Frauenarbeit - Globale Diskussion und Matinee in den Münchner Kammerspielen
Frauenarbeit - Globale Diskussion und Matinee in den Münchner Kammerspielen

Frauenarbeit - Globale Diskussion und Matinee in den Münchner Kammerspielen

Deutscher Evangelischer Frauenbund Bayern

Ein sehr interessantes neues Medienmixformat sei Ihnen diesmal vorgestellt: Eine Matinee im Theater, gleichzeitig eine globale Live-Diskussion, ein Reflex auf den Equal Pay Day, später eine online Diskussion auf facebook und twitter, dann eine Fernsehsendung, das alles und noch mehr ist

World Wide: Work Eine globale Debatte. Dritte Debatte am 30. März um 11 Uhr zum Thema „Männerarbeit, Frauenarbeit?“

mit Barbara Vinken, Meredith Haaf, Shereen Abou El Naga, Amira Sayed El Ahl, Laila Samy El Balouty, Reena Nath, Saif Mahmood, Subhalakxmi Nandi. Moderation: Geraldine de Bastion
Städte: Kairo, München, Delhi

Landes- und Kulturgrenzen, auch die der Erdteile, werden überschritten, wenn am Sonntag, den 30. März 2014 morgens um 11.oo Uhr in den Münchner Kammerspielen Frauen und Männer aus München, Kairo und Delhi miteinander ins Gespräch treten.

Das Thema ist "Männerarbeit - Frauenarbeit". Es geht um das Dreieck Berufsbilder, Arbeitsteilung und Geschlechterrollen. Alle drei beeinflussen sich gegenseitig. Aber die Globalisierung verändert auch die langjährigen oder auch schon uralten Geschlechterrollen, die Bedeutung von Arbeit und von Frauen, die arbeiten. Erwerben Sie sich eine eigenständige Existenz, Freiheit, Achtung und Anerkennung?
Wieweit lässt die jeweilige Herkunftsgesellschaft diesen Wandel zu?

"Vor Ort in München werden die Philologin und Autorin Barbara Vinken ("Angezogen. Das Geheimnis der Mode") und die Autorin Meredith Haaf ("Wir Alphamädchen: Warum Feminismus das Leben schöner macht") anwesend sein, um per Liveschaltung mit dem Juristen Saif Mahmood und der Familientherapeuthin Reena Nath in Delhi sowie der Philologin Shereen Abou El-Naga und der Verlegerin Karam Youssef in Kairo zur Stellung von Frau und Mann in der Arbeitswelt zu sprechen."

Das Gespräch findet in englischer Sprache statt. Es wird danach auf facebook und twitter mit Interessierten fortgesetzt.

Karten zu 11 und 9 Euro an der Kasse der Münchner Kammerspiele und im Vorverkauf.

Projektpartner: Goethe Institut, Nemetschek Stiftung, Münchner Kammerspiele, DOK.fest.
Medienpartner: Philosophie Magazin, BR-alpha
BR-alpha, der Bildungskanal des Bayerischen Fernsehens, wird die Debatte aufzeichnen.

http://www.muenchner-kammerspiele.de...beiten-wir/

Ein Tipp der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft zur Förderung von Medienkompetenz EAM im DEF

Foto der Münchner Kammerspiele wikipedia http://upload.wikimedia.org/wikipedi...rspiele.jpg

Maximilianstraße, 81541 München auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen