Equal Pay Day am Freitag in München
Equal Pay Day am Freitag in München

Equal Pay Day am Freitag in München

Deutscher Evangelischer Frauenbund Bayern

Der DEF ist über seine Mitgliedschaft im Stadtbund Münchner Frauenverbände Partner des
Münchner Bündnisses zum Equal Pay Day.


Der Equal Pay Day wird am Freitag in München begangen,

ab 16 Uhr auf dem Marienplatz und im Rathaus.


Equal Pay Day - was bedeutet das eigentlich?

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit von Männern und Frauen ist in Deutschland leider immer noch nicht selbstverständlich – die durchschnittliche Lohnlücke in Deutschland ist mit derzeit 22 Prozent sogar größer als in den meisten anderen Industrieländern (durchschnittlich in der EU ca. 17 Prozent). Das heißt, Frauen müssen in Deutschland statistisch gesehen für den gleichen Lohn knapp drei Monate länger arbeiten als die Männer – das ist heuer bis zum 21. März.

Um diese Ungleichheit öffentlich anzuprangern, findet seit 2008 jährlich der Equal Pay Day (EPD) statt. Die bundesweite Kampagne wurde von den Business and Professional Women (BPW) initiiert und wird in München vom Aktionsbündnis EPD veranstaltet – in Kooperation mit der Stadtratskommission zur Gleichstellung von Frauen, der Gleichstellungsstelle der LH München, dem Stadtbund Münchner Frauenverbände, dem DGB und 47 BündnispartnerInnen. Schirmpatin ist die 2. Bürgermeisterin der LH München, Frau Christine Strobl.

Große Strick-Performance - Stricken Sie mit an gerechter Bezahlung für uns Frauen!

Augenzwinkernd stellt das "Kommando Agnes Richter" Freitagnachmittag ab 16.21 Uhr in einer kollektiven Strick-Performance Öffentlichkeit her für die gerechte Sache: Die Gruppe "nutzt textile Zeichen, um Lust auf die Auseinandersetzung mit sozialen Ungleichheiten zu machen."
Zum Equal Pay Day stricken sie gemeinsam mit PassantInnen eine überdimensionale Geldbörse mit großen Luftmaschen – ein symbolischer Verweis auf die große Lohnkluft zwischen Frauen und Männern.

Lautes Trommeln für Gerechtigkeit

Damit die Aktion auch keiner auf dem Marienplatz übersieht, wird „das Stricken“ mit den Münchnerinnen und Münchnern rhythmisch und lautstark begleitet von Stockwerk Orange, der brasilianischer Samba-Reggae- Gruppe mit bayerischem Charme.

Infobörse

Parallel zu dem bunten Treiben am Marienplatz findet im Sitzungsssaal des Münchner Rathauses eine Informationsbörse statt, auf die der Bündnispartnerinnen im Münchner Netzwerk sich und ihre Projekte vorstellen. Es ist dies immer eine gute Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich über die große Bandbreite der Münchner Frauenbewegung zu informieren.

Kommen Sie mit der roten Tasche!

Auch ist der Aktionstag ein Aufruf an alle Frauen, selbst aktiv zu werden und am 21. März rote Taschen zu tragen, um so demonstrativ Teil der weltweiten EPD-Aktionen gegen die roten Zahlen im Geldbeutel der Frauen zu werden. Und natürlich sollen möglichst viele zum Marienplatz kommen, um Präsenz für dieses wichtige gesellschaftliche Problem zu zeigen.

www.frauenverbaende.de
www.muenchen.de/equal-pay-day

Marienplatz, 81541 München auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen