wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Ludwig Wittgenstein - Die Wahrheit der Sprache

Von wize.life-Nutzer - Sonntag, 11.11.2018 - 18:12 Uhr

>>> "Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt." (Ludwig Wittgenstein)
Ludwig Wittgenstein (1889-1951) war ein österreichisch-britischer Philosoph. Er lieferte bedeutende Beiträge zur Philosophie der Logik, der Sprache und des Bewusstseins. Seine beiden Hauptwerke Logisch-philosophische Abhandlung (Tractatus Logico-Philosophicus 1920) und "Philosophische Untersuchungen" (1953, postum) wurden zu wichtigen Bezugspunkten zweier philosophischer Schulen, des Logischen Positivismus und der Analytischen Sprachphilosophie.
Im Jahr 1920 erschien das im Ersten Weltkrieg entstandene Werk "Traktatus Logico-Philosophicus", mit dem ein junger Philosoph namens Ludwig Wittgenstein glaubte, die Probleme der Philosopie gelöst zu haben. Als er sich jedoch in den Zwanzigerjahren anderen Pragmatischen Dingen zuwandte, als Gärtner, Architekt und Lehrer arbeitete, veränderte sich seine philosophische Position. Nicht mehr die mathematisch-exakte Beweisführung von sinnvollen und sinnlosen Aussagen beschäftigte ihn, sondern die Vielfältigkeit der Sprachwendungen im Alltag. Diese beiden extrem unterschiedlichen Positionen bilden den Keim dieses Films zu Ludwig Wittgenstein. Die Darstellung seines Lebens, verbunden mit entsprechenden Filmaufnahmen aus Wien, Niederösterreich und Cambridge, verdeutlicht die Spannung zwischen Früh- und Spätwerk. Hierzu und zur Bedeutung der Philosophie Wittgensteins im 20. Jahrhundert kommen Experten zu Wort (2002). <<<
(Quelle: YouTube)

8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bin gespannt, ob sich das jemand anguckt...
Du wirst niemals wissen oder erfahren, wie viele User dieses Video anschauen werden und das ist auch gut so.
Nun, bei YouTube kannst du nachgucken, wie oft das Viedeo angeklickt wurde.

Wieso soll das gut sein, NICHT zu wissen, wieviele Leute sich deinen Link angeguckt haben?
Wenn ich hier was schreibe, stelle ich es doch der Öffentlichkeit vor. Wenns niemand anguckt, kann ich mir die Arbeit doch sparen.

Ist dir das wirklich egal, ob jemadn deine Beiträge liest oder nicht?
Ja, das könnte ich nachschauen, aber die "YouTube-Anklick-Zahl" sagt nichts darüber aus wie viele Wize-Mitglieder das Viedeo angeschaut haben, logisch, oder wize.life-Nutzer?

Ganz einfach: "Was ich NICHT weiß, macht mich nicht heiß"

Primär erstelle ich die Themen-Artikel für MEINE Information, ob andere meine Artikel anschauen/lesen ist mir egal, denn wenn es mir nicht egal wäre, würde das am Sachverhalt ja auch nichts ändern.

Deshalb, bevor ich mich darüber ärgere, dass andere meine Beiträge ignorieren, ist es mir lieber egal, okay?
Einer immerhin hat sich das Video angeschaut- und zwar,ich selbst.
Da ich der Meinung bin, dass es einen engen Zusammenhang gibt zwischen Sprechen, Denken und Handeln, hat mich das Thema interessiert. Wir erleben doch gerade in unserer Zeit, wie sehr bestimmte Massen durch Parolen (also durch Gesprochenes) in ihren Stimmungen, in ihren Einstellungen und Haltungen, und letztlich auch in ihrem Handeln beeinflusst werden können. Und umgekehrt lässt sich bei den meisten Menschen an ihrem Sprachgebrauch sehr viel über ihr Denken, ihre Einstellung usw. ablesen.
Ok Friedhelm,

Konntest du irgendwelche neuen Erkenntnisse aus dem Video gewinnen?
Wenn dem so ist, will ich versuchen es mir auch mal reinzuziehen.

Es macht allerdings den Eindruck, als sei es schwer verdaulich... und das eine dreiviertel Stunde lang..

Ich bräuchte da schon noch ein bischen Motivation, bevor ich mir das antue.
Ganz entspannt und gelassen wize.life-Nutzer, denn niemand erwartet hier irgend etwas von!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren