16kg Getreide für 1kg Rindfleisch.
16kg Getreide für 1kg Rindfleisch.Foto-Quelle: Foto: (c) PETA

Welthunger-Index 2014: Erkenne den Zusammenhang

Beitrag von wize.life-Nutzer

Der Welthunger und unsere Ernährung

Erkennen Sie den Zusammenhang…Welthunger: Erschütternd sind die aktuellen Zahlen aus dem Welthunger-Index 2014. Südamerika, Asien, Vorderasien und Russland gehören zu den Ländern mit wenig bis mäßigem Hunger. In Afrika sieht die Siatuation ganz anders aus. In nahezu der Hälfe des Kontinents wurde der Hunger als “ernst” eingestuft, in einem weiteren Drittel als “sehr ernst”. Für Eritrea und Burundi wurde die Einstufung des Nahrungsmittelmangels als “gravierend” bezeichnet, hier hungern mehr als 30% der Bevölkerung!

Auf der anderen Seite gibt es die Industrienationen wie Nordamerika, Australien und Europa. Hier werden jährlich Tonnen von Lebensmitteln entsorgt. Allein für Deutschland liegen die Schätzungen der Universität Stuttgart bei circa 11 Millionen Tonnen! Im Durchschnitt wirft jeder Bundesbürger pro Jahr 81,6 Kilo Lebensmittel weg – das kann vermieden werden.

Hinzu kommen Unmengen an Getreide, die zur Fütterung von Tieren in Mastanlagen verbraucht werden. Hochrechnungen ergaben, dass circa 60 Prozent der Getreideernte pro Jahr in die Futtermittel der Intensivtierhaltung fließen. Denn man benötigt 16 kg Getreide, um 1kg Rindfleisch zu “erzeugen”.

Das macht nachdenklich und traurig.

Stellen Sie sich vor, Sie könnten etwas verändern auf dieser Welt. Wäre das nicht wunderbar?

Nehmen Sie sich einige Sekunden Zeit und schauen Sie, wie unsere Ernährung und der Hunger in der Welt zusammenhängen.

Hier finden Sie kurz und anschaulich zusammengefasst, wie die Situation ist und wie die Entscheidung von jedem Einzelnen etwas verändern kann. Sehen Sie selber und clicken Sie auf unseren Link:

Erkenne-den-Zusammenhang: Hier clicken