wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Günter Grass und Willy Brandt 1976

Seine Mahnung sollten wir nicht vergessen und weiter trommeln

Von wize.life-Nutzer - Dienstag, 14.04.2015 - 14:39 Uhr

Wenn man die Ereignisse in der Ukranie, Syrien, Libyen und anderen Regionen beachtet, dann muss man ihm Recht geben. Seine Sorge vor einem dritten Weltkrieg sind nicht von der Hand zu weisen, der Nahe Osten brennt und wir liefern dort Waffen hin als wären es Konsumgüter.
"Günter Grass hat sich bis kurz vor seinem Tod große Sorgen um die Zukunft der Menschheit gemacht. "Wir steuern auf den dritten großen Krieg zu", sagte der Literaturnobelpreisträger in einem Interview der spanischen Zeitung "Günter Grass warnte kurz vor Tod vor einem "dritten großen Krieg"", das nach Angaben des Blattes am 21. März in Lübeck geführt und am Dienstag erstmals veröffentlicht wurde".
Günter Grass warnte kurz vor (seinem) Tod vor einem "dritten großen Krieg"

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
G. Grass würde jetzt mit Erich Kästner antworten:
"Man soll den Kakao, durch den man gezogen wird, nicht auch noch trinken."
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein literarisch und politisch völlig überschätzter Schreiber, der in den letzten Jahren kaum etwas Sinnvolles für die Leute hervorgebracht hat und lediglich sein eigenes Ego und seine vermeintliche Bedeutung pausenlos selbst herumposaunt hat, was indes seine reale Bedeutungslosigkeit nicht verbergen konnte.
Er ruhe in Frieden und wir haben endlich auch Ruhe vor ihm.
Dem Himmel sei Dank, dass jetzt die real handelnden Politiker nicht seinetwegen einen 3. WK anfangen, damit er wenigstens diesmal Recht behält. Alle anderen Ratschläge von ihm waren nämlich auch schlicht dummes Zeug. Aber sowas hat ja in D besonders viel Erfolg und gilt als moralische Instanz.
Mir sind derzeit nur ganz wenige "Schreiber" bekannt, die politisch bedeutend wären. Recht hatten sie trotzdem.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren