Stürzt die Deutsche Wirtschaft ab?

Beitrag von wize.life-Nutzer

Das Titelthema in der Welt am Sonntag vom 21.09.2014 über die Wirtschaftsmacht Deutschland lautet:

Konjunkturell läuft es scheinbar bestens, das Land lässt sich feiern. Doch der Abstieg
hat längst begonnen. Die Industrie ist auf der Flucht.

Der folgende Lesebrief dazu von Herrn Gaiser erscheint mir äußerst bemerkenswert:

„Deutschland ist auf dem Weg ins wirtschaftliche Chaos. Die Politik hat total versagt. Über 10 Billionen Schulden lasten wegen der maroden europäischen Länder auf der Bankrottwährung Euro. Über 1,5 Milliarden Euro kosten uns die Asylanten jährlich, von denen die meisten nur Wirtschaftsflüchtlinge sind. die unsere Steuergelder missbrauchen. Das Wirtschaftswachstum ist auf 1,29 Prozent gefallen, vergleichbar mit Tonga, Bulgarien und Portugal. Die Nettoanlageinvestitionen in Prozent des BIP sind von 8 auf 2 gesunken. Die beispiellos niedrigen Zinsen führen zu einer Destabilisierung von Banken und Versicherungen. Die Armut in Deutschland steigt an. Die Ruheständler werden immer mehr, die Aktiven immer weniger. Die Ausgaben für den Öffentlichen Dienst haben zu Lasten der dringend notwendigen Investitionen künftig nicht mehr finanzierbare Größenordnungen erreicht. Der weit überbesetzte und viel zu teure und ineffektive Öffentliche Dienst kann und muss durch Reduzierung von sinnlosen und überflüssigen Bürokratie-Auswüchsen 20% Kosten einsparen, soll Deutschland vor dem kommenden Ruin gerettet werden. Diese nämlich fügen der Wirtschaft, die allein unseren Wohlstand gewährleisten kann, ungeheuren Schaden zu. Die sträflich vernachlässigte Infrastrukturerneuerung auf Autobahnen und Bundesstraßen wird zu einem Verkehrskollaps führen. Und die wirtschaftsfeindliche Haltung der derzeitigen verkrusteten Blockparteien ruiniert unsere Wirtschaft munter weiter. Neue und bessere Politiker sind gefragt ! Die " Katastrophe mit Ansage " nimmt nun ihren Lauf“!

Trifft das tatsächlich zu?

Mehr zum Thema