgläubigen armen Opfer auslassen, Ihr seid nicht zu beneiden, Ihr armen Opfer der bösen Esoteriker.
Wie ist die Welt doch voll von solchen wundergläubigen Narren.

Es lebe die Vernunft, die hinter jedem Baum einen Lügner sieht und in jedem Seil eine Schlange.

  • 29.09.2018, 15:51 Uhr
Anmerkung:
Das Problem liegt nicht darin, dass man auf sog. Propheten hereinfällt*, sondern dass man sich nicht mehr davon lösen kann.

*das kann jedem mal passieren
  • 29.09.2018, 15:52 Uhr
>>> Ihr armen Opfer der bösen Esoteriker.
Wie ist die Welt doch voll von solchen wundergläubigen Narren.<<<

Also ich bin weitgehend ESOTERIK-RESISTENT und viele andere auch.
  • 29.09.2018, 15:54 Uhr
Viel Vergnügen weiterhin - Denunzianten unter sich - da passe ich NICHT hinein.
  • 29.09.2018, 15:55 Uhr
  • 29.09.2018, 15:56 Uhr
>>> Es lebe die Vernunft, die hinter jedem Baum einen Lügner sieht und in jedem Seil eine Schlange. <<<

Du hast die AUFGABE der Vernunft nicht verstanden, denn ein vernünftiger Mensch weiß, dass NICHT hinter jedem Baum ein Lügner steht und jedes Seil einer Schlange entspricht.

Denn die Vernunft schützt uns vor solchen völlig unbegründeten Ängsten, denn sie sagt uns, dass die "Lügner" und "Schlangen" offen agieren und sie ziemlich leicht als solche zu erkennen sind.
  • 29.09.2018, 16:00 Uhr
>>> Viel Vergnügen weiterhin - Denunzianten unter sich - da passe ich NICHT hinein. <<<

Du solltest dich DOCH mal Wikipedia anvertrauen, damit du den Begriff "DENUNZIANTEN" demnächst im PASSENDEN Kontext verwenden kannst.
  • 29.09.2018, 16:02 Uhr
Ich brauche keine "Eklärung" von dir. Ich meine diese junge Person, die dümmlich Äpfel mit Birnen verwechselt, und wenn Du u.a. sich anschließen, könnt Ihr Euch auch darunter wiederfinden.

Hör endlich auf, deine Besessenheit hier auszuleben.

Wir hatten uns gestern sehr förmlich als Kommentatoren voneinander verabschiedet. Unterhalte dich mit Deinesgleichen!
  • 29.09.2018, 16:08 Uhr
Gibt es hier denn DÜMMLICHE junge Personen?

Im Mittelalter hat die katholische Kirche die KRITIKFÄHIG auch mit BESESSENHEIT verwechselt. Welche Besessenheit meinst du eigentlich, vielleicht die Esoterik-Besessenheit oder gar die diabolische Besessenheit?

Was meinst du denn mit DEINESGLEICHEN, kommst du etwa von einem anderen STERN?
  • 29.09.2018, 16:17 Uhr
Deine Hutschachtel ist die Philosophie. Also unterhalte dich mit klugen Philosophen über Gott und die Welt, die es ja vermutlich auch nicht gibt, so dass die Diskussion über Nicht Vorhandenes extrem tiefschürfend sein kann.
Dabei zeigt man, wie vortrefflich das eigene Gehirn agiert und wie niederträchtig man andere runterziehen kann.

That's not exactly my business.
  • 29.09.2018, 16:32 Uhr
Ich trage keine Hüte oder meinst du den "Hut der Philosophie"?

Ich unterhalte mich mit jedem gerne, solange er andere, auch kontroverse, Meinung emotional ertragen kann und nicht PERSÖNLICH beleidigend* wird.
Sich SACHLICH, zivilisiert zu streiten ist die einzige Möglichkeit, sich im Dialog der Überzeugungskraft verschiedener Argumente bewusst zu werden.

*z.B. Kraftausdrücke, Schimpfwörter, ordinäre u./o. vulgäre Provokationen, die gegen die Etikette & AGB verstoßen.
  • 29.09.2018, 16:42 Uhr
>>> Dabei zeigt man, wie vortrefflich das eigene Gehirn agiert und wie niederträchtig man andere runterziehen kann. <<<

Wer sich in kritischen Diskussionen "niederträchtig heruntergezogen" FÜHLT, wurde entweder persönlich beleidigend diffamiert, oder er reagiert emotional allergisch auf Streitgespräche aller Art.
  • 29.09.2018, 16:46 Uhr
Nein, du bist nicht ordinär, Frank, du u n t e r s t e l l s t. DAS sind in Geschenkpapier eingepackte Beleidigungen. Und die bekommt man von dir regelmäßig, sozusagen als Abonnement.

Aber ich halte das aus, weil ich in diesem Verhalten sehr viel mehr erkenne, als ich sage.
Wäre ich 50, würde ich das nicht ertragen. Inzwischen mache ich das
  • 29.09.2018, 16:50 Uhr
Lass uns das "Gespräch" beenden, ich habe mir das zweite Buch von Anita Moorjani kommen lassen, die eine großartige Nahtoderfahrung hatte, von einem Lymphdrüsenkrebs entgegen der Erwartung von 6 Ärzten in Hongkong geheilt wurde und seither vielen Menschen geholfen hat.

Sicher hat sie sich das Ganze nur eingebildet.


Ich lese jetzt ihr zweites Buch, das mir von einer Userin hier empfohlen worden ist.
Es gibt noch mehr Närrinnen hier

Atrme Männer, im Namen der Vernunft einen schönen Abend!
  • 29.09.2018, 16:55 Uhr
Wollte Z. nicht schon lange weg sein?
Dieses Vorhaben wurde doch mit realitätsfremden (wie alles) Joggern bildhalft dargestellt

Übrigens...falls WIEDER 2 der unverschämten & beleidigenden Kommentare der E.Z. gelöscht werden sollten,

...die habe ICH (wieder) gemeldet!
  • 29.09.2018, 17:00 Uhr
>>> Nein, du bist nicht ordinär, Frank, du u n t e r s t e l l s t. DAS sind in Geschenkpapier eingepackte Beleidigungen. Und die bekommt man von dir regelmäßig, sozusagen als Abonnement. <<<

Richtig, ich lehne einen ordinären und vulgären Schreibstil grundsätzlich ab, was LEIDER nicht jedem gelingt.

Du EMPFINDEST Kritik und unmissverständlichen Widerstand fast immer als eine BELEIDIGUNG und das ist dein DILEMMA hier.

Du kannst offene KRITIK nicht von Beleidigungen UNTERSCHEIDEN.
  • 29.09.2018, 17:15 Uhr
>>> Ich lese jetzt ihr zweites Buch, das mir von einer Userin hier empfohlen worden ist.
Es gibt noch mehr Närrinnen hier <<<

Nichts gegen Narren und Närrinnen, solange sie wissen, wo die Torheit BEGINNT und ihr Wissen ENDET.
  • 29.09.2018, 17:18 Uhr
Es gibt viele Männer, deren Torheit darin besteht, dass sie nur ihr Wissen für WIssen halten.

Wer Anita Moorjanis 1. Buch nicht kennt, ist eigentlich ein armer Tor, geradezu bemitleidenswert.
  • 29.09.2018, 17:21 Uhr
>>> Es gibt viele Männer, deren Torheit darin besteht, dass sie nur ihr Wissen für WIssen halten. <<<

Dann kannst du mich ja nicht meinen, denn dir habe ich schon MEHRFACH gesagt, dass ich nicht nur mein Wissen für Wissen halte, sondern auch das Wissen ANDERER, außer sie verwechseln zum Beispiel GLAUBE* mit WISSEN, dann lege ich ein VETO ein und begründe das in der Regel auch.

*oder Pseudo-Wissen
  • 29.09.2018, 17:47 Uhr
Mir scheint die Diskussion insofern sinnlos, weil hier unvereinbare Sichtweisen und Erklärungen dieser Welt aufeinanderstoßen. Mein Vorschlag:
Let us agree to disagree, but in an agreable manner.!
  • 29.09.2018, 17:48 Uhr
You are absolutely right, Sir
  • 29.09.2018, 17:49 Uhr
>>> Wer Anita Moorjanis 1. Buch nicht kennt, ist eigentlich ein armer Tor, geradezu bemitleidenswert. <<<

Ist das denn schon wieder so eine "Esoterik-Prophetin", der du dich geistig "ÜBEREIGNET" hast?

Ich werde sie mal über das Internet suchen, mal sehen ob meine Beurteilung ähnlich wie bei Voggenhuber, Zoller & Co ausfällt?
  • 29.09.2018, 17:51 Uhr
Friedhelm, Diskussionen sind (fast) nie sinnlos, außer sie arten in persönliche Beleidigungen aus.

Denn, es hat schon so manchen "UNSINN" gegeben, der dann doch nicht so UNSINNIG war.
  • 29.09.2018, 17:53 Uhr
Alles klar, wize.life-Nutzer.

"Heilung im Licht" von ANITA MOOJANI

Mein VERDACHT hat sich mehr als nur bestätigt.

Wer an so etwas GLAUBT wird nicht unbedingt SELIG oder oder gar GEHEILT.


  • 29.09.2018, 18:14 Uhr
Dieses Buch ist von Tausenden von Menschen auf der ganzen Welt gelesen worden.
Frau Moorjani hatte als junge Frau einen Lymphdrüsenkrebs und orangengroße Knoten am Hals. Ein Ärzteteam in HOngkong hat all diese medizinischen Fakten mehrfach bestätigt.
Sie fiel in ein 6-stündiges Koma, und was sie da erlebte, teilt sie in diesem Buch mit.

ES gibt auch viele Videos, eine liebenswerte, gebildete , kluge junge Frau, die nicht nur e i n Wunder erlebt hat und das mit anderen Menschen teilen möchte.

Eben Alexanders Bericht "Proof of Heaven" ist genauso eindrucksvoll, weil das ein Mediziner erlebt, dessen Gehirn bakteriell zerfressen war.
Vorsichtig übersetzt als "Blick in die Ewigkeit".

Natürlich können auch die anderen zig Tausend Fälle alls Nur- SChwindler und Betrüger sein, die sich damit eine Stange Geld verdienen ---
  • 29.09.2018, 18:23 Uhr
Es waren 6 Ärzte am Sterbebett der jungen Frau, die Familie hatte sich da bereits versammelt, .... und all das ziehst du in Zweifel ... wäre ich Anikta , würde ich die Ärzte um eine MItteilung bitten.

Seltsam, dass du keinem Menschen Glauben schenken kannst und alle für Betrüger hältst.
  • 29.09.2018, 18:26 Uhr
Ich habe mich zu diesem ESOTERIK-Video inhaltlich noch gar nicht geäußert. Willst du denn inzwischen den Inhalt meiner Kommentare vorwegnehmen?
  • 29.09.2018, 18:30 Uhr
Wer den Wikipedia-Artikel über Mooriani unvoreingenommen liest, wird sehen, dass auch Mediziner, die an der Behandlung beteiiigt waren, die Heilung ihres Krebsleidens nicht als 'Wunderheilung' betrachten. Es gibt also auch eine medizinisch-wossemschaaftliche Erklärung.
Eine 'Wunderheilung' lässt sich auf dem Buchmarkt natürlich besser verkaufen.
  • 29.09.2018, 18:38 Uhr
Ich habe , nachdem ich vor Jahren ihr erstes Buch gelesen habe, jetzt das Gespräch gehört.
Ein wunderbarer Mensch, der absolut integer seine Erfahrung schildert.

Völlige inhaltliche Übereinstimmung mit jenen Menschen, die "erwacht" sind.

Dass sie sich gegen die Pharmazie und Medizin ausspricht, erklärt doch mehr als auffällig die "kritische" Einstellung von wikipedia.

Hat man nicht einmal Zeit, sich auf einen originalen Bericht einzulassen?
Was für eine E m p a t h i e gegenüber anderen!!!
  • 29.09.2018, 19:16 Uhr
Stimmt, was für ein ORIGINELLER Bericht.
  • 29.09.2018, 19:26 Uhr
Da kann man nur noch staunen über so viel MANGEL!
  • 29.09.2018, 19:28 Uhr
Ein MANGEL an Originalität, oder WAS?
  • 29.09.2018, 19:31 Uhr
Ich hab's mir versucht anzuhören
- die "1. WELTKONFERENZ"

...aber bei der gefühlt 1000sten "Essenz reiner Liebe"
und dem immer & immer wieder wiederholten Satz "sich ERLAUBEN bedingungslos geliebt zu werden" habe ich abgestellt

Doch ja, total originell
  • 29.09.2018, 20:41 Uhr
wize.life-Nutzer
Du meinst "Gutmenschen" on tour? ...die lieben andere bis die keine Luft mehr bekommen, oder ist das dann doch nicht mehr originell?
  • 29.09.2018, 23:21 Uhr
Ich sags mal mit nem Loriot Zitat aus Pappa ante Portas
"So gut, dass es im Halse würgt"

Wie gesagt, nach der gefühlt 1000sten "Essenz reiner Liebe" hatte ich ja genug.
Diese gekünstelte "Ergriffenheit", gepaart mit seichten Sprechblasen, war nicht auszuhalten
  • 30.09.2018, 00:02 Uhr
Danke für die Info, dann kann ich mir dieses Video ja sparen.
  • 30.09.2018, 01:29 Uhr
wize.life-Nutzer
"Heilung im Licht" von ANITA MOOJANI
In der Tat, alles voller LIEBE, nämlich: Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe... kaum noch auszuhalten, denn schon wieder : Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, bedingungslose Liebe, reine Liebe, göttliche Liebe, es ist die reine Essenz von Liebe, reine Liebe, wir lieben uns, die Essenz ihrer selbst ist reine Liebe, Essenz, Essenz, Essenz, Essenz und Essenz, die Essenz meines Vaters, das Liebevollste, er dachte er liebt mich, alles ist ein Zustand von reiner Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe.
Weniger Liebe wäre mehr Liebe, oder?
  • 30.09.2018, 02:24 Uhr
Nach ein paar Minuten - in denen der Zuhörer mit dem exzessiven Gebrauch der Termimi - "reine Liebe" und deren Essenz
und "bedingungslosee Liebe, die man sich ERLAUBEN müsse"

und nicht zu vergessen -
auch hier "Lernaufgaben"

...flimmerts gradezu vor "LIEBE".

Und dazu noch die "ergriffene" & salbungsvolle Interviewende

Die "Weltkonferenz" eignet sich wahrscheinlich nur für Hardcore- Esoteriker und natürlich Dreiäugig- Erleuchtete
  • 30.09.2018, 02:25 Uhr
Lacht
Frank

Weniger wäre def. mehr! (auch LIEBE)
  • 30.09.2018, 02:28 Uhr
HALLELUJAH.
  • 30.09.2018, 02:28 Uhr
"Heilung im Licht" = Heilung durch BEDINGUNGSLOSE Selbsterleuchtung*.


Autsch... nur JESUS hat NOCH größere WUNDER vollbracht.
Ach ne, denn damals gab es ja noch keinen metastasierenden Morbus Hodgkin "Lymphknoten-Krebs"

*Selbsterleuchtung = Selbstliebe
  • 30.09.2018, 02:35 Uhr




Die Version passt besser zur "Weltkonferenz", und deren LIEBE

...als die Version von Leonard Cohen (die mir aber bei weitem besser gefällt)
  • 30.09.2018, 02:42 Uhr
Frank
  • 30.09.2018, 02:53 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren