wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Weihnachten

Beitrag von wize.life-Nutzer

"Weihnachtsbaum- und Geschenkejagd … Die auf festlich getrimmte Weihnachtszeit ist für uns heute alles andere als STILL. Obwohl davon auch irgendwie immer die Rede ist. Doch woher stammen eigentlich die weihnachtlichen Bräuche und Rituale? Was für historische Ursprünge hat dieses inzwischen mehr oder weniger ‚durchkommerzialisierte‘ Fest? Darum geht es hier."
(Quelle: YouTube)

Mehr zum Thema

8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der man im Youtube-Clip hätte mal meinen Artikel über Weihnachten in Wikipedia lesen sollen. Das ist alles etwas komplizierter.
Außerdem sind die Geburts- und Kindheitsgeschichten eine von zwei Evangelisten theologisch aufgeladene Mythenkonzeption.
Der gibt für die meisten Dinge massentaugliche Überblicke und keine tiefergehenden Einblicke, die die meisten ja eh nicht interessieren; dich natürlich ausgenommen.
Schorecht. Nur sollte wenigstens der Überblick stimmen. Wenn Hippolyt von Rom die Geburt Jesu auf den 25. Dezember legte, dann sicher nicht, weil ab da endlich die Tage länger wurden. Südlich der Alpen spielte dieser Vorgang nämlich keine entscheidende Rolle. Das ist ein Gesichtspunkt der im Norden eher von Bedeutung ist.

Und das mit dem "durchkommerzialisiert" ist auch so ein nicht auszurottender Spruch. Der soll mal zu den Harz IV-Empfängern gehen, um sich eine Vorstellung zu machen, welche Kommerzialisierungen mit ein paar 100 € überhaupt möglich sind.

Und es sieht so aus, als ob der Sprecher das Christkind mit dem Jesuskind identifiziert. Das Christkind ist eine Figur, die dem Brauchtum zufolge den Kindern die Weihnachtsgeschenke bringt, ohne dabei gesehen zu werden, ursprünglich eine protestantische Tradition. Die Verbindung mit Jesus löste sich allmählich, und das Christkind wurde zu einer selbständigen Engelsperson. Bei manchen Weihnachtsmärkten schwebt das Christkind als Engel bei der Eröffnung an einem Kran herab. (https://goo.gl/images/sQ2bVU).

Wenn traditionell am Freitag vor dem ersten Advent das Nürnberger Christkind von der Empore der Frauenkirche den weltberühmten Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnet (30.11.2018 um 17.30 Uhr), leuchten nicht nur Kinderaugen. Tausende Besucher verfolgen gespannt die Ansprache der Engelsgestalt mit blonden Locken, Krone und im goldenen Gewand.

Also nix mit Jesus. Das war mal.
Ja, schorecht.
Noch haben wir deutlich mehr Nicht-Hartzer als Hartzer und die Nicht-Hartzer sollen bitte über Weihnachten kräftig konsumier, was die meisten auch bereitwillig tun, oder wize.life-Nutzer?

Anm.: Harz IV-Empfänger gibt es übrigens gar nicht, das ist ein häufig vorkommender Irrtum, denn es gibt nur Hartz IV-Empfänger.
tttt - für die nächsten Schreibfehler bei Bedarf einsetzen.
Auch die Nicht-Hartzer konsumieren nicht einfach drauflos. Vielmehr besteht ein großer Teil der Geschenke aus Gegenständen, die man im Lauf des jahres ohnehin erwerben wollte - man hat's nur aufgeschoben.
Ich zum Beispiel kaufe das ganze Jahr über Geschenke für Geburtstag und Weihnachten und lagere sie bei mir ein. Ja, es kann sogar passieren, dass ich ein wunderbares Spielzeug / Bilderbuch oder Kleidungsstück für einen 5-Jährigen sehe und kaufe, obgleich der Enkel erst 3 ist.

Allerdings ist's mir auch schon passiert, dass ich's zu Weihnachten nicht mehr gefunden habe
Es gibt solche und solche Nicht-Hartzer, was die Quantität des Konsumverhaltens entspricht, du scheinst nur vernünftige Nicht-Hartzer zu kennen?

Anm.: Meine Geschenke nicht mehr zu finden, kann mir, bei MEINEM Konsumverhalten, nicht passieren.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren