wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Der große Staatsmann Helmut Kohl
Der große Staatsmann Helmut Kohl

Der große Staatsmann Helmut Kohl

Von wize.life-Nutzer - Sonntag, 12.10.2014 - 09:59 Uhr

Und sein Buch 2014

Helmut Kohl, am 03. April 1930 in Ludwigshafen am Rhein geboren, ist (war) ein Deutscher Politiker der CDU. Er war von 1969 bis 1976 Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz und von 1982 bis 1998 der sechste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Von 1973 bis 1998 war er Bundesvorsitzender seiner Partei, danach bis 2000 deren Ehrenvorsitzender.

Warum wird in aller Öffentlichkeit und ohne Not zu seinem Lebensende hin eine solche "negative Buchgeschichte“ aufgetischt und warum gibt es zu den Interviews vieler Tonbandmitschnitte keine Autorisierungsvereinbarungen, auch wenn es in Deutschland eine Pressefreiheit gibt?
Wer will das (?), was steckt dahinter (?) und wer ist der eigentliche Initiator (?), denn sein Auftritt macht primär und vor allem nur betroffen und dass so viele Menschen Zeugen eines kranken, bedeutenden Staatsmannes in seiner abwesenden Anwesenheit sind, ist mehr als mitleiderregend – und das Buch verletzt zudem rundum!

Geht es ums Geld?

Muss eine solche Präsentation und "Vorführung" sein?

Armes Deutschland - und ich hoffe und glaube nicht, dass seine politischen Gegner sich hinreißen lassen und dieses Spiel mitmachen!

Mehr zum Thema

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nein,eine solche Vorführung muss und darf auch nicht sein.Der Rechtsstaat sollte das verhindern.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich und viele andere verfolgen die derzeitigen Umstände und negative Entwicklung zwangsweise und unfreiwillig und stellen fest, dass massive kommerzielle Autor- + Verlagsinteressen sich mit politischen Absichten verbünden, die die hemmungslose Sensationsgier und Schadenfreude der Masse ausnützen.

Dadurch sollen und werden Auflagen und Einschaltquoten vermehrt und gesichert.

Leider treten „geistige" Schläger auf einem einst mächtigen, respektierten und jetzt "wehrlosen" Menschen herum.

Wie heißt es doch in unserem Grundgesetz: "Die Würde des Menschen ist unantastbar!"
... und es geht hier nicht darum, was wäre wenn … sondern um die Tatsache, dass ein Deutscher Staatsmann in aller Öffentlichkeit unwürdig behandelt wird; aber leider nicht unschuldig ist.
Wer ist schon als Politiker "unschuldig"
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
damit hast du recht.egal welcher politischen angehörigkeit,diese vorführung ist unwürdig.da es ein mann war,der in der öffendlichkeit anders agierte als privat,haben viele geahnt,aber bei einem alt kanzeler den 1.absatz der verfassung zu verletzen,"die würde des menschen ist unantastbar" ist sehr bedenklich und erzeugt für den mann nur noch mitleid.das atjektiv"großen" mann,hab ich bewußt weg gelassen,denn will mann ständig in die sonne,ist das nicht gesund.entweder es gibt sonnenbrand oder,mann steht im schatten.ich find diese auftritte nicht schön.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Herr Kohl war nach außen hin der große Saubermann,
ein Mann ohne Fehl und Tadel... aber leider nur vor Publikum.
Wer sich einmal die Dokumentationen seiner Kinder über
ihr Leben unter ihm angesehen hat, weiß das Kohl ein
Machtmensch und Taktiker war.
Ehre wem Ehre gebührt, warum sollte es bei ihm unter
den Tisch gekehrt werden...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Vorführung auf der Buchmesse fand ich auch beschämend.
Doch sollte man auch nicht vergessen, dass mit der von ihm eingeleiteten "geistig-moralischen Wende" dieses Land so geworden ist, wie es ist.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren