wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Projekt

Projekt "Handbuch Widerstand - gegen Hartz IV!"

Von wize.life-Nutzer - Donnerstag, 28.05.2015 - 20:17 Uhr

Projekt "Handbuch Widerstand - gegen Hartz IV!"
http://handbuchwiderstandgegenhartzv...logspot.de/

Guten Tag!

Hiermit möchte ich Jede und Jeden einladen, inhaltlich etwas beizusteuern für das hier entstehende kostenlose eBook.
Eine spätere Verbreitung auch als gedruckte Ausgabe in schlichtem Design zum Selbstkostenpreis schließe ich dabei nicht aus.
Und, btw., - mir ist völlig egal, wer da am Ende im Impressum steht!
Mein Ziel ist es, im ersten Schritt jeweils kurze, einfach formulierte Ratschläge und Tipps für den Widerstand zu erstellen.
Im zweiten Schritt sollen diese dann - kapitelweise anschließend - mit Quellen, Paragraphen, Adressen, Links, etc. "unterfüttert" werden.
Aufforderungen zu eindeutig illegalem Tun oder gar zu physischer Gewalt können naturgemäß nicht enthalten sein.
Derlei wäre IMHO auch weder ethisch vertretbar, noch sinnvoll und zielführend - und auch nicht notwendig.
Information ist alles. Und deren praktische Umsetzung, die so einfach wie möglich gemacht werden sollte.
Dies stellt einen Versuch dar, derartiges zu fördern.

Das schaffe ich nicht allein.
Ich bin dankbar für JEDE Hilfe, egal in welcher Form (außer Geld, das brauche ich hierfür nicht).
Rechtschreibung ist mir hier ausnahmsweise mal egal, man darf mich auch gern beschimpfen (wenn denn ein konstruktiver Kern mit enthalten ist), kurze Stichworte sind ebenso willkommen wie sehr lange Abhandlungen, etc., pp.
Spontane Äußerungen sind absolut ok (soll heißen, wenn ihr nicht alles andere erst durchgelesen habt - mehr als "doppelt sein" kann es im Endeffekt ja nicht)!
Ich lege hier einige Entwürfe vor. Kritisiert sie, bekräftigt Punkte, ergänzt.
Anonym, mit Pseudonym, mit Klarname, ganz nach Wunsch.
Die Kommentarfunktionen sind freigeschaltet.

Im Namen der guten Sache danke ich Euch im Voraus.

Wer wenn nicht Wir?

MfG
Burkhard Tomm-Bub, M.A.
Ex - Fallmanager im jobcenter
67063 Ludwigshafen
aka
BukTom Bloch
(Mitglied keiner Kirche, Sekte, noch Partei)

http://handbuchwiderstandgegenhartzv...ogspot.de/

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich komme nicht mit dem Namen Hartz zurecht, der ist mir doch in keiner guten Erinnerung. Hatte der Mann nicht auch negative Schlagzeilen geliefert, oder hat der einen Zwillingsbruder?
Guten Tag Inge Hager.
Ja richtig - "Hartz IV" ist nur der volkstümlich eingebürgerte Name des Ganze. Korrekt wäre "Arbeitslosengeld II" (ALG II). Grundlage dafür ist dann wiederum das
Sozialgesetzbuch Nr. II (SGB II).
Peter Hartz gilt als "Erfinder" der Systems - und in der Tat hat er auch negative Schlagzeilen gemacht:
http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Hartz
MfG
Burkhard Tomm-Bub
dass diese Leute in die Geschichte eingehen, ich muss das nicht verstehen, oder?
Sie gehen negativ in die Geschichte ein. Hartz IV ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Aber ein Verbrecher ist er ja so oder so. Ob mit oder ohne Hartz IV.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer gegen Hartz4 ernsthaft Widerstand leisten will, sollte sich für die vernünftige Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens stark machen.
Natürlich können Betroffene versuchen, jede Gesetzeslücke bzw. Verfahrensfehler aufzuspüren und über die ja bereits zahlreichen Klagen das ganze ad absurdum zu führen, nur dies finde ich weniger konstruktiv.
Guten Tag Knight Mover. Sicher, das BGE ist eine gute Sache. Für noch wichtiger halte ich aber das aktuelle, tägliche Überleben. Die Öffentlichkeit ist schon kaum überzeugbar, dass Sanktionen unsinnig, nicht sinnvoll, nicht zielführend - und eben unethisch sind! Ein BGE aber: ist - leider - NOCH viel schwerer vermittelbar. Daher. MfG BTB
Ich weiss ja, wie schwer vermittelbar die Idee des BGE ist. Nicht mal die Linkspartei ist ja mehrheitlich dafür.
Ich sehe aber auch, dass bei einigermassen geschicktem Verhalten kaum jemand Sanktionen befürchten muss und ich kenne Leute, die inzwischen viele Jahre nahezu unbehelligt ihr Hartz4 kassieren. Da liegt es viel auch an den Bearbeitern offenbar und es gibt dann eben auch viel Unsinn - ja letztlich vorprogrammiert durch ein unsinniges Gesetzes-Bürokratie-Monster.
Bei "einigermaßen geschicktem Verhalten" ... ja, ja.
a) Etwa die Hälfte der Menschen ist maximal durchschnittliche intelligent. Auch unter ALG II - EmpfängerInnen.
b) Es gibt erstaunlich viele ehrliche Menschen. Die sagen tatsächlich, dass sie es unsinnig finden, zum dritten Mal in dasselbe Bewerbungstraining zu gehen.
c) Es gibt empfindsame Menschen, die lieber Sanktionen in Kauf nehmen, als zuzugeben, dass sie + eine soziale Phobie haben + schon einmal im Gefängnis waren + sich einen bestimmten Job nicht zutrauen, obwohl sie ihn "eigentlich" können müssten + etc., pp.
Hierbei sind spezielle Problemlagen und schlicht und einfach ganz normale Fehler und Unfähigkeiten von jobcenter - MitarbeiterInnen noch gar nicht berücksichtigt.
Sie "kennen Leute" - bei mir wurden es im Laufe der Jahre klar mehr als Tausend. Und ich verfolge weiterhin auch entsprechende Berichte im Netz.
Fest zu halten ist also:
+ fehlerhafte Sanktionen können Jeden treffen
+ Sanktionen treffen vornehmlich Menschen, die weniger intellektuelle, dafür andere Begabungen haben
+ Sanktionen treffen besonders ehrliche Menschen
+ Sanktionen treffen Menschen, die ohnehin besondere Probleme haben
Diese Sanktionen erreichen 10, 30, 60 und 100%. Und danach: kommt nichts mehr. Gar nichts!
Das ist die Realität. Ist es das, was das Land Nr. 6 auf dem Wohlstandsindex (von ca. 200 Ländern) will? Unser Sozialstaat?
Das BGE ist eine heres Ziel. Aber ich kann nicht darauf warten. Die Sanktionen müssen weg!
MfG
Burkhard Tomm-Bub
Dass es da Probleme gibt ist auch mir klar und es sind ja wohl auch etliche Prozesse diesbezüglich bei Sozialgerichten anhängig, die diese Flut kaum zeitnah bearbeiten können.
Ich bin selbst ja nicht betroffen, hatte nur eine Zeit lang ergänzend etwas als Darlehen bekommen, als ich mal Probleme hatte.
Dann viel Erfolg für dein Projekt und vielleicht kannst du ja das Ziel BGE dort mit einbauen und die Verbreitung dieser Idee damit fördern, die ja ganz elegant die Hartz4-Sanktionsprobleme lösen würde.
... Danke. Klar - auf meinem Hauptblog zum Thema habe ich da auch eine eigene Unterseite dazu:
http://tombbloggt.blogspot.de/p/est3.html
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren