AKW in Japan
AKW in JapanFoto-Quelle: By E-190 (E-190's file) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Japan: Die Rückkehr zur Kernkraft

Beitrag von wize.life-Nutzer

Das Kernkraftwerk Hamaoka 2010

Die Japaner haben erfahren, dass Energiemangel die Wirtschaft bremst und das Volk ärmer macht. Weil Japan kaum fossile Resourcen hat, ist die Energieproduktion ein existentielles Problem für die ostasiatische Großmacht.Japan kehrt zurück zur Kernkraft. My

17.02.2014 ·FAZ_Online:" Nach der Atomkatastrophe in Fukushima hat Japan alle kommerziellen Kernkraftwerke vom Netz genommen. Nun wollen die Betreiber sie neu starten. Sogar ein Kraftwerk an der Küste im Erdbeben-Gebiet."
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...805246.html

Das Kernkraftwerk Hamaoka (jap. 浜岡原子力発電所, Hamaoka genshiryoku hatsudensho) ist einKernkraftwerk in Japan. Es ist auf dem Gebiet der ehemaligen Gemeinde Hamaoka (am 1. April 2004 in Omaezaki eingemeindet) in der Präfektur Shizuoka gelegen. Das Kraftwerksgelände umfasst etwa 1,6 km2 und ist etwa 173 Kilometer von Tokio entfernt. Der Eigentümer ist Chūbu Denryoku. Der Bau des Kraftwerks wurde erheblich kritisiert, da es sich direkt bei einerSubduktionszone befindet, weshalb Erdbeben in der Gegend häufig vorkommen. Bei den verwendeten Reaktoren handelt es sich um Siedewasserreaktoren.[ü][/ü]

Die Reaktoren werden mit Meerwasser gekühlt. Dies verursachte 2006 ein Problem, als riesige Mengen Quallen den Einlass verstopften. Die Leistung von zwei Blöcken musste kurzzeitig erheblich reduziert werden.Wiki
http://commons.wikimedia.org/wiki/Fi..._201005.jpg

Mehr zum Thema