wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Jung und alt gemeinsam für Europa - und die Europawahl!

Deutscher Evangelischer Frauenbund Bayern
29.04.2014, 14:21 Uhr

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen BAGSO und der Deutsche Bundesjugendring DBJR starten zum heutigen Tag der Solidarität zwischen den Generationen einen gemeinsamen Wahlaufruf für die Wahlen zum Europäischen Parlament am 25. Mai.

Die BAGSO-Vorsitzende und frühere Bundesfamilienministerin Prof. Dr. Ursula Leer erinnert 100 Jahre nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs daran, dass die Europäische Union nicht nur eine Wirtschaftsgemeinschaft, sondern auch ein Friedensprojekt ist. „Wir, die ältere Generation, haben schmerzlich erfahren müssen, was Feindschaft und Grenzen zwischen den Europäischen Ländern bedeuten. Wir müssen alles tun, um nachfolgende Generationen vor diesem Schicksal zu bewahren. Tragen Sie mit Ihrer Stimme dazu bei!“

Aus der jungen Generation unterstreicht der stellvertretende Voritzende des DBJR den Gedanken der Solidarität in Europa. Auch diese dient dem Frieden. Die Jugendlichen wollten durch ihre Zusammenarbeit ein friedliches und gerechtes Europa mitgestalten. Dabei erwarteten sie, "dass ihre Belange ernst genommen und Probleme wie die hohe Jugendarbeitslosigkeit gelöst werden. Dazu brauchen wir ein starkes Europäisches Parlament.“


Der Gedanke der Erhaltung des Friedens durch das Miteinander in Europa ist also jung und alt gleichermaßen wichtig. Die Jüngeren finden die Solidarität der Mitgliedsländer der EU gerade auch angesichts der hohen Jugendarbeitslosigkeit in den von den Finanzkrise durchgeschüttelten Ländern der EU besonders bedeutsam. Beide Seiten sehen Möglichkeiten dafür in den Wahlen zum Europäischen Parlament jetzt im Mai. Die Antwort auf die Probleme der Zeit wird also weniger von den Regierenden als von den Abgeordneten des neuen Europäischen Parlaments erwartet und auch für möglich gehalten.

Leers Appell, durch das Wählen zum Frieden und zur Verbreitung der friedensstiftenden Wirkung der Verständigungspolitik beizutragen, mag dabei durchaus nicht nur historisch, sondern auch aktuell in Bezug auf die Krise in der Ukraine verstanden werden. Dies friedvolle und solidarische Europa sollte uns viel wert sein. Auf jeden Fall und zumindest einmal den Gang zur Wahlurne.

Zur Zeit, in der dieser Artikel geschrieben wurde, sind es laut der Uhr auf der Seite des Europäischen Parlaments bis zur Europawahl noch 25 Tage, 17 Stunden und 43 Minuten.


http://www.bagso.de/aktuelle-mitteil...wahlen.html

www.dbjr.de

Allée du Printemps, 67000 Strasbourg auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren