wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Warum immer mehr Staaten die Pleite droht - Zeitbombe Steuerflucht

Beitrag von wize.life-Nutzer

Wenn internationale Konzerne, die Milliardengewinne erwirtschaften, keinen einzigen Euro Steuern zahlen und wohlhabende Steuerzahler wiederum den Großteil ihrer Reichtümer mit Hilfe Schweizer Banken vor dem Fiskus in Sicherheit bringen, dann handeln diese asozial. Sie entziehen sich der gemeinschaftlichen Pflicht in ihrem Staat und tragen keinen Cent zum gemeinnützigen Leben bei, wie es in einem Sozialstaat funktioniert.

Ganze Staaten drohen inzwischen aufgrund der immer umfangreicher werdenden Steuerflucht zusammenzubrechen. Schätzungsweise 20 bis 30 Billionen Dollar werden jedes Jahr in Steuerparadiesen versteckt.


http://www.arte.tv/guide/de/047158-0...teuerflucht

60311 Frankfurt am Main auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

9 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
meine sehr verehrten damen und herren, ich habe mir den bericht dazu angesehen und daraus geht hervor, dass das problem der steuerverschiebung kein deutsches, sondern ein weltweites und konzernspezielles ist.
um hier etwas ändern zu können, müssen alle staaten unter einen hut. und das ist schwierig. allein die finanzminister der EU haben es schon vor jahren mal versucht, sind aber letztenendes daran gescheitert, dass beschlüsse innerhalb der EU einstimmig verbschiedet werden müssen.
aber! gute neuigkeiten: merkel und co machen gerade ihre hausaufgaben und arbeiten an lösungen- ich bin echt mal gespannt, ob und wie sie das hinkriegen wollen.
letztenendes können aber auch wir verbraucher etwas tun: einfach bei den Konzernen Amazon, Starbucks, Google, Nestle und Konsorten nicht mehr kaufen!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Problem ist ja seit Jahren hinreichend bekannt, was aber für die Regierung Merkel keinen Grund darstellt, dagegen mal etwas zu unternehmen.

Somit kann man im Umkehrschluss nur annehmen, dass dieser Zustand von der CDU so gewollt ist - was einen jetzt aber auch nicht wirklich wundert.
Die Gründe für eine Staatspleite sind im Grunde die selben, wie die für einen Unternehmens- oder Privatpleite.

Das Mißverhältnis zwischen Einnahmen und Ausgaben, bei Staaten dauert es nur länger durch die Möglichkeit endloser Neuverschuldungen, es dauert halt länger bis die Kredite platzen.

Nichtsdestrotrotz spräche nichts dagegen, der Steuervermeidung der Unternehmen einen Riegel vorzuschieben...
Der Staat muß halt darauf bestehen das die Steuern von den Werken die in dem betreffendem LandProduzieren ihre Steuern zahlen und nicht als gesamt Konzern! Den die können ihre Bilanzen so verschieben das ein Werk das sehr gut Produziert als Verlust Geschäft dargestellt wird.
Ich denke auch, dass der Staat, also die Politik gefordert ist.
Wenn die Konzerne die Möglichkeit haben in unserem komplizierten Steuersystem die Lücken zu finden, die es
ihnen erlauben Steuerzahlungen zu umgehen, dann müssen diese Lücken eben geschlossen werden!!!!
Man muß nur wollen.
Statt dessen konzentriert sich der Staat immer nur weiter auf die kleinen Leute, bei denen akribisch nach jedem evtl. zu zahlenden Steuercent zu fahnden, und macht sich kontinuierlich Gedanken wo man beim Normalbürger noch weitere Steuergelder abpressen kann.
Genau - so ist es. Man will das nicht: die Politik ist zum Spielball der Konzerne geworden. Und das ist alles sehr geschickt gemanagt. Das Volk merkt es gar nicht, was da gespielt wird und da dieses Thema so umfassend ist, hat auch kaum jemand eine wirkliche Meinung dazu. Soziale
Marktwirtschaft war früher, das geht uns nichts mehr an......
Das schlimme daran ist das die Konzerne den Staat erpressen kann durch drohen ins Ausland abzuwandern dann halten sich die Politiker bedeckt. Eine Arbeitslosen Steuer für Produkte die einmal in Deutschland entwickelt und hergestellt wurden ist überfällig. Dann könnte wenigstens die Menschen davon bezahlt werden wo an die Luft gesetzt wurden. (Arbeitslosen Steuer auf die Waren die importiert werden weil der Konzern zur Gewinnmaximierung diese Produkte ins Ausland verlagert hat. Auf diese Weise wird es dann für die Konzerne wieder attraktiv bei und zu Produzieren.
Es steht und fällt mit dem Willen der Politiker hier was zu ändern.
Sie "wollen" aber nicht, weil sie von der Wirtschaftslobby hofiert, geschmiert oder erpresst werden.
Und wer nicht mitspielt,....fliegt früher oder später raus.
So ist das!
Deshalb kann ich die Wahlergebnisse nicht verstehen oder merken die Wähler wirklich nicht oder sind wir alle halt doch so dumm und fallen auf jedes Versprechen herein.(Ich nicht ich wähle die Parteien schon lange nicht mehr)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren