In Prien am Chiemsee zahlen Kunden mit einer Regionalwährung
In Prien am Chiemsee zahlen Kunden mit einer RegionalwährungFoto-Quelle: Foto: Arte/Marc Duployer - entnommen der Frankfurter Rundschau

Superlative 'Postwachstum' der Wirtschaft

Beitrag von wize.life-Nutzer

Postwachstum - Was ist das denn schon wieder? 'Post', lat., bedeutet 'nach'. Wachstum = Vergrößerung. Also 'Nachvergrößerung' ... Fast. Nach Vergrößerung! So ist's richtig.

Der geneigte Leser wird sich fragen, was hat das mit Wirtschaft zu tun? Eine ganze Menge. Alle Welt, vor allem Politiker und 'die' Wirtschaft spricht von Wirtschaftswachstum. Aber wohin soll sie denn wachsen, die Wirtschaft? Ins Unermessliche? Und dann ist sie so gigantisch und augeblasen, dass der kleinste Lufthauch ausreicht, diese dünnwandige Wirtschaftsseifenblase zum Platzenzu bringen.
Hatten wir nicht bereits 2008 eine Kostprobe davon erhalten? Was, bloß Bankenkrise? Weit gefehlt. Diese Bankenkrise, die die Spieler in den Großbanken verursacht haben, haben viele Menschen ins Unglück gestürzt, wie man am Beispiel Griechenland erkennen kann. Griechenland ist zwar einige Kilometer von uns entfernt und uns traf diese Krise nicht allzu hart, außer dass unsere Steuern in Banken gepumpt wurden, wir haben's ja überlebt.
Wenn wir mal ganz ehrlich sind, werden wir uns eingestehen müssen, dass wir alle diese Menschen dazu ermächtigt haben, so zu handlen. Teilweise direkt, teilweise indirekt.

Aber wie wach sind wir denn geworden? Ich glaube, dass viele nur kurz aus ihrem Tiefschlaf hochgeschreckt sind und nach einem kurzen Blick auf den Wecker wieder in ihren süßen Träumen von einem gut gefüllten Geldsäckel versanken. Dass der Wecker allerdings längst fünf vor zwölf zeigt, haben bisher nur wenige wahrgenommen.
Von denen wiederum recken viele die Arme ratlos in die Luft und rufen 'ich kann doch da nichts machen, ich bin zu schwach, zu klein, zu unbedeutend, zu....'

Aber einige sind aktiv geworden. Geistige Größen und ganz einfache Leute in Stadt und Land!

Hier ist eine arte-Dokumentation, die Mut macht. Marie-Monique Robin, eine sehr kompetente Frau, wie ich meine, hat wunderbare Beispiele zusammengetragen, die zeigen wie man dem ungebremsten und zerstörerisch wirkenden Wirtschaftswachstum entkommt. Beispiele, die recht leicht umsetzbar sind. Auch für uns! Ich wünsche uns gute Ideen, die Kraft und den Mut zur Umsetzung.
Wer auf Facebook vertreten ist, sollte diesen Filmlink dort einstellen. Ich bin sicher, dass er Wirkung zeigt.

Vorab ein Artikel in der Frankfurter Rundschau für eilige:

http://www.fr-online.de/tv-kritik/tv...940746.html

http://www.arte.tv/guide/de/050584-0...tum-was-nun

Und für eine Woche auf arte-Mediathek das Gespräch mit Frau Marie-Monique- Robin, die auch Buchautorin ist

http://www.arte.tv/guide/de/056509-0...nique-robin