wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Egotaktiker, Unpolitische oder Sondierer: Wie seht Ihr die Jugend von heute?
Egotaktiker, Unpolitische oder Sondierer: Wie seht Ihr die Jugend von heute?Foto-Quelle: © loreanto - www.Fotolia.com

Egotaktiker, Unpolitische oder Sondierer: Wie seht Ihr die Jugend von heute?

Von News Team - Sonntag, 31.08.2014 - 14:15 Uhr

In der aktuellen Ausgabe erlaubt sich die ZEIT einen kleinen Spaß und spendiert 6 Begriffe, mit denen man über die Jugend von heute schimpfen kann.

Diese Sondierer

Eine Generation von Zauderern, die sich alle Optionen bis zuletzt offenhalten. Sie blicken keine 5 Jahre voraus, oftmals nur bis übernächste Woche. Vor langfristigen Verpflichtungen scheuen sie zurück.

Diese Optimierer

Die unsichere Welt macht aus ihnen Streber. Das sie wenig optimieren können, optimieren sie sich selbst. Die Strategie lautet: Bildung, Bildung, Bildung. Es geht dabei aber nicht tatsächlich um Wissen sondern nur um den besten Notendurchschnitt und den höchstmöglichen Abschnitt.

Diese Egotaktiker

Selbstbewusstsein und Narzissmus steigen, die Fähigkeit zu lieben allerdings verkümmert. Das zeigten Untersuchungen der Universität Michigan.

Diese Opportunisten

Die Konzentration liegt auf der Ursprungsfamilie, statt eine neue zu gründen. Verbündete sind die Eltern und auch Lehrer, die eine erfolgreiche Bildungskarriere garantieren. Proteste gegen diese gibt es nicht mehr.

Diese Pragmatiker

In der Schule und im Arbeitsleben versucht diese Generation, die Verhältnisse ihren Wünschen anzupassen. Großgeschrieben dabei der Freizeitausgleich. Langem Durchhalten begegnet sie mit wappnen gegen einen Burn-out.

Diese Unpolitischen

Politische Einflussnahme findet über facebook und Twitter statt. Der Erfolg sei dahin gestellt, aber irgendwie geht es ja immer weiter.

Wie wurde Eure Generation kommentiert? Und wie seht Ihr die Jugend von heute?

Quelle: Die ZEIT, Ausgabe 35, Seite 55

17 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
..verteufelt die Jugend nicht, sondern kritisiert diejenigen, die diese Jugend gelehrt und erzogen hat!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Jugend von heute lebt in ganzer anderen Zeit. Sie ist im Wohlstand aufgewachsen, kenne keine Not. Wir Ältere haben ganz anderen Erfahrungen mit gemacht und sehen das Leben mit ganz anderen Augen. Wann Not über unsere Gesellschaft kommen sollte, siehe schwarz für unsere Jugend von heute. Sie werde es sehr schwer haben. Sie ist nicht schlechter als wir, nur anders.
Warum sollte Not über unsere Gesellschaft kommen? Was soll das bedeuten, wenn du schreibst, dass die Jugend von heute im Wohlstand aufgewachsen ist und keine Not kenne? Das klingt nach einem Vorwurf an die Jugend, dass sie so leben kann; wir übrigens auch.

Gott sei dank, dass sie keine Not kennt. Gott sei Dank, dass sie im Wohlstand aufwächst. Gott sei Dank, dass wir alle seit Jahrzehnten in Frieden leben können.
Nein, Xilef das ist kein Vorwurf auf die Jugend von heute. Gott sei Dank, dass uns gut geht. Ich wollte nur damit sagen dass wir Ältere kennen die andere Seite der Medaille und das kennt die Jugend von heute nicht und was ich nicht kenne kann auch schlecht abschätzen. Das war was ich mit sagen wollte, sonst nichts.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gab schon immer solche und solche.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Jugend von heute ist im Grunde nicht viel anders als die Jugend von früher. Nur die Umwelt und die äußeren Umstände, unter denen sie erwachsen werden, haben sich geändert.

Und unsere Perspektive auf sie und damit unsere Erkenntnis, dass UNSERE Jugend vorbei ist! Und das war noch nie anders.


Sokrates soll schon gesagt haben:

Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
Danke, Brigitte!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Zeit entsprechend! Daher kann man keine Generation mit der anderen vergleichen. Die einen sind in einer friedlichen Zeit geboren, andere haben um ihr Leben gekämpft und um etwas zu essen.

Ein satter Mensch ist ein anderer wie ein hungriger. Heute gibt es Verführungen, die es bei anderen Generationen nicht gab.

Also, was wäre wenn...?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Jugend von heute Ist in Ordnung.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
die Jugend bereitet sich mit Energie auf das Berufsziel vor. Diese Zielstrebigkeit engt zugleich ein. Politisch beschränkt sich ihr Engagement auf Wahlen. Gemäß den Anforderungen der Gesellschaft neigt sie zum Egoismus
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
sie sind heute viel zielstrebiger als wir es waren. Die Zeiten sind ja auch viel besser und die Enkel werden in jeder Hinsicht gefördert. Das ist sicher gut, da die Welt immer komplizierter geworden ist.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das schlimme an der Jugend ist .... dass ich nicht mehr dazu gehöre
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also ich finde die toll
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren