wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Umfrage
Wieviel Sinn macht der Internationale Frauentag 2014?

Wieviel Sinn macht der Internationale Frauentag 2014?

News Team
08.03.2014, 15:46 Uhr
Beitrag von News Team

Die Idee, einen Internationalen Frauentag zu begehen, stammt aus dem Jahr 1910. Das Hauptanliegen der Initiatorinnen war das allgemeine Frauenwahlrecht. Auf die Erfüllung dieser Forderung brauchten die Aktivistinnen in Deutschland nur acht Jahre warten. Zur Wahl zur Deutschen Nationalversammlung 1918 konnten die Frauen bereits ihre Stimmen abgeben.

Den Frauentag behielt man trotzdem bei. Zu viele Benachteiligungen neben dem gleichen Wahlrecht waren zum Teil noch gesetzlich festgeschrieben. Mit der Auseinandersetzung um den Paragraphen 218 und das Recht auf Schwangerschaftsabbruch erreichte die Frauenbewegung in Deutschland in den 1970er-Jahren ihren Höhepunkt.

2014 regiert in Deutschland ein Kanzlerin. Der Oberbefehlshaber der deutschen Streitkräfte ist eine Oberbefehlshaberin. An den Schulen schließen Mädchen im Durchschnitt besser qualifiziert ab, als Jungen. Den ehemaligen Frauenkampftag thematisiert die Bild-Zeitung banal mit der Frage: "Wie viel Lippenstift isst eine Frau in ihrem Leben?"

Hat sich der internationale Frauentag überlebt?

Ja, es ist nur ein weiterer scheinheiliger "Muttertag".
31.1 %
Nein, Gleichberechtigung muss weiter eingefordert werden.
68.9 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.

95 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Frauen in Deutschland verdienen immer noch 22% weniger als Männer für die gleiche/gleichwertige Arbeit. In der EU ist der schlechteste Frauenverdienst -16%, das ist immerhin 8% besser als in Deutschland!
  • 16.03.2014, 17:51 Uhr
Leider sieht es in Deutschlund noch so. Am Freitag waren wir im Bundestag.. Dort wurde zum gleichen Thema gesprochen. Am Ende des Arbeitslebens hat eine Frau zum jetzigen Zeitpunkt die Hälfte des Geldes eines Mannes verdient.
  • 16.03.2014, 19:04 Uhr
genau und solange das nicht geändert wird und es eine echte Gleichberechtigung gibt, brauchen wir Welt-Frauen-Tage und die Abschaffung reiner Männerbündnisse wie z.B. LionClubs etc.
  • 17.03.2014, 21:30 Uhr
und wer soll das ändern? das können doch nur die frauen selber - aber nicht, wenn sie nach anderen schreien, die das ändern sollen. da müssen sie wohl auch mal auf ihr privileg des kinder bekommens zugunsten der eigenen kariere verzichten. ist doch kein problem - oder etwa doch? wir sterben doch eh aus - ob früher oder später ein amazonenstaat entsteht, in dem kein nachwuchs mehr verwaltet wedem muss - ich werde das eh nicht mehr erleben.
  • 27.04.2014, 22:36 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Frauentag sollte jeden Tag sein!
  • 12.03.2014, 19:59 Uhr
ich finde die frauenbewegung klasse - nur rhytmisch muss sie sein!
  • 27.04.2014, 22:37 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wieviel sinn macht der 14.02.?
wieviel sinn macht der vater-, mutter-, kinder-, großeltern-tag?
wieviel sinn macht der 31. mai?
wieviel sinn macht ein tag, wenn es hauptsächlich um's geldausgeben geht?
wieviel sinn macht halloween?
wieviel sinn macht der 1. advent?
wieviel sinn macht die sommer-winter-zeit?
wieviel sinn macht ein totengedenktag?
sinn machen gedenktage für mich, wenn sie dazu beitragen, dass eine gemeinschaft gemeinsam (nach)denkt, ohne geschenke kaufen zu müssen.
unsere gemeinschaft macht immer weniger sinn, wenn ich an die greueltaten der erzieher/innen aus staatlichen, kirchlichen und privaten einrichtungen an kindern und schutzbefohlenen denke oder an steuerhinterzieher oder an staatliche geldverschwender oder an widerliche politiker/innen oder an millionenschwere so genannte sportler/innen oder, oder, oder -
das alles ist nicht mehr mein deutschland -
macht es sinn, einen deutschland-gedenktag einzurichten?
  • 12.03.2014, 19:09 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der "Internationale Frauentag" macht dann Sinn, wenn auch auf nationale und internationale Unterschiede zwischen den Geschlechtern hingewiesen wird. Da sollten entsprechende Filme gezeigt werden und die Gesprächsrunden nicht erst um Mitternacht beginnen.
Meine Mutter sagte mir vor vielen Jahren folgendes:
"Junge, Gleichberechtigung könnte es nur geben, wenn Männer und Frauen bestimmen könnten wer das Kind bekommt. Und selbst dann hätten die Männer noch einige tausend Jahre nachzuholen, wo nur wir Frauen die Kinder bekommen haben. Zudem wäre die Welt wohl schon ausgestorben, wenn die Männer die Kinder kriegen müssten."
Wir Männer könnten an diesem Tag bedenken, dass es eine Frau ist, der wir unser Erdenleben verdanken. Wenn sich dann jeder um die Gleichberechtigung seiner Mutter kümmern würde, wäre schon viel erreicht.
  • 12.03.2014, 10:19 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist gut, dass es einen internationalen Frauentag gibt. Leider sind Frauen noch lange nicht gleichberechtigt, vor allem am Arbeitsplatz und man sollte die Vorurtaile angehen, z.B.: Ist ein Auto nicht gut eingeparkt - Typisch Frau, u v.a.m.
Ich sage auch manchmal typisch Mann, aber Männer haben es z. B. als Ärzte viel leichter auf der Karriereleiter.
  • 10.03.2014, 19:42 Uhr
stimmt nicht
  • 27.04.2014, 22:38 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
anlässlich des Internationalen Frauentages

http://www.ln-online.de/Lokales/Osth...s-unterwegs
  • 10.03.2014, 15:30 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Frauentag in der DDR war für mich immer ein besonderes Erlebnis.
Die männlichen Kollegen waren am 08.März für die weiblichen Kolleginnen besonders hilfsbereit. Als Lehrling habe ich im VEB Fotochemische Werke Berlin bei der festlichen Ausgestaltung der Frauentagsfeier mitgeholfen und die Kolleginnen an der Kaffeetafel bedient. Wir Lehrlinge bekamen von der Firma extra neue weiße Arbeitskleidung und durften diese anschließend behalten. Die Ehrung der Frauen für ihre geleistete Arbeit fand ich immer sehr gut. Aber auch den Muttertag sollte man dabei nicht vergessen, denn jede Mutter setzt sich für ihre Kinder und Familie ein. – Für ein gutes Miteinander von Frauen und Männern bin ich immer dankbar.
Stefan Raab, Berlin
  • 10.03.2014, 08:58 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
DEn Internationalen Frauentag gibt es seit 1911 als Aufruf zu Gleichheit, Gerechtigkeit, sowie Respekt.
Die vertrauensleute der Gewerkschaften thematisieren am Weltfrauentag traditionell die Situation von Frauen in anderen Ländern. In dem Weg der Gleichstellung von Frau und Mann, ist noch ein weiter Weg in der Gleichstellung zu gehen und in diesem Jahr 2014 soll ein positives Beispiel beleuchtet werden.
  • 10.03.2014, 07:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe keine Ahnung, was so ein Tag des soundso für Sinn macht... Letztendlich sind wir alle für unsere Angelegenheiten selbst verantwortlich... es sei denn, wir wollen immer wieder Andere für uns unser Leben gestalten lassen...
  • 09.03.2014, 22:01 Uhr
Bingo Doris , Frauen sollte man nicht nur an einem Tag ehren sondern jeden Tag !!!!!!!!!!!!!!!!!
  • 10.03.2014, 22:49 Uhr
Hi Steffen, danke für Deinen sympathischen Kommentar.
Und ich denke, jeder Mensch sollte sich zunächst jeden Tag selber ehren... und mit einem gesunden Selbstwertbewusstsein bin ich auch in der Lage, meine Mitmenschen zu ehren und zu akzeptieren...
Und das Besondere ist: dies kann kein anderer Mensch für mich tun, und auch kein Jahrestag, das muss in mir durch mich stattfinden...
  • 11.03.2014, 21:26 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Unser kampf für die Emanzipation hat sich wohl nicht gelohnt...solange Frauen beim Bachelor um einen absoluten macho kämpfen, oder Frauen sich bei " Bauer sucht Frau" mit einer anderen Frau messen. Kann das mit der Emanzipation nichts werden.
Der Frauentag lohnt. Sich für die vielen Mädchen die Zwangsverheiratet werden, oder bei der Beschneidung fürchterlich verstümmelt werden dafür lohnt es sich auf die Strasse zu gehen und. Zu kämpfen.
  • 09.03.2014, 18:54 Uhr
Der Internationale Frauentag hat für mich immer noch eine besondere Bedeutung.
Ich habe es schon seit der Lehrzeit so kennengelernt, daß die Männer sich große Mühe gegeben haben bei den Veranstaltungen, daß die Frauen mal nichts tun mußten, um fröhlich zu feiern. Es gibt auch heute noch genug Freiwillige, die das sehr gern machen.
Trotz aller Fröhlichkeit vergesse ich nicht, daß es so viel Ungerechtigkeit auf der Welt gibt und Frauen so leiden müssen.
Ich stimme Monika Sieg zu.
  • 11.03.2014, 04:04 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren