wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Hatte ihre Sendung zeitweise nicht mehr im Griff: Sandra Maischberger.
Hatte ihre Sendung zeitweise nicht mehr im Griff: Sandra Maischberger.Foto-Quelle: (Foto: © WDR/Peter Rigaud)

ARD: Alle talken nur noch über Islamismus

Von Bernd Berke - Mittwoch, 27.08.2014 - 10:52 Uhr

Was ist nur in die ARD gefahren? Nach der Sommerpause talken sie dort jetzt alle über Themen rund um den Islamischen Staat (wahlweise IS oder ISIS). Gibt es denn da keine Koordination? Keine Absprachen?

Am Montag sprach Frank Plasberg mit seinen Gästen über Waffenlieferungen ins Krisengebiet. Am späten Dienstagababend ging’s in „Menschen bei Maischberger“ ums kernig formulierte Thema: „Angst vor Gotteskriegern: Bedroht dieser Islam auch uns?“ Und schon am morgigen Donnerstag lädt Reinhold Beckmann zur nächsten einschlägigen Gesprächsrunde. Titel: „IS-Terror: Wer sind die islamistischen Fanatiker?“

Etwas mehr Vielfalt, bitte!

Gewiss, die Gästelisten sind nicht identisch, wenn auch teilweise artverwandt. Seltsam jedoch, dass gleich drei Talkmaster in derselben ARD-Programmwoche dasselbe Themenfeld beackern. Ein bisschen mehr Vielfalt dürfte es schon sein! Nur gut, dass Günther Jauch und Anne Will noch in Urlaub weilen, sonst hätten sie sich vielleicht auch noch auf Dschihad und Islamismus konzentriert.

Ganz ehrlich: Mag das Thema auch noch so dringlich sein, mehrere längliche Sendungen so kurz hintereinander möchte ich mir dazu nicht antun. Darum habe ich es vorerst beim Maischberger-Talk belassen.

Kleinlaute Alice Schwarzer

Um es gleich zu sagen: Die Sendung war von Anfang an verkorkst. Nach Monaten tauchte erstmals wieder Alice Schwarzer (die seit vielen Jahren vor dem Islamismus warnt) in einer Talkshow auf. Sandra Maischberger befragte sie erst einmal zu ihrer Selbstanzeige in Sachen Steuerhinterziehung. So kleinlaut und zerknirscht hat sich Frau Schwarzer bisher noch selten gegeben. Vielleicht wirkt es ja strafmildernd...

Anschließend war eine scharfe Themen-Kehrtwende zum Islamismus nötig. Und da redeten zeitweise alle Beteiligten wild durcheinander.

Selbstzufriedener Funktionär

Ziemlich unangenehm tat sich Aiman Mazyek (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime) hervor, ein selbstzufriedener Funktionärstyp, der immer schon vor dem Terror gewarnt haben will und darauf pocht, dass das alles überhaupt nichts mit Religion zu tun habe. Doch seine Distanzierungen vom Terror klingen stets etwas verwaschen. Und wenn Mazyek den Dschihad (Heiliger Krieg) mal wieder lediglich als Kampf gegen den inneren Schweinehund definiert, weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll.

Die Gegenposition nahm der Journalist Oliver Jeges ein, nach dessen Auffassung die Terrormilizen des „Islamischen Staats“ sehr wohl aus dem Koran schöpfen, den sie allerdings politisch missbrauchen.

Lautstarkes Durcheinander

Die weiteren Gesprächsteilnehmer, darunter der „Spiegel“-Korrespondent Christoph Reuter (der bisher nicht gekannte Gefahren heraufziehen sieht, wenn Isis-Kämpfer nach Deutschland zurückkehren), suchten sich gleichfalls Gehör zu verschaffen, was manchmal ziemlich schwer war. Übrigens hatte Frau Schwarzer substanziell recht wenig beizutragen. Dass sie 1979 im Iran war, hilft heute nicht mehr weiter.

Jedenfalls ging es zwischen den Fronten lautstark hin und her, so dass Sandra Maischberger streckenweise die Übersicht und die Oberherrschaft verlor. Welch eine konfuse Sendung.

Die einzigen stilleren Minuten gebührten einer Berliner Mutter, die ihren Sohn an den Islamismus verloren hat. Der vormals unauffällige, „ganz normale“ deutsche Junge hatte sich binnen zwei Jahren völlig radikalisiert und wurde in Pakistan erschossen.

28 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Den Erfolg dieses "Islamthemas" in den gesteuerten Medien sieht man doch jetzt, egal IS oder ISS, Hauptsache Waffen verkaufen. Egal wohin!!! Unsere soziale Verteidigungsministerin kann endlich mit Waffen spielen in einem Pulverfass! Übrigens, warum geben wir nicht gleich der PKK hier in Deutschland die Waffen.? Vielleicht weil sie hier verboten ist?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich dachte immer, dass die Religion ein friedliches Glaubensbild für seine Anhänger ist. Das die Religion oft Anlass für einen Krieg ist, kann ich absolut nicht verstehen, denn wer von Andersgläubigen spricht, hat den Begriff Religion falsch verstanden.
Hallo Manfred, es sieht aus als hätten Sie nie Suren v. Koran gelesen oder davon gehört. Was natürlich kein Wunder ist, denn sie werden absichtlich NICHT erwähnt. Scheint eine vorher abgesprochene Bedingung zu sein. Man könnte sie ja sonst vorlesen und auseinander nehmen, denn sie enthalten Gewalt. Außerdem besteht die Hälfte der Menschheit aus FRAUEN, wenn ihnen dann bekannt würde, daß sie im Islam total entrechtet werden, Frauen die keine Kinder bekommen, das Himmelreich versagt ist. Das sie ihren Ehemann gehorchen müssen, denn Allah hat den Herren erlaubt sie sonst zu züchtigen. Ahlahh hat auch den Herren erlaubt 4 Frauen zu heiraten, welcher Religion sie zugehören. Frauen NUR einen Moslem heiraten dürfen sonst dürfen sie gesteinigt werden, auch von Allag erlaubt. Stirbt der Mann oder läßt sich von seiner Frau scheiden, darf er ihr die Kinder wegnehmen Jungen mit 9 Jahren , Mädchen sofort , denn kein fremder Mann darf mit ihr unter einem Dach leben. Viele Frauen die aus Liebe zu ihren Mann zum Islam konvertierten, versklaven damit ihre Töchter, denn die Freiheit ihren Glauben zu verlassen ist bei Todesstrafe verboten. Es gibt aber auch die Gefahr daß wenn die Mütter NICHT zum Islam konvertieren und der Mann stirbt, werden IHR die Kinder weggenommen, denn man darf keine Mosleme von Ungläubigen erziehen lassen. Das ist natürlich NICHT alles, Aug um Aug KANN somit auch nicht die Blutrache verbieten die bis heute noch ausgeführt wird.
WER sich als FRau sich mehr als das gefallen lassen muß, nur weil sie in dieser Religion geboren wurden tun mir natürlich sehr LEID.WER dann als Muslima Frau in DEutschland lebt und somit trotzdem durch unsere Verfassung irgendwie geschützt ist UND diese Religion trotzdem verteidigt der " SPOTTET der VIELEN OPFER die diese Religion hervorbringt"! Bin mir sicher, daß wenn die Gesetze umgekehrt wären und den FRauen würden die Rechte ausgesprochen, würden die Männer keine Mosleme nach Deutschlanf geholt haben und sogar KRIEG führen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer sich Talkshows anschaut, ist selber schuld. Hier geht es doch weniger ums Thema als um die Selbstdarstellung der einzelnen Teilnehmer. Und um einen kostengünstigen Sendezeitfüller für den TV-Sender.
Genau so ist es. Aus einem guten Buch oder auch aus einer guten Zeitung kann man mit weit weniger Zeitaufwand viel mehr sachliche Informationen gewinnen als aus solchen von Anfang bis Ende arrangierten Talkshows.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was ist von gleichgeschalteten Medien schon anderes zu Erwarten !!!
Der Informationsgrad geht gegen Null, da die Propaganda bei Berichterstattungen und Informationen den grössten Raum einnimmt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese Sendung war wie zu erwarten, nämlich ohne sinnvolle Struktur, kaum erkennbares Diskussionsniveau, eine sichtlich überforderte Moderatorin und die bekannten unsinnigen Kommentare eines Berufsbeschwichtigers und einer "Islam ist Frieden"-Mantra daher betenden Berufsnaiven. So viel Gewäsch angesichts der Ereignisse fordern zu viel Aufmerksamkeit.
Wer über das Thema sich grundlegend informieren will, wird vom Zwangsgebührenstaatsfernsehen nur verarscht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der selbstzufrieden Funktionär der islamischen Vereinigung war der mit Abstand komischste Mensch den ich je gehört habe.Seine Aussage,Gotteskrieger die zurückkommen mit offenen Armen empfangen.Ja hat der noch alle Latten am Zaun?Solche Gotteskrieger gehören vor Gericht.Die Anklage müsste versuchter Mord heißen.Auch wenn diese Krieger niemanden erschossen haben(aus Versehen oder Blindheit)so sind sie doch losgezogen um Menschen zu töten
Gotteskrieger gehören auch nahe zu Gott. Daher sollte man sie vielleicht mit Sammeltransporten Allah näher bringen und in das Weltall schiessen, wo bereit die Jungfrauen auf sie warten.
Mich macht betroffen, wenn versucht wird ein Verbrechen herunter zu Spielen, nach dem Motto > der war doch Krank. Dann vielleicht noch > *ach der arme kranke Täter* und *warum musste der Blinde auch da sitzen*. Da platzt einem doch der Kragen, wenn man so einen gequirlten Mist hört. Es ist doch kein Wunder dass es mit unserer Gesellschaft immer weiter begrab geht. Da sitzen Pädophile, Diebe und weis Gott welches Gesindel in den Parlamenten predigen ihre perversen Vorstellungen und machen sich dabei noch die Taschen voll. Dieser Staat ist krank vom Scheitel bis zu Sohle. Der von Carl Cramer genannte Verbrecher gehört 10 Jahre in ein Arbeitslager nach Sibirien und ich Wette dass er anschliessend in der Birne gesund ist.
Eva L. wenn wir nicht aufpassen kommen die Gotteskrieger zurück werden als krank erklärt und waren im Krieg und hatten ne schwere Kindheit und sind am Ende noch sensibel.Dann kann man son Kroppzeug natürlich nicht aburteilen.So was muss gehegt und gepflegt werden
*Ich würde niemals Menschen als "Kroppzeug" bezeichnen,

Nein? - Aber den Wähler als *dummen Mob*







.
Für mich sind Verbrecher Kroppzeug.Das ist für mich so und bleibt für mich so.Kommt noch soweit das ich nen Pädophilen als Mensch bezeichnen MUSS
Carl - wozu lässt Du dich von Madam provozieren - sie ist
Systemgebunden und macht die gleichen verlogenen Aussagen wie ihre Vorbeter, d h. ihre dummen Bemerkungen vom Vortage will sie nicht mehr wahrhaben. Obwohl sie z. B. den Wähler als *dummen Mob* bezeichnet hat, streite sie dies am nächsten Tag ab.
Hier Originalausschnitt >>> ..... das jetzige System und würde dem dummen Mob, der bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit nach Lynchjustiz schreit, eine viel zu laute Stimme geben. <<<
Eine STIMME im politischen SYSTEM hat nun mal der Wähler.
Mit billigen Phrasen lassen sich auch Lügen nicht verwischen, Evi - Du machst dich so lächerlich wie Deine Genossen Vorbeter.
Das ist das typische Gutmenschen Politmuster man hat zu verstehen was sie sich gerade aus der Birne drücken und *Basta* - Nein Danke und Tschüss !!!
Stimmt - meine psychologischen Fachkenntnisse reichen nicht aus, um einem *klinisch Kranken* zu folgen.
Eben aber wenn denn son Oberguru der Islamisten Deutschland heute mit dem Naziterror vergleicht bleib ich nicht mehr locker.Wie sagte dier Gurkenhals doch gleich?.....in Deutschland brennen die Moscheen..Hätte nur noch gefehlt das er gesagt hätte;.....und die braunen Horden marschieren
Evi - mit Dir werden Prof. Dr. Rossiter´s Erkenntnisse einzigartig bestätigt. Du wärst für Ihn der Modell-Gutmensch. - (Kein Scherz) gelle gelle !!!
Carl der Oberislamist meinte mit Sicherheit nicht die roten Horden.Denn die hoffieren sie ja damit sie Stimmen bekommen.Nicht umsonst wollen die Linken und die Grünen das Wahlalter absenken.Denn ein Alter in dem die Jugend motzt ohne Ende ist die Zeit um das 16.Lebensjahr herum.Und dann sind die wunderbar manipulierbar
Nein Carl !!!!!!!!
Die Sozis und Pädophilen Partei würden am liebsten im Kindergarten (Neudeutsch KITA) schon wählen lassen, denn dort soll frühzeitig von den Genossen geschult werden.
Horst,auch du solltest irgendwo ne Grenze ziehen.Polemik ist nicht angebracht
Carl - Deine Auflistung enthält die Bande, die unseren Staat und das Volk ausplündern.
Danke Helmut für Deine Anregung , aber *ein bisschen Spaaass muss sein* meint Robert.
Nix dagegen und für Spass bin ich immer zu haben.Nur diese Aussage von dir haut viele Erzieher vor die Birne.Und ich spreche denen ihre gute Einstellung(bis auf Ausnahmen)nicht ab
Helmut, wenn wir schon dabei sind, möchte ich ganz klar sagen, dass mir dieses ganze linke System auf den Sack geht. Es besteht nur aus Heuchelei, Betrug und Ausbeutung der Menschen. Im Namen der *Gleichberechtigung* werden die Familien zerstört und nur noch die Werkstätigen als Norm gezüchtet. Steuerbringende Arbeit braucht das Volk, damit eine Politclique und ihre Günstlinge leben wie die Maden im Speck.
Ich konnte Anfang der sechziger Jahre meine Familie mit 2 Kindern allein und gut ernähren. Heute müssen die Eltern beide Arbeiten um einigermassen leben zu können. Das ganze nennt sich dann *Sozialstaat*. In Wahrheit wird lediglich die Gruppe hofiert, die das System unterstützt und von Transfergeldern lebt die von den Produktiv-leistenden erbracht werden müssen. Der gesamte unproduktive Staatsapparat hat sich in ca. 30 Jahren mehr als verdoppelt und ist doch die Hauptursache der ewigen Finanz- und Schuldenmisere, die unweigerlich in einem Bankrott enden wird.
Na dann haste dir das oberdumme Geschwafel dieses Oberislamisten nicht angehört.Oder du hast es gehört und fandest es prima
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren