wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
AEH-DEF-Frauen mit Minister Brunner

Leistungsschau anlässlich des Welttags der Hauswirtschaft in München

Von Deutscher Evangelischer Frauenbund Bayern - Montag, 01.06.2015 - 12:43 Uhr


Der Internationale Verband für Hauswirtschaft (IVHW) feiert den Welttag der Hauswirtschaft jedes Jahr am 21. März. In Bayern stand der Welthauswirtschaftstag 2015 unter dem Motto „Hauswirtschaft schafft Lebensqualität“.

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten als zuständige Stelle für die Berufsbildung Hauswirtschaft bot in München zusammen mit den hauswirtschaftlichen Verbänden vom 18. bis 21. März 2015 ein vielseitiges Programm für Fachpublikum, Schülerinnen und Schüler in der Berufsfindung und den Bürgerinnen und Bürgern zum Zukunftsfeld Hauswirtschaft.

Podium diskutiert Wertschätzung der Hauswirtschaft


Bei der Auftakt- und Fachveranstaltung in München diskutierten Experten und Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verbänden das Image und die gesellschaftliche Wertschätzung der Hauswirtschaft.
Dazu gab es u. a. ein moderiertes Tischgespräch mit Teilnehmenden aus unterschiedlichen Branchen und Bereichen rund um die Hauswirtschaft:
• Angela Herold, Leiterin der Hauswirtschaft im Sonnenalp Ressort in Ofterschwang
• Kaspar Pfister, Geschäftsführer beneVit Holding GmbH, ein Dienstleistungsunternehmen für ältere hilfsbedürftige Menschen mit unterschiedlichen Geschäftsfeldern
• Barbara Wiedemann, Ausbilderin und Unternehmerin mit Straußenzucht am Ammersee
• Susanne Gast, Manager Housekeeping und Retail Facility Management, adidas Group und Vertreterin der AEH
Umrahmt wurde diese Veranstaltung vom passenden Blumenschmuck der Berufsfachschule Hauswirtschaft Ansbach. Im Anschluss fand ein guter Fachaustausch untereinander mit sehr guter Cateringversorgung der Hauswirtschafts-Azubis aus Roth (Mittelfranken) statt.

So sehen Siegerinnen aus!


Im Rahmen der Veranstaltung ehrte Minister Helmut Brunner die Siegerinnen des Selfie-Wettbewerbs der Hauswirtschaft „Zeig was du kannst – Junge Azubis filmen ihren Arbeitsplatz“. Der Wettbewerb wurde vom Staatsministerium ausgelobt, um die moderne Hauswirtschaft darzustellen.
Die Fotos finden Sie bei Youtube: Selfie-Wettbewerb Hauswirtschaft

Zudem wurden besonders innovative, verdiente Ausbildungsbetriebe aus ganz Bayern für ihr Engagement in der hauswirtschaftlichen Berufsbildung ausgezeichnet. Die Kriterien waren unter anderem erfolgreiche Inklusion, Stärkung der Eigenverantwortung der Auszubildenden oder engagierte Berufswerbung und Imagepflege auf Messen und in Schulen.

AEH präsentiert sich in Bestform


Die AEH präsentierte sich mit einem sog. Glücksrad mit den acht Kategorien der Hauswirtschaft. Hierzu haben wir Landwirtschaftsminister Brunner herzlich eingeladen es auszuprobieren. Die ihm gestellte Frage im Bereich Wäsche hat er mit Bravour beantwortet. Gerne hat er sich für uns Zeit genommen, sodass ein längerer Austausch mit der DEF-Landesvorsitzenden, Dietlinde Kunad, der 1. Vorsitzenden des AEH-Förderkreises, Marianne Gast-Gehring, und dem Vorstandsmitglied des AEH-Förderkreises, Susanne Gast, über Hauswirtschaft, unsere Aufgaben im Verband sowie andere gesellschaftliche Themen stattfinden konnte.
Auf einer beeindruckenden Leistungsschau rund um die professionelle Hauswirtschaft wurde die Vielfalt der hauswirtschaftlichen Dienstleistungen präsentiert.

Schulklassen konnten sich über die ausgezeichneten Berufsaussichten in diesem Zukunfts-Berufsfeld informieren.
Über 200 interessierte Schülerinnen und Schüler schauten sich die Ausstellung an, die unter anderem Vorführungen aus den Bereichen Wohnen, Verpflegung, Haushaltstechnik, Bekleidung und Finanzen im Haushalt umfasste. Vertreterinnen und Vertreter der hauswirtschaftlichen Berufe stellten ihre Berufsfelder und Einsatzbereiche vor und zeigten, wie jung, kreativ und professionell der Arbeitsplatz Hauswirtschaft ist. Es wurden sozusagen alle Sinne angesprochen.

Aufgrund der demografischen und gesellschaftlichen Entwicklungen steigt die Nachfrage nach haushaltsnahen und personenbezogenen Dienstleistungen. Doch wie können wir junge Menschen für dieses wichtige Berufsfeld begeistern? Wie vermitteln wir, dass ein toller Beruf mit sehr guten Perspektiven und einem vielseitigen Einsatzfeld auf sie wartet?

Susanne Gast
Beitrag in def aktuell Juni 2015

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren