wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nahtoderfahrungen und das Rätsel des Bewusstseins
Nahtoderfahrungen und das Rätsel des BewusstseinsFoto-Quelle: Eigener Bestand

Nahtoderfahrungen und das Rätsel des Bewusstseins

Beitrag von wize.life-Nutzer

Quellen: Video bei YouTube und Text bei Wikipedia unter dem Stichwort "Nahtoderfahrung"

>>> "Nahtoderfahrungen oder Nahtod-Erfahrungen (NTE) umfassen ein breites Spektrum von Erlebnisberichten über außergewöhnliche (anomale) Bewusstseinszustände. Sie erhielten die Bezeichnung NTE, da die Erlebnisse besonders von Personen berichtet wurden, die sich zuvor in einer lebensbedrohenden Lage befunden hatten, etwa durch einen vorübergehenden Kreislaufstillstand. Später zeigte sich jedoch, dass derartige Erlebnisse auch nach Situationen berichtet wurden, die nicht lebensbedrohend waren, wie ein epileptischer Anfall, oder gar harmlos, wie eine Meditation.

Typische Elemente dieser Berichte sind eine Sicht von außen auf den eigenen Körper (Autoskopie) sowie Tunnel-, Licht- und Jenseits-Erscheinungen. NTE-Berichte sind in einer Vielzahl von Büchern mit hohen Auflagen verbreitet worden, deren Autoren in der Regel weltanschauliche Sichtweisen vertreten, wie etwa die, dass durch diese Berichte nunmehr ein Weiterleben nach dem Tod wissenschaftlich bewiesen sei.
Von Seiten der Neurowissenschaften werden NTE nicht als spektakulär eingestuft, sondern als Folgen vorübergehender Beeinträchtigung wichtiger Gehirnfunktionen."
<<<

Mein Fazit: Dieses YouTube-Video ("Nahtoderfahrungen und das Rätsel des Bewusstseins, Godehard Brüntrup im Gespräch", s.u.) stellt einen hochinteressanten und äußerst differenzierten Beitrag eines Philosophen* (Godehard Brüntrup, Professor für Philosophie an der Hochschule für Philosophie in München) dar, der die Aspekte der Nahtoderfahrung in Beziehung zum Körper-Geist-Problem sehr ausführlich diskutiert.

* mit eigener Nahtoderfahrung

Siehe dazu meinen Artikel: "Philosophisches zur Nahtoderfahrung"
wize.life/themen/philosophie/79390/philosophi...oderfahrung

41 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurden Kommentare durch den Ersteller entfernt.
Dr. Moody , natürlich k e i n deutscher Arzt, kam MItte des letzten Jahrhunderts auf die Idee, solche Berichte von "Zurückgekehrten" zu sammeln und in einem Buch zu veröffentlichen,.
Inzwischen geht die Zahl der NTE-Berichte in die MIllionen.

Erst wenn sich Mediziner, Bewusstseinsforscher und die Transpersonale Psychologie gemeinsam entschließen, NTEs zu untersuchen, kann es zu einer wiss. Bewertung kommen.

Vorher darf jeder das SO oder SO deuten, ohne dass eine Partei die andere für "verrückt" erklärt. Diese pseudowissenschaftliche Arroganz entlarvt sich selber.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurden Kommentare durch den Ersteller entfernt.
Das Übliche...

"Nahtoderfahrungen" sind nichts anderes als Verwirrtheitszustände des Gehirnes bei Sauerstoffmangel oder sonstigen Störungen. Ähnliches gibt es auch bei Narkosen oder Kopfverletzungen.

Alles Weitere wird gewaltsam da hineininterpretiert. Es ist der Versuch, Strukturen dort zu erkennen, wo keine sind - ähnlich wie in der Astrologie. Eine typisch menschliche Schwäche. Es lohnt nicht, sich damit zu beschäftigen.

Das einzig Interessante an diesen "Erfahrungen" ist die Tatsache, dass so viele Menschen diese Erfahrungen für interessant halten...
wize.life-Nutzer
Das Phänomen NTE ist tatsächlich ein hochinteressantes Bewusstseinsphänomen, das allerdings derzeit (oder vielleicht auch nie) nicht erklärt werden kann.

Die NTE allein mit einer Störung des Gehirns (z.B. Sauerstoffmangel) erklären zu wollen, gelingt leider nicht bzw. ist zu kurz gegriffen und die NTE sollten auch nicht voreilig religiös instrumentalisiert werden und z.B. als ein Beweis für ein Leben nach dem Tod betrachtet werden.

Das wird in dem Video alles sehr differenziert diskutiert.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
wize.life-Nutzer, das ÜBLICHE ist, wie fast immer, zu wenig und das trifft auch auf die Beurteilung bzw. Bewertung der NTE zu.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Welche "Dummköpfe" behaupten denn, dass die Astrologie etwas mit NTE zu hätte, darauf lohnt es sich doch erst gar nicht einzugehen, oder wize.life-Nutzer?
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
OKAY, wenn du wize.life-Mitlieder tatsächlich als "Unkraut" betrachtest, nur weil sie die Esoterik kritisch bewerten, dann frage ich mich, wie DICH andere betrachten sollen? ...denn auch du bist nur ein Mitglied hier.
Hier wurden Kommentare durch den Ersteller entfernt.
wize.life-Nutzer
Ich würde an deiner Stelle auch EIN wize.life-Mitglied NICHT als "UNKRAUT" beschimpfen, nur weil es deine Esoterik (z.B. die Astrologie) nicht mit dir teilen kann, denn die WÜRDE des Menschen ist auch für dieses EINE wize.life-Mitglied UNANTASTBAR.

Vielleicht solltest du dich mal wieder an unser GG, Art. 1 erinnern und wize.life würde so eine verbale Entgleisung ganz sicher auch nicht gefallen, oder wize.life-Nutzer?
wize.life-Nutzer:
>>> Ich habe mich vorhin schon verabschiedet - mehr habe ich zu dem Thema nicht beizutragen. >>>
____________________________________

Aber ICH habe mich noch NICHT verabschiedet und ALLEIN darauf kommt es für mich an!
wize.life-Nutzer:
DU hast ihn doch unter "Dummköpfe" eingereiht - schon vergessen?
___________________

Nein, das habe ich nicht.
Das ist jetzt sehr geschickt zweideutig. Typisch für dich

Natürlich kannst du hier noch viele Stunden bleiben - habe ich das irgendwie angesprochen?

Ich finde, ein Gespräch macht keinen Sinn, wenn der eine den anderen IMMER mit großer Regelmäßigkeit für "unterkomplex, wenig kompetent , etcetcetcetcetc" bezeichnet.
DAS gehört für mich nicht zu einem Gespräch erwachsener gebildeter Menschen.

Man kann das gern im Spaß einmal sagen, aber da das offensichtlich zu deiner Überzeugung gehört, muss ich mich nicht dir aufdrängen.
wize.life-Nutzer:
>>> Natürlich kannst du hier noch viele Stunden bleiben - habe ich das irgendwie angesprochen? <<<
______________________________

Eben.
Nichts anderes habe ich geschrieben und zwar EINDEUTIG und nicht zweideutig.
DU hast immer RECHT, Frank! Immer, immer, immer, immer, immer., immer,. immer, immer, immer, immer,. immer
wize.life-Nutzer
Richtig, ich habe sehr oft die besseren Argumente, mit RECHT haben hat das aber nichts zu tun, denn RECHT haben willst du ja, auch ohne gute Argumente...
...und das geht nun mal meistens schief.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
wize.life-Nutzer
Ich habe nicht behauptet, dass ich im Bereich der NTE die besseren Argumente habe, ganz im Gegenteil, ich kann mir die NTE-Phänomene nicht erklären, weil das gesicherte Wissen (noch) fehlt.

Es gibt Menschen, die entweder gut argumentieren und wenn das nicht geht, dann lieber den Mund halten, du gehörst nicht unbedingt dazu.
"Das Phänomen NTE ist tatsächlich ein hochinteressantes Bewusstseinsphänomen, das allerdings derzeit (oder vielleicht auch nie) nicht erklärt werden kann. "

Ich wüsste nicht, was an einem Verwirrtheitszustand hochinteressant sein soll.
Das Einzige, was daran interessant scheint ist, dass manche Menschen ihre religiösen Illusionen dahinein projizieren. Und sich nicht davon abbringen lassen - das Thema hatten wir ja schon.

Es ist die Suche nach Mustern im Rauschen, die Überbewertung von Zufällen, wie es auch beim Kaffeesatzlesen, beim Traumdeuten und - pardon Edith, aber es muss erlaubt sein, das zu sagen - auch in der Astrologie üblich ist.
wize.life-Nutzer
In meinen Augen ist es ja auch ein Fehler, die NTE-Phänomene für religiöse Interessen zu missbrauchen, indem zum Beispiel behauptet wird, die NTE-Phänomene seien ein Beweis für ein Leben nach dem Tod.

Das halte ich für einen voreiligen Unsinn.
wize.life-Nutzer
Hochinteressant ist, dass reproduzierbare Bewusstseinsinhalte offensichtlich auch auftreten können, wenn eine zerebrale Störung, zum Beispiel während eines Kreislaufstillstandes, vorliegt.

Wir wissen ja nach wie vor nicht wie das Bewusstsein zu Stande kommt und wie Körper und Geist/Bewusstsein mit einander verbunden sind.

Deshalb sind für alle Wissenschaftler, die auf dem Gebiet des Bewusstseins forschen, die NTE-Phänomene hochinteressant.
Wenn ich verstehen möchte, wie ein ganz normaler PC funktioniert, würde ich doch auch nicht mit dem Hammer draufschlagen und einen Eimer Wasser drüberleeren um zu beobachten, was dann passiert. Ich kann mir bessere Untersuchungsmethoden vorstellen.

Wer unbedingt dem neuronaler Rechner in seimem Schädel bei der Arbeit stören möchte, kann das ja auf verschiedene Arten tun: Unterbrechung der Sauerstoffzufuhr (nicht ungefährlich, wenn zu lange dauernd), Vergiftung mit psychoaktiven Substanzen oder auch stundenlanges konzentriertes An-Nichts-Denken" mit oder ohne Anstarren einer blauen Blumenvase, mit oder ohne rhythmisch wiederholten Beschwörungsformeln oder Tanzbewegungen.

Das Ergebnis ist immer das Gleiche: wirre "Erlebnisse", in die naturgemäss die gespeicherten Inhalte des gestörten Hirnes eingeflochten werden.

Das wird dann als Erreichen einer "höheren Bewusstseinsebene" bezeichnet.

Dabei liegt es doch auf der Hand, dass ein gestörtes Gehirn keine "höhere" Ebene erreichen kann als ein gesundes, ungestörtes Gehirn. Es liegt im Gegenteil eine niedrigere Bewesstseinsebene vor, ein Zerfliessen des "Ich", wahrscheinlich ist das so ähnlich wie das "Bewusstsein" von Tieren.
wize.life-Nutzer
Richtig, es gibt viele Wege nach Rom, um das unbekannte Phänomen BEWUSSTSEIN zu erforschen, die NTE-Forschung stellt dabei einen relativ kleinenForschungsbereich von vielen dar.
wize.life-Nutzer
Während NTE berichten Patienten von richtig wiedergegeben Bewusstseinsinhalten, die sie nicht gesehen oder gehört haben konnten, aber trotzdem richtig wiedergeben können.

In den Videos sind solche unerklärlichen Phänomene beschrieben, einfach mal reinsehen, falls dich die Thematik interessiert.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Tja... vielleicht kannst du uns das ja verraten?
Ich und andere, auch Fachleute, können so etwas nicht erklären.
Das ist ja das "Spannende" an den NTE-Phänomenen!
"Während NTE berichten Patienten von richtig wiedergegeben Bewusstseinsinhalten, die sie nicht gesehen oder gehört haben konnten, aber trotzdem richtig wiedergeben können."

Jaja.

Gewisse "Heiler" berichten auch davon, Tote wiedererweckt zu haben, meist mit Hilfe von religiösen Beschwörungsformeln...

Das alles halte ich nicht für glaubhaft.

Es ist der Versuch, eine menschliche Schwäche auszunutzen. Die Schwäche, dass manchen Menschen die Existenz von "Jenseitigem" oder "Übernatürlichen" so gesichert vorkommt. Wenn dann schon aus diesem Bereich nichts Überprüfbares beobachtet wird, dann müssen eben "NTE" oder Erlebnisse unter Drogeneinfluss oder "Erleuchtungen" bei Meditierenden dafür herhalten.

Die Anhänger von "NTE" werden jetzt sagen, dass man mit "NTE" keine richtigen Experimente anstellen kann. Und das ist es ja gerade: diese sogenannten Erkenntnisse sind so unüberprüfbar wir die Auferstehung Jesu. Und wegen der Un-Überprüfbarkeit halten sie sich auch so hartnäckig und sind gleichzeitig so wertlos.
wize.life-Nutzer
Wie kann man ein Anhänger von NTE sein?

Entweder man hält NTE für interessante Bewusstseins-Phänomene, die derzeit nicht erklärt werden können, oder man hält es für ein rein zerebrales "Schauspiel" unter Sauerstoffmangel, dessen Inhalte, wie nach einem Traum, erinnert werden.

Anm.: Fast alle Phänomene können wissenschaftlich untersucht werden, dazu zählen auch die NTE.
Ja, fast alle, auch die absurdesten.

Im Falle der NTE wird die experimentelle Untersuchung aber sehr schwierig sein, es wird sich wohl kein Freiwilliger finden, der sich so eine NTE antun möchte...

Das heißt, man ist auf subjektive Berichte angewiesen. Die kann man dann klassifizieren. Aber was soll das für Erkenntnisse bringen? Aber bitte, wer das machen möchte, ich hab nix dagegen.

Jedenfalls solange die Untersucher nicht meinen, in diesen Berichten einen Hinweis für die Existenz eines "Jenseits" finden zu müssen, ist das alles ok.

Leider ist es aber gerade so, dass sich Leute für NTE interessieren, die darin "jenseitige Phänomene" finden wollen. Man verlässt damit den Pfad der "intellektuellen Redlichkeit" wie Metzinger das mal genannt hat und driftet ins Esoterische ab.

Und das ist für mich Igitt! "Glaube" eben...
wize.life-Nutzer
Ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen, dass man die NTE-Phänomene NICHT für Aussagen, wie, "mit den NTE kann ein Weiterleben nach dem Tod bewiesen werden", instrumentalisieren sollte.

Das sind voreilige, unseriöse Schlussfolgerungen, die vor allem von religiösen Esoteriker-Kreisen ideologisch missbraucht werden. Aber, wer an so eine Unsinn glauben will, wird sich von uns beiden nicht davon abhalten lassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren