Altersarmut

Beitrag von wize.life-Nutzer

Altersarmut: Ja, es trifft zu; vor der Wende hieß es "unsere Renten sind sicher". Die Renten ja, nur die Höhe der Rente, die war nicht sicher!
Wir wollen nicht vergessen, dass der Inhalt der Rentenkasse für "die Kosten der deutschen Einheit" geplündert wurde. Die Löhne sind kontinuierlich gesunken, die Arbeitsplätze wurden teilweise auf 400 Euro Jobs reduziert, so reduzierte sich auch die Rente und heute wird gejammert, dass die Jungen auf die Alten arbeiten müssen. Oh nein, dem widerspreche ich, denn ich habe meine Rentenbeiträge eingezahlt, aber die Einzheit zahlt mir heute meine Rente nicht zurück, die Kassse bleibt leer, deshalb zahlen die Jugen, das ist nicht unsere Schuld.
Es ist erstaunlich, dass niemand eine weitere Tatsache in den Raum stellt; in den Jahren 1960/70 bis maximal 1980 war ein Gehalt von ca 2.500 bis 3.000 DM ein hohes Einkommen. Damals betrug z.B. die Miete füe eine 3Z./Küche/Bad in guter Ausstattung maximal 500 DM. Hätte ich damals Rente nach Einkommen s.o. bekommen, aus dem damaligen /Beitrag/Betrag, hätte ich sehr gut leben können. Inzwischen sind die Kosten dermassen gestiegen, so dass wir nicht nur durch den Wechsel auf Euro Einbussen haben, sondern aufgrund der unferlosen Mieten, der endlosen Nebenkosten und aller weiteren Kosten, die mit dem inzwischen halbierten Einkommen, so auch die Renten, nicht mehr bezahlbar sind. Altersarmut ist seit 1990(Einheit) und 2001 Euro vorprogramiert gewesen, aber die Regierung hat kein Einhalt geboten. Schon damals war die Armutsgrenze hoch, diese erstreckt sich heute nun mal auch auf die Altersarmut.
Eines ist mir wichtig; Die Achtung und die Menschenwürde geht ab dem 400 Eurojob verloren, deshalb
gehen wir in diese erbärmliche Armut hinein und keiner kann sie aufhalten. Aus dem Niedriglohn, kann keine Vorsorge getroffen werden. So sehen die Fakten aus! Ich habe 10 Jahre in einer sozialen Einrichtung gearbeitet, da sieht man, woher Armut kommt und wo sie hinführt.
Wer arm ist, hat Angst vor dem Alter: ohne Geld - keine Hilfe!