wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ist die FDP noch zu retten?
Ist die FDP noch zu retten?Foto-Quelle: http://www.fdp.de/Pressebilder/510b184/index.html

Ist die FDP noch zu retten?

Von News Team - Mittwoch, 03.09.2014 - 09:27 Uhr

Seit der Landtagswahl in Sachsen ist für die FDP alles anders geworden. Mit einem Stimmergebnis von 3,8 und einem Minus von 6,2 % regiert sie nicht mehr mit. In der Hälfte aller Landesparlamente ist sie ohnehin nicht mehr dabei.

Die AfD hingegegen schaffte auf Anhieb fast so viele Stimmenprozente wie die Liberalen bei der vorigen Wahl vor fünf Jahren.
Diese Wahl könnte ein Hinweis darauf sein, dass der Liberalismus, den die FDP vertritt, als eigenständige Kraft ausgedient hat, und rechts von der CDU noch genügend Platz für weitere Parteien ist.

Hat die FDP noch eine Chance auf ein Comeback?

Ja
16.7 %
Nein
83.3 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.
Was müsste passieren, dass Ihr persönlich die FPD wählen würdet?
Mehr zum Thema

31 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
die FDP ist absolut entbehrlich, sie hat in der Vergangenheit bewiesen, dass sie nicht f[rdie Menschen da ist,sondern nurfUERr das eigene Klientel
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
FDP = absolutes Nogo -
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Thomas Bily
Dieses Interview vom letzten Jahr könnte auch momentan erschienen. Man müsste nichts ändern. Also hat sich wohl nicht viel getan. http://www.christian-lindner.de/Die-.../index.html
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich würde eine Wahl der FDP in Betracht ziehen, wenn sie eine liberale Partei wäre.
Als Klientelpartei ist sie schlicht überflüssig.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die FDP hat ihre Sache für ihr Klientel immer bestens geregelt.
Nun scheint das besondere Klientel weitgehend ausgestorben zu sein. Möglich wäre aber auch, dass es alle seine Ziele erreicht hat.
Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, er kann gehen.

1,83 % aller Wahlberechtigten haben in Sachsen die FDP gewählt. Damit ist die oben gestellte Frage aus der Überschrift für Sachsen mit "JA" beantwortet.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Genau so wie die SED, die durch einen längeren Prozess zu der Partei „Die Linke“ wurde, müsste die FDP sich einem solchen schmerzhaften „Reinigungsprozess“ unterwerfen und mit einem neuen Logo und klaren Programm sich neu in der politischen Landschaft aufstellen, ihr Programm darstellen und Mitglieder gewinnen.
Ob sie jemals über die 5% Hürde kommen wird, ist eine andere Frage und schwer zu sagen.
Genau das ist das Problem,die FDP hat kein klares Programm.Nichts,was sie vom politischen Einheitsbrei abhebt.Nach der letzten Bundestagswahl habe ich gedacht,jetzt krempeln die Liberalen die Ärmel auf.Was ist passiert?Nichts.Ich finde das sehr schade und glaube nicht,dass die FDP in dieser Form zu retten ist.
Ja die FDP müsste sich nur umbenennen.Sie hat ja damals von der Blockpartei LDPD alles übernommen.Vielleicht zieht ja der Name: Liberal Demokratische Partei Deutschlands
Nein das reicht nicht,Sie müsste auch glaubhaft den Mittelstand vertreten und zwar nicht nur Akademiker.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es war längst Zeit, dass diese Klienteltruppe abstürzt. Seit ich mich damit befasse, waren sie stets das Zünglein an der Waage und haben unverhältnismässig Macht ausgeübt. Ich kann dem Souverän nur danken.
Und was hältst du von dem Grünen Zünglein ????
Solange in einem Mehrparteiensystem keine absolute Mehrheit einer Partei zu Stande kommt, wird es Zünglein geben die ihr macht ausüben.
Wieso Klienteltruppe?
Weder die FDP noch die GRÜNEN haben die Interessen der Mehrheit der Gesellschaft im Auge gehabt, sondern immer nur eine bestimmte Gruppe und sind jetzt endlich dafür abgestraft worden.

Die schicken Herren der FDP in ihren Anzügen hatten nur im Sinn die Reichen noch reicher zu machen und die einst turnschuhtragenden GRÜNEN tragen heute auch Boss-Anzüge und sind weit entfernt von ihren anfänglichen Idealen.

Die anderen Parteien kommentiere ich nicht, es wäre nicht "ladylike" was dabei herauskäme.
Ich glaube nicht,dass es Ziel der FDP war,eine Partei für die Mehrheit zu sein.Zielgruppe war der deutsche Mittelstand,selbständige wie Ärzte,Rechtsanwälte,Handwerker etc.
Mein Tip - vergleiche einfach mal Bayern und Sachsen mit dem Grün regierten Nordrhein Westfalen.
Also wenn, dann neueste Statistik - aber 2012 hat CDU BW noch regiert.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die FDP hat ausgedient. Sie hat jahrzehntelang ihr Mäntelchen in den Wind gehängt und dabei Leute an vorderster Front gehabt, die nicht gemerkt haben, dass sie aus lauter Machtgeilheit die Ideale ihrer einstmals liberalen Partei komplett aufgegeben haben. Unter Scheel, Genscher und mit K.H. Flach konnte man der Partei möglicherweise noch etwas anfangen, das sie mehr oder weniger eigenständig war und vor allem eigene Meinungen vertrat. Danach mit den Selbstdarstellern und Möchtegern-Größen Westerwelle, Rösler, Brüderle, Lindner & Co hat sie sichzu einer für die Gesellschaft nutzlosen Klientel-Partei entwickelt, die augenscheinlich nicht mehr gebraucht wird. …..und das ist gut so.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Peter Leopold
Ein WUNDER
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe bis heute noch keine FDP gewählt.Man sollte immer wissen
wo man herkommt.Das war eine Partei fürs Geld,und nicht für die
Arbeiter vom Bau.
Nenn mir mal eine Partei für den Arbeiter am Bau ???
Kann sich jemand erinnern, dass die Sozis einmal eine Diätenerhöhung für ihre Bonzen ABGELEHNT haben.
Na die Sozis haben doch die Aritmethik neu erfunden.Die CDU wollte damals 2% Mehrwertsteuer die SPD 0%. Rausgekommen ist 2 plus 0 gleich 3%
Wer hast erfunden? Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ab
ersten Tag?In meiner Lehrzeit unter einer schwarzen
Regierung,gabs die ersten zwei Tage nichts!!.
Ich kann mich noch gut an die Redeschwinger von CDU/
CSU erinnern.Wenn es nach denen gegangen wäre,
wären wir heute noch auf dem Stand der 50er Jahre.
Du glaubst auch alles was die BILD-Zeitung so von sich gibt.Wieso ginge es uns heute besser?Wer hat denn die
Rentenkassen geplündert?
Aber nicht doch.Die dicke Birne hat nicht geplündert.Birne hat nur die Rentenreserven abgeschmolzen.Was auch immer das bedeutete es ist und bleibt Diebstahl
Carl wer ist ihr.Und meintest du mich so widerlege das was ich schrieb
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren