wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Der richtige Glaube?

Beitrag von wize.life-Nutzer

Welches ist der "richtige" Glaube?
Jeder Gläubige, jede Religionsgemeinschaft behauptet das von ihrem. Doch da es keinerlei naturwissenschaftlichen und damit objektiven Beweis für die Richtigkeit einer ganz bestimmten Gottes­vorstellung gibt, kann jede gleichermaßen richtig oder falsch sein.
Was nun?

"An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen" soll Jesus gesagt haben (Matthäus 7,16).
Der richtige Glaube kann nur einer sein, der einem Menschen Trost und Halt gibt, seine Lebenstüchtigkeit nicht einschränkt und auch keinem anderen Menschen Schaden zufügt. Dabei ist es gleichgültig, ob dieser Mensch an den christlichen Gott glaubt, an JHWH, an Allah, ein Nudelmonster, Thetane, grüne Männchen auf dem Mars, oder einen unsichtbaren großen blauen Hasen, der ihn überall begleitet und beschützt.
Der richtige Glaube ist höchst persönlich und individuell. Wer kann beweisen, dass dieser Glaube falsch ist?
An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.


5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Glaube ist Glaube und sonst nichts. Wenn das so toll sein soll mit dem Glauben, warum beschäftigen sich dann die Meisten nur mit dem Tod? Ist wohl nichts lustiges.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Woher weiß man, dass man an den richtigen Gott oder die richtigen Götter glaubt?

Gott-Gläubige wissen das nicht, aber sie glauben voller Überzeugung daran, und damit beginnt auch schon das erste Problem von vielen.
Es gibt zig Glaubens-Inhalte und -Vorstellungen! ...RICHTIG ist kein Glaube, aber viele sind sich sehr ähnlich.

Der GLAUBE wird die Menschheit überleben, da bin ich mir (fast) sicher.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Solcher Art Glaube kann und sollte nur individuell-persönlich sein. Ok noch sich gegenseitig tröstend im Verbund von ähnlich glaubenden.
Sobald daraus eine Religion entsteht, wirds bedenklich bis gefährlich.
Das kann man nicht so pauschal sagen. Wenn die richtigen Menschen zusammenkommen und die Ethik, die sie verkünden, auch wirklich leben ist alles o. k. Auch ein Verein kann ausufern und boshaften Samen hervorbringen. Ein Motorradclub z. B. ist per se nichts Übles, aber Rocker haben den einen oder anderen Club zu gefährlichen Organisationen gemacht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren