wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Social Freezing - Schwanger aus dem Eisfach
Social Freezing - Schwanger aus dem EisfachFoto-Quelle: birgitH / www.pixelio.de

Social Freezing - Schwanger aus dem Eisfach

Von Deutscher Evangelischer Frauenbund Bayern - Montag, 10.11.2014 - 14:50 Uhr

DEF-Frauen auf Bayern 2
Ist das Social Freezing, das Einfrieren von menschlichen Eizellen zum Zwecke der späteren Befruchtung und Einpflanzung in die Gebärmutter, die neue Lösung für das Problem der Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Oder ist es ein unmoralisches Angebot?

Das ist Thema in der Sendung Theo.Logik des Radioprogramms Bayern 2. Von seiten des DEF äußern sich die Landesvorsitzende Dietlinde Kunad und die Landesgeschäftsführerin Katharina Geiger. Auch die Landesvorsitzende des Katholischen Deutschen Frauenbundes Elfriede Schießleder wurde befragt.

Wir als evangelischer Frauenverband sehen dieses Angebot der US-Konzerne Apple und facebook sehr kritisch. Hier wird der Konflikt einseitig auf Kosten der Frau ausgetragen, mitnichten gelöst. Wir haben dazu schon Position bezogen und teilen die Auffassung der Evangelischen Frauenarbeit in Deutschland: "„Die vermeintlich frauenfreundliche Unterstützung ist auf den zweiten Blick eine Diskriminierung von Frauen und widerspricht ihrer Würde. So etwas darf es in unserem Land nicht geben“"


Die DEF-Landesvorsitzende Dietlinde Kunad und die Geschäftsführerin des DEF Bayern Katharina Geiger sind in der Sendung Theo.Logik zu hören, die in Bayern 2 ausgestrahlt wird. Thema ist dort außerdem die Suche nach einem neuen Ratsvorsitzenden der EKD mit dem bayerischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm als Favoriten sowie die Kommerzialisierung des neuen Teilens Share-Economy.

Sendetermin:

heute, 10.11.2014 21:05 bis 22:00 Uhr

Als Podcast verfügbar

Bayern 2


Sendung vom 10. November:
http://www.br.de/radio/bayern2/progr...918544.html

Früherer Beitrag - EFID-Pressemitteilung social freezing
http://www.seniorbook.de/themen/kate...enverbaende

93 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebe SB-Macher, bloß weil Apple es angeboten hat, ist es doch beileibe kein Trend!

Die Formulierung finde ich stark übertrieben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn das eine Erweiterung der Möglichkeiten ist-Mißbrauch kann mit allem getrieben werden-auch mit der aufgedrängten Mitsprache von Verbänden....gute Aufklärung wär besser...und wenn in Indien massenhaft bereits entstandene Mädchen wegen Mitgift-Auswüchsen abgetrieben werden,ist es wohl besser,sie garnicht erst entstehen zu lassen....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
nicht alles was medizintechnisch machbar ist, ist auch ethisch vertretbar..........irgendwann suchen wir uns nicht nur Augenfarbe und Geschlecht raus , sondern auch noch die Schuhgröße.......da wird der Mensch zur Ware.............einfach schlimm so etwas
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
hier wird MENSCH nicht mehr als Mensch gesehen sondern als Objekt in den Produktionsablauf eingegliedert , läßt die Leistungsfähigkeit nach , ausgemustert zur Produktion von neuen Arbeitskräften , ich würde das als modernes Sklavenhaltertum beschreiben , so etwas gehört verboten
dem stimme ich vollund ganz zu
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
am besten noch mit den besten Genen gemischt, damit man ein besonders begabtes Kind bekommt ! Es ist unmöglich ! Mehr kann man dazu nicht sagen.....!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Für diese Frauen wird es immer zu früh sein und der Karriere hinderlich. Ich denke, so kurz vor der Rente wäre dann doch der passende Zeitpunkt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ironisch gemeint;Irgendwann friert man die ganze Frau ein um dann viel später beim Kindermachen noch ne Freude zu haben
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich sag´s mit Shakespeare: Jedem das Seine...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
möchte mich dazu nicht äußern, denn ich will Niemandem auf die Füße treten, habe schon genug nachteile auf der Welt...........
Wenn du dich dazu nicht äußern willst,warum hast du dich denn geäußert!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
... ich finde dass man in das "Natürliche '' nicht eingreifen sollte. Sicher gibt es ein Für und Wider , aber ...ich bin dagegen ! Ein Kind mit 50 - das muss nicht sein. So " alte Eltern '' sind nicht gut. !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren