Umfrage
Richard Nixon: Warum fällt es Politikern so schwer, zurückzutreten?
Richard Nixon: Warum fällt es Politikern so schwer, zurückzutreten?Foto-Quelle: Hartmann, gemeinfrei

Richard Nixon: Warum fällt es Politikern so schwer, zurückzutreten?

News Team
Beitrag von News Team

Heute vor 40 Jahren musste Richard Nixon wegen der Watergate-Affäre zurückgetreten. Bis zu diesem hatte er alle Verwicklungen vehement dementiert. Nixon ist allerdings nicht der einzige Politiker, der sich nur schwer von seinem Amt lösen kann. Auch Christine Haderthauer beispielsweise zeigt ganz aktuell, dass Zurücktreten des Politikers leichteste Übung nicht ist.

Die Watergate-Affäre beginnt mit einem Einbruch in das Hauptquartier der Demokraten im Washingtoner Watergate-Hotel. Zu diesem Zeitpunkt befindet sich der Wahlkampf um das US-Präsidentenamt auf seinem Höhepunkt. Doch der Einbruch wird erst einmal als drittklassig abgetan. Bis bemerkt wird, dass die Einbrecher nichts entwenden wollten sondern Wanzen gesetzt haben.

Das bringt die Lawine zum Rollen und der Einbruch wird Teil einer groß angelegten Spionagekampagne von Nixons Wiederwahlkomitee. Nixon dementierte jegliche Verwicklung, im folgenden Jahr werden allerdings mehrere Berater verurteilt oder treten freiwillig zurück. Später soll herauskommen, dass sämtliche Gespräche im Oval Office auf Tonband augezeichnet werden, und Richard Nixon muss zugeben, dass er zustimmte, die Ermittlungen ds FBI in diesem Fall blockiert zu haben.

Vielen Politikern fällt es schwer, zurückzutreten

Immer wieder spielen Affären in der Politik eine Rolle. Nixon war nicht der einzige Politiker, der in eine solche verwickelt war und bis zu allerletzt seine Unschuld beteuerte. Aktuell befindet sich die bayerische Staatskanzleiministerin Christine Haderthauer in einer Affäre, der Modellauto-Affäre. Sie kontert die Vorwürfe mit 'Sommertheater'. Oder das gemeinsam mit ihrem Mann Hubert betriebene Unternehmen Sapor Modelltechnik sei ein 'von Idealismus getragenes Engagement finanzieller Art'.

Mittlerweile ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen Christine Haderthauer, Verdacht auf Betrug. Immer mehr Details gelangen auf den Tisch. Und auch Horst Seehofer, auf dessen Unterstützung sich Haderthauer bislang verlassen konnte, geht auf Distanz. Die Oppsosition fordert den Rücktritt.

Nur, warum fällt der Rücktritt Politikern oft so schwer?