wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fußball WM: Verroht unsere Gesellschaft?
Fußball WM: Verroht unsere Gesellschaft?Foto-Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=N2EJilNKuTc

Fußball WM: Verroht unsere Gesellschaft?

News Team
Beitrag von News Team

Heute vor 50 Jahren indizierte die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften zum ersten Mal in einem ordentlichen Verfahren eine Schrift, genauer das Heft Nummer 12 der deutschsprachigen Ausgabe der italienischen Comic-Serie 'Der kleine Sheriff'.

Darin war ein 'Mordversuch durch Erwürgen' abgebildet, der sich über fünf Seiten erstreckte. Wegen einer Gesetzesänderung wurde die Indizierung im Jahr 2002 automatisch aufgehoben.

2014 feiern wir die Fußball WM in Brasilien, die nicht nur schöne Momente sondern auch brutale Fouls zeigt. Im Viertel-Finale als Brasilien gegen Columbien spielte, rammte der columbianische Spieler Camilo Zuniga Brasiliens Spieler Neymar das Knie derart in den Rücken, woraufhin Neymar einen Wirbelbruch erlitt.

Die harte Spielweise monierte auch Jogi Löw, der in einer Pressekonferenz forderte: 'Hört auf zu treten!' und die Schiedsrichter zu mehr Durchgreifen aufforderte. 'Als Schiedsrichter müssen man die Spieler schützen', meint der Bundestrainer. Genauso wie die Bundesprüfstelle die Jugend vor jugendgefährdenden Schrift schützen muss. Und Mitglieder einer Gesellschaft sich gegenseitig und auch voreinander schützen müssen. Sind wir zu hart geworden, haben wir uns in eine zu brutale Richtung entwickelt?

Verroht unsere Gesellschaft?

76 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hm, ich denke, dass nicht jeder Deutsche pünktlich ist, nicht jeder Pole klaut, nicht jeder Türke seine Tochter verheiratet und nicht jeder Heranwachsende keine Manieren mehr hat. Es gibt überall auf der Welt gut und böse, rücksichtsvolle und rücksichtslose Menschen. Das hat etwas mit der Gesellschaft und dem sozialen Umfeld zu tun.

Fußball ist ein Geschäft. Da geht es um viel Geld. Wir, als Deutsche, haben diese WM doch gar nicht gewonnen, oder? Hätten nur ausschließlich in Deutschland geborene Spieler diese WM tatsächlich gewinnen können? Ist es nicht an der Zeit umzudenken? Toleranter zu sein, oder es wieder zu werden?
Und ein Geschäft, bei dem es um so viel Geld, Image und Macht geht, ist wohl auch immer irgendwie rücksichtslos.

Ansonsten, gebe ich dir, Annelie, vollkommen recht. Sie haben sich Super geschlagen, die Jungs.
Ich denke, wir dürfen öfter mehr zufrieden und stolz sein. Nicht nur auf diese Weltmeisterschaft.
Habe zwar nicht viel Ahnung vom Fußball, was ich jedoch höre ist unser Team.... Fußball ist Teamarbeit. Was ich für eine Gesellschaft wünsche ist Teamarbeit und nicht das jeder an sich denkt und wie kriege ich meine Taschen schnell bis oben voll. In der Schule kann man anfangen und folgende Fächer trainieren.
Zeugnis in der Schule
1.Leistungsbereitschaft und Mitarbeit
2.Ziel und Ergebnisorientierung
3.Kooperatiosfähigkeit
4.Selbständigkeit
5.Sorgfalt und Ausdauer
6.Verlässlichkeit
7.Refexionsfähigkeit
8.Konfliktfähigkeit
9.Vereinbaren und Einhalten von Regeln
10.Hilfsbereitschaft u. Achtung Andersdenkender
11.Übernahme von Verantwortung
12.Mitgestaltung des Gemeinschaftslebens
meine Eltern haben das in meiner Erziehung getan. Es kommt doch sehr auf das Elternhaus an.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
unsers Gesellschaft ist schon lange verroht, das sieht man doch jeden tag.
ob in bussen oder bahnen, Umgangsformen null, bitte u. danke kennt man gar nicht mehr. gebt aber nicht den jungen die schuld, sondern den Eltern
die nicht mehr in der lage sind ihre kinder zu erziehen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aauch im Alltag finde ich, steigende Verrohung einerseits.
Auf der Strasse und in geschäften wird man angerempelt, ohne die kleineste Entschuldigung. Anderseits bin ich öfters erstaunt wer mit, als berhinderte Person, hilft. Junge Burschen, von diesen ich dies NIE erwartet hätte. Mich, als "alte frau" stört auch, ist man irgendwo bei Bekannten zu Besuch, kommen öfters jüngere Menschen herein, ohne sich vorzustellen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das kann man SO überhaupt nicht sagen.
Teile der Gesellschaft sind eindeutig weniger brutal geworden, teilweise erschreckend weinerlich, dafür driften andere Teile der Gesellschaft immer weiter in unreflektierte dumpfe Brutalität ohne jede Empathie.
Um diese Teile der G., also ganz konkrete Menschen muss sich die Politik und wir alle dringender als bisher kümmern.
Dazu gehört vorab eine nüchterne Bestandaufnahme ohne Tabus und Denkverbote.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Leider muß ich die These bestätigen, dass die Brutalität zunimmt, nicht nur bei Jugendlichen. Krisen werden als "Selbstverschulden" bewertet mit einer gewissen Hähme versehen, "der soll doch mal schauen, wie er wieder raus kommt". Wird auf jemand verbal herumgehackt, wird noch nachgetreten. Wenn früher bei einer Schlägerei das Opfer am Boden lag, war der Konflikt beendet, heute wird nachgetreten, sogar auf den Kopf und das Kreuz (wie bei der WM). Der Schiedsrichter hat nicht einmal gepfliffen geschweige eine rote oder gelbe Karte gezeigt. In den den Unternehmen wird oft nur noch von "Humankapital" gesprochen und alte Menschen sollen doch möglichst bald sterben, wenn sie nicht mehr produktiv mitarbeiten können in der Gesellschaft. Die Lebensleistung wird vielleicht bei Jubiläen gewürdigt, aber nicht wirklich geschätzt. Es sind sehr viel Werte verloren gegangen, die das menschliche Leben und die Würde des Menschen geschützt haben. Da müßte die Politik mal ein Auge drauf werfen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Welt wird immer Egoistischer Brutaler und Rücksichtsloser es fehlt an Anstand und Moral und am Respekt vor der Schöpfung
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Brot und Spiele für das Volk,

natürlich wissen ein Herr Löw und diverse (Sport)Kommentatoren was sie trotz aller Beschränktheit und gegen ihre Überzeugung jetzt zu sagen haben, schließlich lebt ja die gesamte Branche ziemlich fett von dieser gelungenen Mischung aus "Team", "Fairness" und "Ästhetik". -rofl-

Haben "die Fußballfans" eigentlich schon mal die verzerrten Fratzen ihrer "Helden" gesehen, wenn diese sich über ein Tor "freuen"? Ein wahrhaft ästhetischer Genuss.
Olli Kahn bei seinen diversen "Einsätzen"? etc. pp.
"Normal" ist - sie spucken, beissen, kratzen, treten, schlagen Woche für Woche in der Bundesliga und woanders auf sich ein, aber da von "dem Steuerzahler" (TV-Gebühren, kostenlose Polizeipräsenz) fürstlich entlohnt, nehmen sie es halt "sportlich" - "Spiele für das Volk"

Dreist. dass sie jetzt so tun als kämen sie frisch aus dem Mädchenpensionat.

Wobei - immer noch besser als Krieg, obgleich dieses nationalistische Getue sicher eine Vorstufe davon ist.
... wenn´s hilft ? Eine Fahne alleine macht´s wohl nicht..?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja das haben wir!
Heute zählt für die meisten nur, noch Ich, das eigene Ego ist wichtig. Dabei kann ich den anderen ruhig schädigen.
Unsere Jugend steht oft nur auf Gewallt auch weil wir (die älteren und alten) oft meinen nur damit komme man weiter.
In den Filmen sind die Schausteller oft gestorben und Leben noch heute also was ist der Tod ich kann dies doch auch mal versuchen der steht bestimmt wieder auf
Und langsam wird alles immer brutaler.
Es ist Zeit zu versuchen diese Dinge wieder zurück zu drehen!
Wer kann von unseren Jugendlichen noch Danke und Bitte sagen? Es sind nur noch wenige die andern haben es oft gar nicht gelernt"
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Gesellaschaft verroht nicht ,sondern sie ist es schon!!!
Das ist auch eine Teilschuld wegen der Klufft zwischen Arm und Reich , deshalb geht es bei den meisten nur ich ich ich
z.B.
Ich habe ohne groß zu überlegen Leute mit ihrem Auto über 13 Monaten gefahren ,aber war mir nicht bewußt wie ausgenutzt man dadurch werden kann.
Erst war es nur Arbeitsfahrten jeden Tag 1Std.zuzüglich Einkaufsfahrten , Besuchsfahrten usw.
Wisst ihr was mal rüber kam ??? 1 x Eis essen gehn ,da war ich auch mehrere Std .mit ihnen unterwegs und das auswärts.
1 x St. Fleisch weil ich echt mein Geldbeutel vergessen hatte.
und kurz vor Weihnachten wollte ich etwas Geld geliehen haben ,von dem Betrag den ich wollte bekam ich die Hälfte.
Kein Danke oder wärst Du so lieb und Könntest Du ... nichts !!!
und das ist die verrhung die schon längst hier ist und nicht erst anfängt wie mancher nach einem Nickerchen vielleicht meint.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Manchmal habe ich das Gefühl, dass Menschen ihre eigene
(Nicht-)Entwicklung komplett ausblenden.
Zu keiner Zeit waren Menschen mehr bereit, sich um Zivilisation zu bemühen, als in der heutigen.
Das es unter den Jugendlichen mehr und mehr zur Gewaltbereitschaft kommt, liegt nicht am fehlenden Schutz, sondern an einer zerbröselnden Kultur.
Dort, wo rotzige Teenager ihre Eltern für eine Ohrfeige vor den Kadi ziehen dürfen (nur ein Beispiel), wurden Grenzen aufgehoben. Grenzen bedeuten jedoch auch Richtlinien und ganz besonders Halt.
Der fehlt nun und das ist einer positiven Entwicklung nicht förderlich.
Kultur hat auch etwas mit Erziehung zu tun.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren