wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Buchvorstellung: „Reformiert euch!: Warum der Islam sich ändern muss“ von Ay ...

Buchvorstellung: „Reformiert euch!: Warum der Islam sich ändern muss“ von Ayaan Hirsi Ali

Von wize.life-Nutzer - Dienstag, 19.05.2015 - 15:58 Uhr

Das wichtigste Buch zur Islam-Debatte: Ayaan Hirsi Ali und ihr Plädoyer für eine Reformation des Islam

Ihre eigene Biographie und intime Kenntnis der islamischen Gesellschaften und Kultur sowie ihre Forschungen machen Ayaan Hirsi Ali zu einer der wichtigsten Stimmen in der Debatte über den Islam.

Ihr neues, von Optimismus getragenes Buch, an dem sie seit Jahren arbeitet, kommt im richtigen Moment: Es nimmt die Terroranschläge in Paris zum Ausgangspunkt, bietet fundierte Einordnung und Hintergründe, vor allem aber bezieht Hirsi Ali klar Stellung: gegen einen erstarrten Islam und dessen Tolerierung durch den Westen.

Und für eine Reformation ihrer Religion durch die Muslime, die sie bereits auf dem Weg sieht.

isbn:9783813506921
Ein Auszug
Seit über 13 Jahren wiederhole ich als Reaktion auf Terrorakte: Es ist schlicht töricht zu behaupten, wie unsere Politiker und Staatschefs es jedes Mal tun, die Gewaltakte radikaler Islamisten ließen sich von den religiösen Idealen trennen, von denen sie inspiriert sind. Wir müssen vielmehr erkennen, dass hinter diesen Gewaltakten eine politische Ideologie steht, eine Ideologie, die im Islam selbst verwurzelt ist, in dessen heiligem Buch, dem Koran, sowie in den »Hadith« genannten Überlieferungen über das Leben und die Lehren des Propheten Mohammed.
Lassen Sie es mich ganz einfach formulieren: Der Islam ist keine Religion des Friedens.

Wegen meiner kompromisslosen Aussagen zu diesem Thema hat man mich derart vehement angegriffen, dass man meinen könnte, ich selbst hätte eine Gewalttat begangen. Offenbar ist es heutzutage ein Verbrechen, die Wahrheit über den Islam zu sagen. »Hassrede« ist das moderne Wort für Häresie. Und in der derzeitigen Stimmung wird alles, was den Muslimen Unbehagen bereitet, als »Hass« gebrandmarkt.

Mit diesem Buch beabsichtige ich, vielen Menschen – nicht nur Muslimen, sondern auch westlichen Apologeten des Islam – Unbehagen zu bereiten. Ich werde dies nicht durch das Zeichnen von Karikaturen tun. Vielmehr werde ich eine jahrhundertealte Orthodoxie hinterfragen, mit Ideen und Argumenten, die sicherlich als ketzerisch angeprangert werden. Ich plädiere für nichts Geringeres als eine Reformation des Islam. Ohne fundamentale Veränderungen einiger Kernkonzepte des Islam werden wir meiner Meinung nach die brennenden und zunehmend globalen Probleme der im Namen dieser Religion ausgeübten politischen Gewalt nicht lösen. Ich habe die Absicht, offen zu sprechen, in der Hoffnung, dass andere genauso offen mit mir darüber debattieren, welche Änderungen der islamischen Doktrin erforderlich sind, und nicht etwa die Diskussion abwürgen.

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
meine Hochachtung für diese Frau......
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mutig was diese Frau da schreibt.Meine Hochachtung
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren