AKW's, die Käuftlichkeit des Staates?

Beitrag von wize.life-Nutzer

Dem Vorschlag der "Energieriesen", ca. 30 Mrd. € für die "Entsorgung" von AKWs. an den Bund zu zahlen wurde in den Medien verbreitet. Dies ist wieder ein typisches Verhalten der Energiekonzerne, erst Milliarden (?!) einfahren, sobald auf politischem Weg ein neues und notwendiges Energiedenken notwendig wird,, kann Vadder Staat doch einspringen. Das ist, die gleiche unwirtschaftliche Entscheidung wie zur Finanzkriese. Wir leben zur Zeit im Schrecken ohne Ende, 2007/2008 hätte man mit gesunder Konsequenz und ökonomischen Sachverstand dem Schrecken ein Ende bereiten können, auch auf europäischem und vielleicht globalem Weg. Es war nicht gewollt, Dank einer bunten und globalen Lobbyisten Politik, egal welcher Couleur und Nation.
Sollten wir lernen, wieder auf der Straße friedlich zu demonstrieren? Oder begeben wir uns immer weiter in einen Zustand der Lethargie, mit dem Vergessen des Gemeinwohles? Es ist meine ganz persönliche Ansicht.
Eure Ansichten und Meinungen wären interessant, und oder diskussionswürdig hier bei SB.
Herzlich Grüße
Stefan Vollmar