wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Das EU Parlament ist ein " Schattenkabinett"!

Von wize.life-Nutzer - Freitag, 17.05.2019 - 19:20 Uhr

Wenn man dieses ganze Gedöns um die Europawahl hört, die Sprechblasen der Parteien liest, wie die Medien und B – Prominente verkünden wie wichtig diese Wahl ist, stellt sich die Frage wie viele merken es eigentlich nicht wie Sie für dumm verkauft werden!

Die EU ist ein überdimensioniertes, über bürokratisiertes und ineffizientes Gebilde das völlig aus dem Ruder gelaufen ist!

Fakt ist das EU – Parlament ist ein Schattenkabinett das nur Geld kostet und nicht wirkliche die Entscheidungen trifft!
Franz Beckenbauer äußerte sich folgendermaßen:
In Brüssel sitzen doch nur Versager. Alles gescheiterte Existenzen, die von ihren Regierungen verjagt wurden. Das ist der größte Nietenverein Europas!
Fakt ist, die Entscheidungen werden überwiegend von der EU – Kommission oder den Regierungschefs der Mitgliedsländer getroffen!

Der rein rechnerische Nutzen für die Steuerzahler Deutschland durch Zahlungen an die EU ist nicht gegeben!
2017 zahlte man 10, 7 Milliarden mehr als man Leistungen von der EU erhalten hat!!!
Lesen Sie hier selbst: einfach das Bild anklicken.
http://www.bpb.de/wissen/P16RQL,0,To...der_EU.html

Durch den Brexit soll der Anteil von Deutschland an die EU um weitere 55 Milliarden steigen!!!
👿
Kretschmann, DIE GRÜNEN erzählt uns: "Das sind durchschnittlich 1.000 Euro Gewinn an Wohlstand zusätzlich für jeden Bürger.

Wenn das mal keine Fake News sind!!! 👿
Europa war ein guter Gedanke, was daraus gemacht wurde, ist eine Schande.

Noch mehr Steuergelder aus Deutschland sollen in die EU fließen! Dasselbe Prinzip wie in Deutschland immer mehr Geld von den Steuerzahlern reicht nicht aus, weil man reformunfähig ist!

So darf es und kann es nicht weiter gehen.
Staatengemeinschaft, Zusammenarbeit wo es sinnvoll und effektiv ist JA. Vereinigte Staaten von Europa NEIN!

Vor den Wahlen reden sie sich die EU schön was nichts mit der Realität zu tun hat!

Sie sind wieder da die Sprechblasen von den Wahlplakaten!

Sieht die Wirklichkeit nicht anders aus?

Die EU ist ein überdimensionierter, über bürokratischer und ineffizienter Sanierungsfall!

14 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich kann dieses ganz Anti-Europa-Genöle einfach nicht mehr hören.
Ja, in der EU sind Reformen dringend von Nöten aber hin zu mehr EU nicht hin zu Nationalstaatsdenken, die alles rauspressen was lediglich dem eigenen Vorteil dient.

Wer meint, in dieser globalisierten Welt als Nationalstaat die besseren Chancen zu haben, hat nichts aber auch gar nichts verstanden. Warum wohl unterstütz Putin die Bestrebungen der Rechten in Europa. Ihm kann gar nichts besseres passieren als eine zerschlagene EU. Wer will sich Trump als Nationalstaat entgegenstellen. Selbst als einige EU ist es schwer genug. Und was ist mit China, dass nach und nach alles aufkauft.

Viele Aufgaben sind gemeinsam effektiver und wirtschaftlicher zu stemmen.
Terrorbekämpfung, Umwelt- und Klimaschutz enden nicht an Landesgrenzen.
Militär, Forschung und Entwicklung, Migration und Bekämpfung der Fluchtursachen müssen gemeinsam gestemmt werden.

Jedem der Rechts wählt, muss klar sein, dass er die Zerstörung der EU wählt !!!

Le Pen sagt es offen. Sie will den FREIXT und als erstes möchte sie deutsche Produkte aus den Läden verbannen.
Die AfD belügt die Wähler. Die Änderung der Aussage im Wahl-O-Mat von DEXIT auf nur wenn, die völlig unrealistischen Forderungen nicht erfüllt werden, ist Augenwischerei. Das gleichzeitige Einbringen eines völlig unsinnigen Gesetzentwurfes im BT. der durch Kürzung des EU-Haushaltes von 1,20% auf 0,22% (also eine Kürzung von satten 80%) gegenfinanziert werden soll, spricht Bände.

Rechts wählen .... never ever !!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und was sollen wir wählen ? Eigentlich garnichts. Junkers Nachfoger wird nicht vom Parlament gewählt, das kann nur seine Kandidaten vorschlagen, bevor sie in der Versenkung verschwinden werden. Zum Glück stehen für die Nachfolge von Herrn Juncker zwei gute Kandidaten bereit, wobei die Dänin meiner Meinung nach am geeigneten wäre. Herr Weber tut so, als wolle er Herrn Junker bewerben. Das ist Unsinn. Er bekommt höchstens einen Platz im Parlament.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was schreiben andere über die EU: https://l.facebook.com/l.php?u=https...nda-wahl%2F
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Wasserkopf wird in der EU, wie im Bundestag, auf Kosten des Volkes immer grösser.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Unabhängig von der Pauschalkritik des Autors an der EU und ihren Institutionen wird der Begriff 'Schattenkabinett' hier in völlig falschem Zusammenhang verwendet. Dazu im Einzelnen:
Das Wort 'Kabinett' bezeichnet die Gesamtheit der Mitglieder einer Regierung. In der BRD bilden also Bundeskanzler(in) und die Ressortminister zusammen ein 'Kabinett'.
Die EU hat zwar keine Regierungsmannschaft, doch werden in ihr die Aufgaben der Exekutive von der Europäischen Kommission (EK) wahrgenommen.
Das EU-Parlament hat keine Regierungsfunktionen, sondern ist - wie die nationalen Parlamente auch - ein Gesetzgebungsorgan.
Betr.: 'Schattenkabinett' hier ein Wikipedia-Auszug:
>>>> Als Schattenkabinett bezeichnet man in der Politik eine von kandidierenden Parteien zusammengestellte Regierungsmannschaft, zu der auch die sogenannten Schattenminister gehören. Sie sollen im Falle eines erfolgreichen Wahlausgangs das Regierungskabinett bilden.[1]

Das Aufstellen eines Schattenkabinetts ist ein häufig praktiziertes Wahlkampfmittel. Dadurch sollen die geplanten Akzente der zukünftigen Politik in die Öffentlichkeit transportiert und der Wahlkampf um personelle Elemente erweitert werden.<<<
Von diesen ewigen Belehrungen und der Besserwisserei wird mir langsam übel.
Bevor es zu schlimm wird, Gerhard,.......such' Dir ein anderes Thema, bei dem Du Dich wohler fühlst.
Herr Kampsmann jetzt haben sie sich so viel Mühe gegeben, uns den Begriff Schattenkabinett zu erklären. Wir hätten das EU - Parlament auch als kostspieligen Debattierclub ohne Entscheidungsbefugnis benennen können. Nach dem Brexit hat man noch nicht einmal den Anstand besessen es zu verkleinern, sondern die Sitze auf die anderen Mitgliedsländer verteilt. Genau wie in Deutschland wo man ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts ignoriert und somit das Parlament durch fehlende Neuregelung der Überhangmandate von 580 auf 790 aufgebläht hat.

Ob man jetzt Pauschalkritik betreibt oder seitenlange Reportagen darüber schreibt und ins letzte Detail geht, ist eine Abwägungssache. Da ich meine Beiträge ohne kommerzieller Nutzen veröffentliche, ziehe ich die Kurzfassung vor.

Solange die Missstände mit meinen Steuergeldern bezahlt werden, werde ich sie benennen.
Niemand wird Sie daran hindern, von ihrem Recht auf Kritik Gebrauch zu machen.
Sie werden auch niemanden daran hindern können, dass er ihnen öffentlich widerspricht.
Herr Kampsmann man kann widersprechen und trotzdem nicht richtig liegen. Es wäre besser man könnte etwas widerlegen!
Unbeweisbare Behauptungen, wie sie hier 'en masse' vorkommen, kann man nicht widerlegen. Wohl aber kann man ihnen widersprechen.
Herr Kampsmann sie erkennen in ihrer Filterblase in der Sie sich bewegen noch nicht einmal, dass Behauptungen richtig sein könnten wenn man ihnen entsprechende Links zur Verfügung stellt! https://l.facebook.com/l.php?u=https...nda-wahl%2F
Filterblasen pflegen - genau wie Seifenblasen - zu platzen, wenn sie aufeinandertreffen. Es wird sich zeigen, ob von Ihrer oder von meiner am Ende mehr an wirklich Gehaltvollem übrigbleibt. Dem Ergebnis sehe ich gelassen entgegen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren