wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Radio
RadioFoto-Quelle: DEF

Kirche im privaten Rundfunk: Mehr als nur das Wort zum Sonntag

Von Deutscher Evangelischer Frauenbund Bayern - Montag, 10.11.2014 - 13:03 Uhr

Evangelische Frauen in Bayern
30. Informationstag in der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM)
27. November, 11-15 Uhr

Zum 30. Mal informieren wir uns in diesem Jahr in der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) über Aktuelles aus der Medienpolitik.
Aber zum 1. Mal beschäftigen wir uns nun mit Inhalten, Umfang und Formen der kirchlichen Berichterstattung im privaten Rundfunk in Bayern. Unter anderem erfahren wir die rechtlichen Grundlagen, Strukturen und die räumliche Abdeckung in Bayern. Anhand von Hörbeispielen erhalten wir einen Einblick in die große Vielfalt der Beiträge. Dabei liegt unser Augenmerk auf dem Hörfunk – ganz in protestantischer Tradition. Denn Paulus mahnt im Römerbrief: „Der Glaube kommt aus dem Hören!“
In der anschließenden Podiumsdiskussion wollen wir gemeinsam aktuelle Themen, Höreranforderungen und Bedürfnisse der Kirchenredaktionen mit Programm- Anbietern diskutieren.
Über Ihr Kommen und eine lebhafte Diskussion freuen sich
Katharina Geiger (Medienrätin) und der Vorbereitungskreis des EFB-Rundfunk- und Medienausschusses

PROGRAMM
11.00 Begrüßung
Katharina Geiger Medienrätin
11.15 Medienpolitische Grundsatzfragen
Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien
12.00 Mittagspause
auf Einladung der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien
12.45 Kirche im privaten Hörfunk in Bayern – Ein Überblick
Tina Täsch, Hörfunkreferentin im Bereich Programm der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien
Kirche im privaten Rundfunk: Mehr als nur das Wort zum Sonntag
Podiumsdiskussion
mit:
Lui Knoll
Redaktionsleiter, Evangelische Funkagentur, München
Harry Landauer
Programmleiter, Funkhaus Regensburg
Elmar Pabst
Erster Stellvertreter des Direktors, Leiter Redaktionen, Sankt Michaelsbund, München
Franziska Strobl
Programmleiterin, Radio Arabella, München
Moderation: Katharina Geiger, Medienrätin, Evangelisch kirchliche Frauenorganisation

Tagungsleitung:
Katharina Geiger, Medienrätin
Geschäftsführerin der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft Medien im Deutschen Evangelischen Frauenbund (DEF), Landesverband Bayern e.V. (EAM)

Bayerische Landeszentrale für Neue Medien Heinrich-Lübke-Str. 27, 81737 München

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die EAM/DEF-Geschäftsstelle
Kufsteiner Platz 1, 81679 München Tel. 0 89/98 105 78 8, Fax. 0 89/98 105 78 9
E-Mail info@def-bayern.de

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei der Veranstaltung soll es nicht um das Mehr oder Weniger an Gottesdienstübertragungen gehen, sondern wie und ob Kirche und ihre Themen im privaten Radio vorkommt. Dabei haben wir auch die Möglichkeit mit den Radioverantwortlichen zu sprechen und ihnen zu sagen, welche Themen uns als Christinnen wichtig sind, aber auch wie unsere Kirche dargestellt werden sollte.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Deutscher Evangelischer Frauenbund Bayern
Warum so böswillig, Herr Taranz? Wir finden, das Thema passt gut zu evangelischen Frauenverbänden. Radio ist gar nicht so out, wie Sie vielleicht meinen...
Also, ich kenne ihren Sender nicht, bin aber Radiohörerin und würde es bedauern wenn es kein Radio mehr geben würde.
Eine Morgenandacht finde ich ebenso hilfreich.
Allerdings bin ich nicht für Frauenvereine, egal mit welchem Thema
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na, das hatten wir doch schon 1953, die Zeit ist etwas weiter. Wen wollt Ihr damit locken?
Nein, ich war da noch Kind und da wurde im Bayrischen Rundfunk der Gottesdienst live (hieß damals noch Direkt- Übertragung) übertragen, aber nur der Katholische.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren