wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wird man im Alter eher zum Wutbürger?

Wird man im Alter eher zum Wutbürger?

Von wize.life-Nutzer - Donnerstag, 04.06.2015 - 09:49 Uhr

Eben stolperte ich über den Begriff "Wutbürger". Wikipedia meint, "es handele sich vornehmlich um eine ältere und wohlhabende konservative Personengruppe, die sich mit „Wut“ und „Empörung“ gegen als Willkür empfundenen politischen Entscheidungen wendet, und sich durch einen ausdauernden Protestwillen auszeichnet." Das kommt mir bekannt vor auf sb.

Angst vor Verlust wird zur Wut

Der Begriff ist noch gar nicht so alt und wurde vom Spiegel-Journalisten Dirk Kurbjuweit 2010 geprägt. Er schaute sich mal die Leute genauer an, die sich über Sarrazzin und Stuttgart 21 aufregten. Und siehe da: Es sind vor allem Ältere, die aufschreien und protestieren, weil sie keine Veränderung wollen und sich schwer tun mit allem, was sie nicht kennen.
„Wer alt ist, hat auch mehr Angst, Angst vor Neuem, Fremdem“. Wer Angst hat vor Veränderung, wird „leicht ein Wutbürger, der sich gegen alle wendet, die anders leben, anders aussehen, anders glauben.“
Erkenne ich das nicht regelmäßig in Kommentaren auf seniorbook? So wie jüngst zur Homo-Ehe, zur Einwanderung, zum Bargeld...

Ist die seniorbook-Generation anfällig für Wutbürgertum?
Mehr zum Thema

177 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich glaube schon, denn es hat sich eine Menge an Erfahrungen angesammelt. Viele Jüngere sind leider apathisch/politisch abstinent. Sie verbringen die meiste Zeit mit ihrem völligem Quatsch auf ihrem Smartphone.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn ich oben lese "Im Alter wird man zum Wutbürger, da man Angst hätte vor Neuem". Da werde ich zum Wutbürger.
Vielleicht hat man nur etwas mehr Erfahrung im Leben gesammelt, darüber sollte man nachdenken bevor man solche Aussagen macht.
Ich bekam mit 59 gesagt es wäre ein Betriebswirtschaftliches Risiko mich fest einzustellen, ich könnte ja krank werden. Da wird man zum Wutbürger.
Ich könnte noch sehr viele Beispiele bringen, aber das ist mir zu müsig.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt eben Leute, die immer über alles meckern ohne nachzudenken, aber andererseits gibt es auch Menschen, die nachdenken, Erfahrung gesammelt haben und ihre Kritik kundtun. Man hat ja schließlich einige Erfahrung gesammelt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die meisten Leute haben eben das Prinzip der repräsentativen Demokratie nicht verstanden. Aber jeder hält sich für so gut informiert und schlau dass er zu Allem und Jedem seinen Senf dazu tun muss. Aber die Dinge sind nicht immer so einfach wie sie zu sein scheinen.
Nur Meckern und Protestieren ist einfach. Ich ziehe meine Hut vor denen, die sich aktiv in die (lokale) Politik einbringen und beharrlich dicke Bretter bohren um etwas zu verändern.
Übrigens: früher war mehr Lametta.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich glaube nein, vielleicht leider nein. ... Früher hätte ich mich furchtbar darüber aufgeregt, heute lache ich drüber, wie die Deutschen immer wieder auf die Einfach-Tricks von Angie Merkel reinfallen. Zur Zeit wird wieder ein bald fälliger Erfolg aufgebaut: >>Merkel fordert eindeutiges Bekenntnis der G7 zum 2 Grad Klimaziel!<< ... und wenn Sie das (daß die Regierungschefs von USA, Deutschland, Japan, Kanada, Frankreich, Italien und Großbrittannien sich gemeinsam dazu bekennen, daß das Klima sich nicht um mehr als 2Grad erhöht) erreicht hat wird sie wieder gefeiert werden von unserer neutralen Presse. ... und dieses Ziel wird sie erreichen und keiner wird merken, daß damit nichts aber auch gar nichts erreicht ist. ... Und dafür wird sie wieder als die mächtigste Frau der Welt gefeiert werden. ... Daß selbst richtig gute Reporter (scheinbar) darauf reinfallen kann nur bedeuten, daß das gewollt ist. In einer Medienlandschaft, in der die Frankfurter Allgemeine wohl bald als linksliberal eingestuft werden wird. Es gibt einfach keine Presse mehr, die auch nur ein bißchen links wäre. ... Na, ja höchstens die Bild Zeitung. Die ist in diesem Vergleich auch schon bald links. ... Früher hätte ich mich darüber furchtbar aufgeregt, heute lache ich nur noch über die Einfalt der Menschen. Und ihre NSA-Lüge wird über diesen >>Erfolg<< auch bald vergessen sein. Und bei der nächsten Wahl bekommt Angie wieder 40%+X! GerhardO
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir man im Alter eher zum Wutbürger -- ich würde sagen für die Masse gilt leider NEIN. Dabei haben die älteren MitbürgerInnen die besten Chancen Ungerechtigkeiten beim Namen zu nennen. Sie haben Lebenserfahrung und verlieren keinen Job, wenn sie die Wahrheit aussprechen. Und dann die große Menge von Rentern in Altersarmut. Sie tragen lieber Ihr Schicksal als auf die Straße zugehen !1
stimmt ohne Einschränkung!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das liegt wohl eindeutig zum größten Teil daran, dass die heutigen Senioren einfach deutlich bessere Zeiten in der Politik und Wirtschaft vorgefunden haben, ganz nach dem Motto von Karl Valentin, "Nicht alles war früher besser, aber die Zukunft war besser."
Wer sich die ausgesessenen ungelösten Probleme von Kohl, Merkel, Draghi, Juncker und Co. ansieht und versteht, dem kann schon übel werden - oder wütend, je nach Temperament.
Wegen Stuttgart 21 regt sich doch kein vernünftiger Senior auf, nur eine Handvoll Berufsdemonstranten ...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was heißt Wutbürger ? Wenn man mit den Entscheidungen der Politiker nicht einverstanden ist, dann darf man in einer Demokratie doch seine Meinung sagen - oder ? Wenn bei uns die Bürger auch was zu sagen hätten, wäre manches anders, aber leider haben wir Bürger nix zu sagen, unser Bundespräsident ist ja eh der Meinung, dass die Bürger das nicht richtig einschätzen könnten und die Politiker das schon richtig entscheiden. Mir stellen sich die Nackenhaare auf. Und da wundern die da oben sich noch, dass so wenige wählen gehen. Darüber sollten sie sich mal den Kopf zerbrechen und nicht einfach sagen, die älteren sind "Wutbürger". Politik wird m.E. schon lange nicht mehr im Interesse der Bürger gemacht. Wir werden doch immer mehr Menschen 2. Klasse im eigenen Land.
Super ausgedrückt
Völlig einverstanden, wir brauchen endlich Volksabstimmungen bundesweit, z.B. über TTIP! Wenn die Merkel diesen Scheiß durchsetzt, dann wird es heißen, das war eine demokratische Entscheidung. Wo ist denn da die Demokratie, wenn 80% und mehr dagegen sind! Und nur die Großkonzerne haben etwas davon. Und uns erzählen sie, das wäre für die kleinen und mittleren Unternehmen wichtig. GerhardO
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja ich bin mit vielen Entscheidung unserer Regierung nicht einverstanden, deshalb bin ich m. E. kein Wutbürger sondern nehme mir das Recht auf meine Meinung. Stellt euch mal vor unsere Politiker bekommen waschkorbweise Briefe oder Mails auf ihrer Entscheidungen - viele Entscheidungen würden anders ausfallen. Selbständig denkende sich einmischende Mitbürger - das wärs doch. aber das ist anstrengend und es müssen viele sein. Ansätze dazu gibt es ja schon. Also Auf zum denken und widersprechen!!. Das Gebet begleitet mich schon lange und das Gedicht vom Süafrikaner über die Angst vor der eigenen Größe. Also dann auf gehts, schreibt Mal euren gewälten Politikern was ihr schon lange mal sagen wolltet
Der Deutsche hat die "Kriecherstellung" eingenommen, warum auch immer, und steht nur auf, wenn es an´s eigene Portemonnaie geht, oder höchstens noch um zu zeigen, wie "ach so tolerant" er doch ist.

Das typische Beispiel ist vor kurzem hier in Kiel passiert, die Bürger wurden aufgerufen unter dem Motto "Wir sind Bunt" zu zeigen, wir sind gegen Pegida (wie auch immer man dazu stehen mag, darum geht es im Moment nicht). Über 10.000 haben daran teilgenommen (sehen und gesehen werden ); nur knapp 3 Wochen später haben Angestellte in Pflegeberufen zu einer Demo aufgerufen, wg. der Einrichtung einer Pflegekammer (völlig unnötig, weil nur kostenintensiv), schlechter Bezahlung (die Gehälter dieser Menschen, die unseren höchsten Respekt und unsere größte Anerkennung verdienen, sind seit Jahren unter aller Sau) u.ä.. Lt. unserer regionalen Tageszeitung kamen tatsächlich 300 (nein, ich habe keine Null vergessen!) Demonstranten zusammen. Mittendrin hatte ich etwas mehr geschätzt, und im Internet wurde von 600 berichtet. Ich finde das eine Schande und ein Armutszeugnis, aber es bestätigt was ich eingangs gesagt habe, es betraf keinen persönlich.

Und was NOCH dazu kommt, der Deutsche hat dermaßen Angst vor Repressalien, dass man nur noch mit dem Kopf schütteln kann. "Oh, wenn mein Chef mich sieht, dann gibt es Ärger", oder "Ich könnte ja gefilmt werden und alle Welt würde mein Gesicht kennen" u.s.w., u.s.f. - völlig hirnrissig!!

Ist die Bezeichnung "Wutbürger" jetzt der Ersatz oder die Verniedlichung von "Nazi" wenn man seine ehrliche Meinung sagt, oder was soll der Sch****
Ist das jetzt der nächste Einschüchterungsversuch damit wir "Alten" ja die Klappe halten und uns für die "Almosen" bedanken, die die Regierung wagt als Rente zu betiteln??

Ich habe auch festgestellt, dass hier in SB so einige doch einen gesunden Menschenverstand haben und die täglichen Nachrichten nicht als "Bibel" sehen und alles glauben, was man ihnen "vorbetet". Aber leider glaubt die Mehrheit den verlogenen manipulierten Medien, oder warum ist die BILD die umsatzstärkste Zeitung, warum haben wir eine so niedrige Wahlbeteiligung und warum wählen die, die noch zur Wahl gehen, IMMER WIEDER die gleichen Verbrecher

Hmm, ich merke gerade, ich rede mich so richtig in wut, einmal über soviel Dummheit und andererseits über diese Verbrecherbande in Berlin. Ein Patentrezept habe ich keins, Ideen viele, aber aus dem Normalbürger tatsächlich ein "Wutbürger" zu machen, wird alleine schon deshalb nicht gelingen, weil es noch viel zuviele "Gutmenschen" gibt.

@Hannelore - Ich mache dir einen Vorschlag (da die Idee von dir kommt), entwerfe eine e-mail mit all den "Vorwürfen" und den "Mißständen" sowie den "Fehlentscheidungen" (oh je, das wird eine lange Liste ) die du unserer Regierung anlastest (ich kann bei Bedarf mithelfen), lasse sie von uns "alten Wutbürgern" kopieren und wir suchen eine passende e-mail-Adresse aus, wohin jeder sie senden kann (falls unsere SB-ler mitmachen). Was hältst du davon
Hallo Ingrid, ich verstehe deine Wut sehr gut, aber "was du tust in grosser Wut ist niemals gut" (du weißt schon Goethe Zauberlehrling )Ja sie machen was sie wollen in Berlin, aber warum? Weil ihnen keiner in den Arm fällt. Meine Mama hat mal gesagt "jedes Volk hat dir Regierung die es verdient". Jeder hat seine Liste und jeder hat die Möglichkeit sich mit Berlin in Verbindung zu setzen. Leider ist die Angst berechtigt. Es kann wirklich zu Repressalien kommen. Vor allem für Menschen die noch in Arbeit sind.
Hat mal jemand darüber nachgedacht warum kritische Sendungen so gut wie nie um 20. 15 h im Fernsehen kommen ? M. E. weil dann die Einschaltquoten runter gehen. Das kommt den Mächtigen natürlich zu Pass, denn wie es in dem Lied von R. May heisst "halt du sie dumm ich halt sie arm" Ein informiertes Volk würde sich ja evtl. doch einmischen und das ist im einfachsten Fall lästig. Erst seid ich zu Hause bin kann ich die späteren Sendungen ansehen. Denn wenn du um. 4.30 h aufstehen musst geht spätestens um 22. 00 h das Licht aus.

Beschäftige die Leute so, dass sie keine Zeit haben sich um Politik zu kümmern. Und genau dahin geht es seit Jahren. Und die paar "Kritiker" fallen nicht ins Gewicht und wenn doch werden sie polemisiert /kriminalisiert und dann sind sie vom Tisch.
"Wenn viele (viele viele viele viele viiiiiiiiiele) kleine Leute viele kleine Schritte tun, verändert sich die Welt" Wirklich nur dann . . . Herzliche Grüsse h. S.
Donnerwetter !!! ich bin doch mächtig erstaunt dass es hier tatsächlich auch mal Frauen gibt die so mutig sind hier mal ganz offen und ehrlich ihre Meinung kund zu tun!!!!
Ich kann nur sagen bravo und bitte weiter so
Meine Hochachtung meine Damen!!!!
Danke, mach mit. Grüßle
Danke für das Video. Wie bei allen seinen Liedern hat er mal wieder auf den Punkt gebracht
Guten Morgen Friedrich, weißt du, es liegt in der Natur der Sache. Stell dir mal vor, du hast all diese PrIvilegien die P. haben und bist in der Lage dir immer weitere selbst zu genehmigen. Es muss schon seeehr charakterfester Mensch sein. Dazu kommen mit der Zeit ja auch noch die MachtGefühle. Da muss es d's Korrektiv von unten geben, sonst geht es früher oder später schief. Also mischt euch ein!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das kommt überhaupt nicht auf das alter an. dennoch, die junge generation ist hochprozentig weniger an politik interessiert. somit können und wollen sie oftmals kaum mitreden. je mehr man informiert ist, je mehr passieren dinge, mit denen man sich nicht einverstanden fühlt.
Gibt es im Moment irgendetwas was diese Verbrecherbande in Berlin macht, womit man als Normaldenkender einverstanden sein kann??
nun, gemeckert kann immer werden. aber frau merkel hat natürlich viele baustellen zu bearbeiten.....ukraine, IS, zuwanderer, never ending story griechenland, infrastruktur in deutschland, marode bundeswehr uvm. ich frage mich, ist das alles überhaupt zu schaffen?
die meisten dieser Baustellen hat sie doch erst selbst geschaffen! ... und läßt sich dann als Retter feiern. GerhardO
Nein es ist nicht zu schaffen, darauf wartet ja die Wirtschaft, damit haben sie uns vollends in der Hand. Fr.M. hat es nicht allein geschaffen, da waren viele dran beteiligt, die sehr viel Geld dabei verdient haben und noch verdienen.
Hallo Petra, die "Jungen" haben keine Zeit, weil sie so mit dem täglichen beschäftigt sind. Ich sehr das bei meinen Kindern wie sie kämpfen müssen. Und die Angst um den Arbeitsplatz kostet auch viel Energie. Vor allem für die Frauen ist es nicht mehr leistbar.
Ja lieber Rainer da n sag doch endlich was.Ruf alle DE
Hallo Reiner, ich war noch net fertig sorry wollte noch sagen alle deine Politiker an oder schreib ihnen, dass du das nicht willst. Aktiviere alle deine Freunde und Bekannten . . Und los gehts
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren