wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Altersarmut und die Gleichgültigkeit und Verleugnung vieler hier bei Senoren ...
Altersarmut und die Gleichgültigkeit und Verleugnung vieler hier bei Senorenbook

Altersarmut und die Gleichgültigkeit und Verleugnung vieler hier bei Senorenbook

Beitrag von wize.life-Nutzer

Meine Antwort zu den vielen Anfeindungen in den Kommentaren zu meinem Beitrag
Liebe deinen Nächsten / Geben ist seliger als nehmen.

Ich möchte darauf hinweisen das es nicht einfach ist öffentlich zuzugeben das man nach über 40 Jahren erfolgreichen Berufsleben, durch Krankheit von der Sonnenseite des Leben auf die Schattenseite geworfen wurde. Mein Beitrag „Liebe deinen nächsten“ War eine Bitte um Hilfe für eine aus meiner Sicht, mit 66 Jahren schwierigen Lebenssituation. Hier mit Misstrauen, Hohn, Spot und Verachtung beschimpft und als Bettler betitelt zu werden, zeugt nicht unbedingt von Nächstenliebe und christlichem Verhalten.
Sondern eher von Egoismus und Gleichgültigkeit.
Ich war der Meinung das eine Internetseite mit dem Titel Seniorenbook die Interessen von Alten Menschen vertritt, und sich das Thema tausendfacher Altersarmut in Deutschland auf seine Fahnen geschrieben hat, das war leider eine falsche Vermutung. Jetzt wird mir bewusst, das natürlich alte verarmte Menschen sich nicht zu Wort melden, weil sie einfach von der modernen Technik und dem Internet überfordert sind. Sich deshalb nicht zu Wort melden können, und überwiegend stumm und einsam in Ihren Wohnungen, ohne die Möglichkeit an der Teilname der Gesellschaft Ihrer Kultur und dem vor Ihren Augen dahin ziehendem Leben dahin vegetieren, und Ihr eigenes Leben sich auf ein Überleben beschränkt.
Ich wollte stellvertretend für diese Gruppe isolierte Menschen hier das Wort ergreifen.

Es ist schon sehr interessant wie viel Verdrängung von schlechtem Gewissen und Heuchelei hier bei SB vorherrscht. Das Leben hat immer zwei Seiten die Sonnen und die Schattenseite. Die auf der Sonnenseite haben eine höllische Angst auf die Schattenseite zu rutschen, insbesondere die, die auf der Grenze zur Schattenseite, die sogenannten Mitläufer leben. Die überwiegende Mehrzahl der hier bei SB anwesenden Mitglieder. Die, die immer mehr anwachsenden Altersarmut verdrängen und leugnen. Wobei die Divination Armut kein feststehender Begriff ist.
Die Grundsicherung im Alter und der Mindestlohn in Deutschland ist ein Einkommen das an der untersten Stufe des Lebens dem sogenannten Überleben in unserer Gesellschaft liegt. Es soll ohne Berücksichtigung des vorher stattgefundene gesellschaftlichen Leben, zum Überleben des kapitalistischen Wirtschaftssystem wichtigen von Konsum beherrschenden und zur Verschuldung durch Privatkredite auffordernden System lebt.
Was in den meisten Fällen nach dem hineinrutschen in die Schattenseite des Lebens zu großen finanziellen Nöten führen kann. Da werden viele Klugscheißer natürlich argumentieren, da gegen hilft doch eine eidesstattliche Erklärung und schon scheint wieder die Sonne. Das spricht von einer Arroganz die durch reines Hören Sagen und mangelnder Eigenehrfahrung und Vorstellungsvermögen einfach mit Dummheit bezeichnet werden kann. Armut ist in Afrika ein andere Zustand wie in Deutschland.
Natürlich ist in einem Armen wie die größten Teile Afrikas ein Einkommen wie die Grundsicherung in Deutschland, ein Vermögen. Im reichsten Land Europas „Deutschland“, soll es bei nichtvorhandener Verschuldung vor dem Eintritt in die Grundsicherung, ein Verhungern mit einfachsten Mitteln und Lebensmitteln verhindern. Genauso wie die Einführung des Mindestlohn, beide Maßnamen, sind im Prinzip Alibilösungen um zu behaupten. Wir die Regierungen lassen unser Bürger nicht alleine. Sie schließen aber eine Teilname am gesellschaftlichen Leben aus, und drängen die betroffenen Menschen in die Ecke der Versager und ein unwichtiger Teile der Bevölkerung abgestempelt werden. Wobei die Kosten für den Strafvollzug in Höhe von 62 Milliarden EUR Jährlich in Deutschland wesentlich höher sind als die sozialen Leistung für ehrliche alte und hilflose Menschen in Deutschland. Das ist ein klarer Schritt in die Rückentwicklung unserer Zivilisation. Der Schwache wird von dem Starken gefressen. Der Reichtum einiger weniger, der von denen erarbeitet wurde, die am Ende die Verlierer sind, wächst in das unermässliche. Die, die den Reichtum erarbeitet haben, werden nur noch als zu vernachlässigen Humankapital gesehen. Das sind einfach die Tatsachen die von denen Ignoriert werden die hier an der Schwelle zur Armut durch Arbeitsverlust oder Krankheit stehen, und das Lied der Reichen singen, ohne das eine Chance besteht selber dazu zu gehören.
Oder glaubt Ihr wirklich das ein Wirtschaftsboss, Bänker oder Manager hier in Seniorenbook eine Sekunde ihre Zeit verschwenden.
Seit solidarisch und nicht egoistisch, nur gemeinsam sind wir stark.
Vielleicht ist das eine meiner letzen Meldungen, am Samstag den 26.07.14 habe ich die Mitteilung meines Telekomunternehmen bekommen das wegen fehlender Deckung meines Konto die Beiträge zurückgebucht wurden.

Karl-Kaufmann-Str.7, 53937 Schleiden auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

20 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe auf keiner anderen Plattform so etwas vorgefunden wie hier.Missgunst-Neid-Verleumdung-Willkür-Beleidigungen.
Gerade hier hab ich gedacht,es wäre eine Plattform voller User die Solidarisch,-Respektvoll und friedlich zueinander wären.Die die älteren,die soviel in ihrem Leben mitgemacht haben-viele die den Krieg mitgemacht-viele die viel erleiden mussten in ihrem Leben...aber genau diese-sind diejenigen-die untolerant und nur ihre Geschichte kennen-aber für andere Mitmenschen-die Geschichte absprechen-nicht nachvollziehen können und auch nicht wollen.
Heinz ich wünsche Dir,das Du noch viel Energie und Kraft hast-nicht aufgibst-Dich nicht einschüchtern läßt.
Alles erdenklich Liebe für Dich
Christiane
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Allen den hier Anwesenden die, die Tatsache der sozialen Ungerechtigkeit in Deutschland verdrängenden, und die betroffenen als Lügner bezeichnen und ihre Situation als selbstverschuldet darstellen. Empfehle ich das Buch
„Einfach abgehängt“ aus dem Verlag Rowohlt Berlin vom September 2006
von Nadja Klinge, und Leiter des Parlamentsbüro der Tageszeitung (taz)
JENZ KÖNIG die hoffentlich für die hier die Wahrheit der Armut und sozialen Ungerechtigkeit in Deutschland verdrängende Menschen kompetent genug sind um ein offenes und ehrliches Urteil ab zu geben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nur dummes Zeug ..... sex --- und weiteren Schwachsinn ... da gibts hunderte von Kommentare !
Von Solidarität ist in SB wirklich wenig zu spüren. Viele meiner hier geschlossen Kontakte sind still und leise weg gegangen und haben sich abgemeldet. Wen interessiert alte Rentner, die vereinsamt und in kalten Buden hocken.... Flexibilität und freche Kommentare sind gefragt. Heinz Friedrich ich persönlich pflege meinen dementen Mann. Stehe alleine auf weiter Flur. Zum Glück weiß ich mir selbst zu helfen. Musste zum Beispiel nach dreimaligem Ablehnen der Pflegebedürftigkeit meines Mannes vor einem Sozialgericht mein Recht einklagen. All meine Erfahrungen würde ich gerne teilen, aber wen interessiert das bei dem jetzigen Stand in SB? LG Christa
@Christa ----- auf schw. Brett interessiert das KEINEN ... da ist nur dummes Zeug .... schwachsinn und Sex ... gefragt
Stell doch deinen beitrag in die Themenwelt rein ... da bekommst du zwar wenig -- dafür aber vom Niveau her -- bessere Resonanz ..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Daß es bis heute ( 29.7. ) nur bislang 3 Kommentare gab ??? zeigt doch wieder deutlich --- daß es hier auf SB - Kaum jemand interessiert ...
frei nach der Devise ?? Uns gehts doch allen prächtig ?? was interessiert mich " Altersarmut " ???
Wie Wahr. Traurig aber alltäglich, nach dem Motto deine Sorgen kotzen mich an.
... so grass drück ich mich nicht aus ...... sorry ..
es gibt kaum jemand gerne zu dass er arm ist, nicht jeder möchte seine Atersarmut zeigen, denn die meisten haben zeit ihres Lebens hart geschuftet, und nicht immer war das Schicksal so gnädig und hat sie auf die SOnnenseite des Lebens gehoben, besonders wir Frauen, die viell. alleine die Kinder groß gezogen haben, und nicht viel in die Rentenkasse einzahlen konnten - Ich glaube nicht, dass es die Desinteresse ist, sondern eher die Scham zuzugeben, dass man nicht viel zum Leben hat.
Da hast Du vollkommen Recht. Leider ist das ein Fehler, so kann sich die Politik gemütlich zurücklegen und dem Volke vorgaukeln wie gut es bis auf ein paar Millionen Menschen, die Ihr Elend selber Schuld sind, dank ihrer Politik geht.
Leider glauben das seltsamerweise besonders Frauen hier bei Seniorenbook, was mir vollkommen unverständlich ist.
Deshalb rate ich allen. Steht auf wenn Ihr Betroffen seit, Ihr müsst euch nicht schämen, damit die Veranwortlichen Politiker zum Teufel gejagt werden. Sie sind es die sich schämen sollten, Sie erlassen die Gesetze die uns arm machen. Damit genügend Steuergeld zur verfügung steht, sich durch ihre Diäten und Altersversorgungen reich zu machen. Der wichtigste Grundsatz der Demokratie ist. Das die vom Volke gewählten Politiker in der Zeit in der sie die Macht besitzen die Interssen der Mehrheit des Volkes vertreten, und nicht die Interessen der Banken des Kapital und der Großindustrie. Deutschland ist weltweit das Land mit den meisten Millionären
Unsere Politiker vertreten nur leider nicht unsere Interessen, die haben ja alle Hände voll damit zu tun, dass sich ihr eigenes Bankkonto füllt und natürlich auf unsere Kosten...
Du hast vollkommen recht, hoffentlich stimmen Dir viele Frauen hier mit einem einfachen Ja zu!
Mir als Mann würden Sie wiedersprechen. Ich wünsche Dir einen schönen Abend unn eine bessere Zukunft.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie recht Sie doch haben. Jeder weiß es aber niemand sieht hin. Bis es zu spät ist. Armes Deutschland
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich denke das mit der Altersarmut jetzt ist nur der Anfang. Es kommen noch die geburtenstarken Jahrgänge, die nur eine sehr kleine oder kaum eine Rente haben, weil sie entweder Kinder erzogen, keine geregelte Arbeit oder nur Geringverdiener waren. Wenn die Kaufkraft schwindet und es immer mehr Arme gibt wird man das nicht mehr ignorieren können. Das wird viele Menschen treffen , auch die Wirtschaft.
Und die Zuwanderer,die keine Arbeit mehr finden wegen Alter und Krankheiten.
Wenn ich in der Tafel einkaufen dann bin ich unter 15 Leuten die einzige deutsche Person plus das Personal.
Gleichzeitig wird alles teurer.(ausgenommen Tafelladen)
Der Friseur hat v.12.90 Eiro auf 15.90 Euro aufgeschlagen.
(Mindestlohn)wer zahlt wir.
Wo das hinführt?
Mit der Mütterrente wird mir die Gundsicherung gekürzt.
Wo ist jetzt da die Erleichterung?
Ein Thema ohne Ende.
Da hast Du vollkommen Recht.. Unsere zuständigen Politiker legen sich zurück und erfreuen sich der Wohltaten und Gerechtigkeit die sie mit Ihren Gesetzen geschaffen haben und über die Not die sie in Deutschland ausgerotte haben.
Leider glauben das seltsamerweise besonders Frauen hier bei Seniorenbook, was mir vollkommen unverständlich ist.
Deshalb rate ich allen. Steht auf wenn Ihr betroffen seit, Ihr müsst euch nicht schämen, damit die veranwortlichen Politiker zum Teufel gejagt werden. Sie sind es die sich schämen sollten, Sie erlassen die Gesetze die uns arm machen. Damit genügend Steuergeld zur verfügung steht, sich mit ihre Diäten und Altersversorgungen reich zu machen. Der wichtigste Grundsatz der Demokratie lautet. Die vom Volke gewählten Politiker müssenin der Zeit in der sie die Macht besitzen die Interssen der Mehrheit des Volkes vertreten, und nicht die Interessen der Banken des Kapital und der Großindustrie. Deutschland ist weltweit das Land mit den meisten Millionären
Dank meiner Initiative kann meine kranke Tochter für sich und ihre drei Buben auch bei der Tafel einkaufen. Sie geht nie alleine hin, immer bin ich an ihrer Seite. Habe ich Geld übrig überlasse ich es ihr. Ich hoffe nur, dass ich noch etwas älter werde und die Jungs zu selbstständigen, jungen Männer werden sehe......
Super ,das du deine Tochter so unterstützt. Für viele Menschen ist es eine Tortur zur Tafel gehen zu müßen und ein ungeheuerer angang. Ich habe auch bei der Tafel geholfen und kann einiges dazu sagen und habe auch einiges erlebt. Viel positives aber auch sehr viel negatives.
Die meisten sind dankbar, aber einige sind sehr anspruchsvoll und unverschämt. Aber das sind die wenigsten. Am schlimmsten sind gewisse Leute die nach Deutschland kommen und meinen hier würden ihnen die gebratenen Hühner serviert werden. Solche mosern wie blöd rum und sind mit nichts zufrieden. Aber dann sind da die kleinen Lichtblicke, wenn eine alte Frau mit ihren Rollator kommt und sich für jeden Becher Joghurt und einige Scheiben Wurst und Brot sich freut wie ein kleines Kind zu Weihnachten und dann auch noch fragt ob das auch alles für sie alleine sei. Es ist beschämend für Deutschland das es soetwas gibt
Das Traurige ist nur, dass die deutschen Bedürftigen sich meist noch schämen, irgendeine Hilfe anzunehmen......
Ja liebe Christa. Leider haben die meisten Notleidenden nicht das Geld und das technische Verständniss sich das Internet zu leisten und zu bedienen. Aber das spielt den Verantwortlichen in den Regierungen in die Hände. Obwohl das eine Sache des Artikel 1 des Grundgesetzes Menschenwürde wäre. Aber das ist leider nur ein Alibi Gesetz der Reichen und mächtigen, der mit unzähligen Zusätzen und Erweiterungen unterlaufen wurde, so das er die Tinte nicht wert ist mit der er geschrieben wurde.
Aber so ist es in einem kapitalistischen Wirtschaftssystem.
Nur die Gesetze die der Wirtschaft, Banken und dem Handel als Entwurf den Abgeordneten vorgelegt werden und nützen. Werden gnadenlos von der Justitz befolgt und durchgesetzt. Es ist eine fasche Scham der Armen sich nicht zu erkennen zu geben. Aber das wird durch Kommentare und Äußerungen von Wirtschafts-, und Politik Vertreter in den Medien geschürt wird.
SfG Streiter für Gerechtigkeit bei facebook.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren