wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fotogalerie
Internet

Europa hat ein generelles Problem, die soziale Pest

Von wize.life-Nutzer - Freitag, 03.04.2015 - 16:32 Uhr

Hat man bisher Mobbing oft nur im Zusamenhang mit dem Krieg an und um den Arbeitsplatz wahrgenommen, so wird die soziale Pest mehr und mehr ein Problem an den Schulen und das nicht nur bei uns.
Unsere Nachbarn wie am Beispiel England es sehr deutlich wird, hat ein grundlegendesProblem, das bisher die Politiker versuchen zu verdrängen. Man kann es nennen wie man will, Schikane, Mobbing oder Cybermobbing, das Problem bleibt und braucht eine Lösung, denn sonst wird Gewalt, Hass und Neid unsere Gemeinschaft von Bürgern zerstören.
"Großbritannien: Lehrer sind massiv Cybermobbing ausgesetzt - Auch Eltern machen mit" und das ist das neue schockierende an der landesweiten Umfrage. Was sollen Jugendliche machen, wenn ihre Eltern ihnen schon beim Mobbing behilflich sind? Welche Verhaltensweise wird unser Zusammenleben in einigen Jahren bestimmen, wenn Mobbing zur Regel wird? (1)
In Deutschland haben wir das gleiche Problem, nur das hier die Opfer nicht mal mehr das Recht auf eine freie Meinungsäußerung haben oder sich verstecken müssen, weil man das Unrecht nicht wahrhaben will. (2)
"Cyber-Mobbing ist inzwischen an jeder Schule ein Thema, führte Schul-Sozialarbeiterin Carina Kuisle aus" (2)
Wehret den Anfängen möchte man das sagen, doch der Anfang liegt leider schon längst hinter uns.
1)[/url]http://www.shortnews.de/id/1149722/g...-machen-mit
2[url=http://www.merkur-online.de/lokales/schongau/schongau/schongau-mobbing-opfer-sollen-sich-nicht-schaemen-4878482.html]

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Einladung zur 3 Länder Demo

Grundrechte u. Menschenrechte, sind immer ein zu halten,
gegen Behördenwillkür u. Justizwillkür
Jugendämter, Psychatrie, Jobcenter, Betreuung, unschuldig im Knast usw.

Deutschland, Österreich, Schweiz lasst uns gemeinsam kämpfen
am Freitag, den 1. Mai u. Sonntag 3. Mai 2015
in München am Karlsplatz
Beginn: jeweils 13 Uhr Ende: frühestens 19 Uhr Aufstellung ab 11 Uhr
Am Samstag den 2. Mai 2015 an der Münchner Freiheit, oberhalb vom Forum

Sage nein zu Kinderraub, Entrechtung der Familien, Zerstörrung von Familien, Frühsexualisierung, Freiheitsberaubung, Entführung, Psychoterror, Körperverletzung, ADHS Ritalin,Fixierung,Medikatierung,falsche Gutachten
Wir verlangen Kontrollmöglichkeiten, durch die Öffentlichkeit !

Schnell wird man als krank, als erziehungsunfähig erklärt !
Eltern sind keine Verbrecher ! Wir lieben unsere Kinder !
Sie holen eure Kinder, teils ohne Gerichtsbeschluß.
Hol dir keine Hilfe vom Jugendamt, du wirst sie nie wieder los !
Kinderseelen werden traumatisiert.

Opfer, Geschädigte können sich unter jugendamtdemo@gmx.de melden

https://www.facebook.com/events/1376886012618125/
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren