Umfrage
Peschmerga-Kämpfer bei Kirkuk im Juni 2014
Peschmerga-Kämpfer bei Kirkuk im Juni 2014Foto-Quelle: Boris Niehaus unter https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Irakkrise - Sind Waffenlieferungen jetzt das richtige Mittel?

News Team
Beitrag von News Team

Nach dem einst überzeugten Kriegsgegner Gregor Gysi hat sich nun auch der renomierte Pazifist und Cap-Anamur-Gründer Rupert Neudeck für Waffenlieferungen an die kurdischen Peschmerga ausgesprochen. Nur so sei, nach seiner Meinung, ein Massacker an der Zivilbevölkerung und den Flüchtlingen zu verhindern. Bis zu einer halben Million Menschen haben bisher im kurdischen Nordirak Zuflucht gesucht.

Die kurdischen Peschmerga seien den fundamentalistischen ISIS-Kämpfern an Waffentechnologie hoffnungslos unterlegen; ihre Niederlage unter den gegebenen Umständen nur eine Frage der Zeit, so Neudeck. Dass die Waffen nach dem Konflikt auch in einem möglichen Bürgerkrieg um die Unabhängigkeit Kurdistans eingesetzt werden könnten, sei in diesem Fall ein Risiko, dass man im Hinblick auf die drohende humanitäre Katastrophe in Kauf nehmen müsse.

Soll Deutschland Waffen an die kurdischen Peschmerga liefern?

Ja, sonst droht eine humanitäre Katastrophe.
44 %
Nein, die vielen Waffen sind die Ursache der Probleme im Irak.
56 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.