Gehören Hunde ins Büro?
Gehören Hunde ins Büro?Foto-Quelle: © Mara Zemgaliete - www.Fotolia.com

Gehören Hunde ins Büro?

News Team
Beitrag von News Team

Ein Verein aus Berlin setzt sich für mehr Hunde im Büro ein, da der Umgang mit den Vierbeinern gegen Stress und Anspannung helfen soll und ein angenehmeres Arbeitsumfeld geschaffen wird. Die vierbeinigen Freunde bringen Freude, entspannte Minen und ein wenig Abwechslung in den Arbeitsalltag und sollen so helfen, psychischen Leiden wie Burn Out bereits vor dem Entstehen entgegenzuwirken.

Die Anwesenheit eines Hundes wirke entspannend auf die Mitarbeiter und sorge für die notwendigen kurzen Arbeitspausen, die für die Konzentration so unerlässlich seien. Zudem sei der Hund selbst auch ruhiger, als wenn man ihn allein daheim zurückließe, da Hunde nun mal Gruppentiere sind und sich in Gesellschaft wohler fühlen. Auch das notwendige Gassi Gehen in der Mittagspause sorgt für die empfohlene Bewegung für Mensch und Hund.

Voraussetzung für die Hundehaltung im Büro sei natürlich ein passender Platz, wo der Hund niemanden stört und auch nicht gestört wird. So würde der vierbeinige Freund des Menschen den meiste Zeit des Tages verschlafen. Zudem sollte es ein wohl erzogener und sozialisierter Hund sein, dass er auch wirklich nicht zu einer Belastung für den Arbeitsalltag wird.

Muss man einen Hund im Büro haben?

Die Argumente, die vom Bundesverband Bürohund vorgebracht werden, sind auf den ersten Blick sehr erstrebenswert. Entspannte Mitarbeiter und weniger Stress in der Arbeit durch einen Hund sind doch nichts schlechtes. Aber muss man es dulden, dass ein Kollege seinen Hund mit ins Büro bringt? Ein Hund verliert zum einen Haare, die im Raum herumfliegen und verbreiten zum anderen zuweilen einen etwas strengen Geruch. Auch wenn sich vielleicht der Statistik nach die meisten Menschen durch einen Hund entspannter fühlen, kann sich das im individuellen Fall auch zu einem Stressfaktor auswirken.
Arbeitsrechtlich ist es so, dass der Arbeitgeber das Mitbringen von Haustieren dulden kann, aber keinesfalls erlauben muss. Aufgrund von Allergien oder auch direktem Kundenkontakt kann man sich gegen Haustiere im Büro aussprechen, sowohl als Arbeitgeber als auch als Kollege.

Gehören Hunde ins Büro?

Ja
45.8 %
Nein
54.2 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.
Was meint Ihr? Gehören Hunde ins Büro und welche Erfahrungen habt Ihr mit Haustieren schon im Berufsalltag gemacht?

Quellen: Hunde im Büro senken den Stresslevel

Hilfe, die Kollegen nehmen ihre Hunde mit ins Büro!