Warm wir nicht mehr demonstrieren!

Beitrag von wize.life-Nutzer

[ü][f]Demokratie[ die große Unbekannte des deutschen Volkes!

Zunächst ein wenig Satire, ich wurde katholisch erzogen, ging in eine "Katholische Knabenschule"! Als ich in die Ministranten-Gruppe kam hatten wir einen Gruppen-Führer. Als ich selbst Gruppenführer wurde, störte mich der Begriff schon. Alsdann wurde ich Pfarrjugend-"Führer" und Dekanatsjugend-"Führer". Ich machte den "Führer"- Schein! Fällt nichts auf? Die "Deutschen" kommen ohne "Führer" nicht aus! In der Politik heißt das, ist man nicht an der Macht, ist man wenigstens Oppositions-"Führer"! Will man in der Industrie Karriere machen wird man ein "Wirtschafts-"Führer"!
Der "Führer-Begriff" ist nicht nur in der "Deutschen Sprache" verankert! Leider wohl auch in den Köpfen!------Siehe die "Wiederwahl" von Angela Merkel! Ihre Politik ist trotz der Einschränkungen durch die Finanzwirtschaft, die das "Politische Handeln" weltweit bestimmt, nicht gut für die Bundesrepublik oder die EU! Trotzdem sie "führt"! Ob in der "Finanzkrise", oder der Außenpolitik,die Kanzlerin telefoniert mit Obama, wie mit Putin!
Allein, dies bedeutet für die "Deutschen" sie führt! Sie ist in aller Munde, und wird als die Mächtigste Frau der globalen, gegenwärtigen Politik bezeichnet.!

ü][/f]
Faszinierend!
Hier wird eine "Marionette" hochstilisiert, die nichts, aber auch gar nichts zu Wege bringt, was der Besatzungsmacht "USA" zuwider läuft! Ob "NSA oder das Freihandels-Abkommen" Sie sagt entweder lange nichts, reagiert den Fakten nicht angemessen, oder wie beim "TTIP" zustimmend.!

Sie unterstützt ein Abkommen, bei dem einige wenige Lobbyisten über die Zukunft von ca. 585 Millionen EU-Bürgern entscheidet. [f]Ist das demokratisch?[/Für die "Deutschen" offenbar schon! Nur wenige protestieren! Als "Campact" 450.000 Unterschriften gegen TTIP vorlegte, reagiert unser "Vize-Kanzler" Gabriel so:"Jetzt werden schon Unterschriften abgegeben, für "ETWAS", das es noch gar nicht gibt!"
Er glaubt, wir sollten doch erst dann demonstrieren, wenn "das Kind schon in den Brunnen gefallen ist"!
So, und nun zum eigentlichen Thema, nicht , oder nicht mehr demonstrieren.!

Im Sommer 2008 waren es 40 Jahre, dass die 68iger Geschichte schrieben. Drei Bücher fand ich damals, und war entsetzt, wie weit die Beschreibung der damaligen Ereignisse von der Wirklichkeit entfernt sind! Subjektiv betrachtet, als einer der aktiv dabei war, auch verhaftet wurde, sind diese Darstellungen reine "Geschichtsfälschungen" ]! Mein Zorn und meine Wut auf diese schreibenden Menschen -Verachter ist noch nicht ganz verflogen. Aufarbeitung heute nicht mehr mit Aggression eher juristisch. Es sind nun mal sehr,sehr viele, die die Wahrheit kennen. Erst im Juli traf ich einige beim 225sten Geburtstag des "Englischen Gartens" in München! Der "Monopterus" war schließlich "Tatort". Ist polizeilich protokolliert

Erstens möchte ich keinen Schlag mehr auf meinem Körper spüren! Dafür bin ich schlichtweg zu verbraucht!
Zweitens, lebe ich in Bayern, ich bin ein alter Bayer, und ein jahrzehntelanger Gegner der "Staatstragenden Partei". Ich habe gelernt, dass es lebensgefährlich ist in einer "Ein Parteien Diktatur zu demonstrieren. Mein bester Jugendfreund kam bei einem Symposium kilometerweit vom Bauzaun der Wiederaufbereitungs-Anlage-Wackersdorf durch "CS-GAS" Einsatz per Hubschrauber der bayerischen Polizei zu tode. Ich nenne es "Mord auf boarisch"!
Die Auftraggeber sind bekannt. Der damalige Minister-Präsident; der damalige Innenminister und der dazugehörige Polizei-Präsident!
Dass sowas zustande kommen kann, liegt an einem kriminellen Beamtenrecht, das Im Verfassungsrat nach dem Krieg von alten Nazijuristen durchgesetzt wurde. Es ist die "Weisungsgebundenheit"! Es erlaubt der Politik seine Beamten zu missbrauchen! Weisungen zu geben, ohne schriftliche Grundlage, sogar per Telefon, ohne Zeugen! Der Dumme ist stets der Beamte! Er kann nach Recht und Gesetz handeln, dann ist seine Karriere beendet! Er kann sich fügen, und der "Weisung" folgen, dann bleibt er sein Leben lang erpressbar! Wohl keine schönen Optionen. Interessant ist, dass keine Regierung, gleich welcher Zusammensetzung, Generationen von Verfassungs-Juristen und gewählten Volksvertretern, es seit 1948 fertig gebracht haben, dieses Thema, das, durch seine Auswirkungen, (siehe Fall Mollath), alle Bürger betrifft, anzugehen! "Störenfriede" werden der Psychiatrie überstellt! Gestützt auf falsche "eidesstattliche Erklärungen" ein normales Prrozedere in der Bundeshauptstadt Bonn. Damals wusste man davon, aber man wusste nichts!!!!!!!
Auch dies ist ein Gesichtspunkt nicht mehr zu demonstrieren, für uns Alte jedenfalls, ich will die letzten Jahre meines Lebens nicht in staatlicher Obhut verbringen! Dafür ist mir meine Zeit zu schade! Ich habe zwei Enkel, die ihren Opa brauchen. Trotzdem engagiere ich mich wo es geht im Internet. Schreibe und versuche aufzuklären! Leider sind viele Deutsche zu um aufzustehen, die Franzosen, unsere westlichen Nachbarn, sind da ganz anders. Bei denen ist Solidarität eine Grundhaltung!
Zum Schluß nochmal zur DEMO! Es gibt so viele Felder in der Politik und im sozialen Bereich, dass die Bürger voller Wut und Zorn sein müssten! Trotzdem sind DEMO``S eher selten. Nur die "RECHTE" geht regelmäßig auf die Strasse. Wir 68er haben unser Päckchen getragen. Jetzt sind Jüngere dran!
Ich schreib euch gern die Plakate!

Mehr zum Thema