wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
5 Jahre Rauchverbot in Bayern. Eine richtige Entscheidung?

5 Jahre Rauchverbot in Bayern. Eine richtige Entscheidung?

Von News Team - Sonntag, 05.07.2015 - 09:00 Uhr

Vor 5 Jahren wurde das Rauchverbot für bayerische Kneipen und Gaststätten beschlossen. Natürlich ein streitbarer Entschluss. Bessere Luft, neue Gäste, weniger Raucher - sagen die einen. Die Gegenseite beklagt Kneipensterben, Freiheitsberaubung, Belästigung durch Freiluftraucher etc.. Aber rein nach Bauchgefühl - war die Entscheidung richtig?

Rauchen - ein Stück Freiheit?

Spätestens der Marlboro Mann wollte uns weismachen, dass Rauchen etwas mit grenzenloser Freiheit zu tun hat. Dieses Gefühl wurde jäh beschnitten durch ein absolutes Rauchvebot. Mittlerweile werden Raucher ausgelagert und isoliert: egal ob auf Bahnsteigen oder vor Kneipen. Dass die Klamotten stinken und dass Rauchen schädlich ist für die Gesundheit, ist unbestritten. Die Frage ist: muss das so radikal geregelt werden. Warum darf es keine "Raucherkneipen" geben, die sich als solche ausweisen?

Wie streng sollte das Rauchverbot in der deutschen Gastronomie sein?

Absolut: Rauchen soll in der Öffentlichkeit verboten werden.
31.1 %
Flexibel: Jeder Wirt sollte selber entscheiden dürfen.
40.6 %
Gemäßigt: Während des Essens nicht. Nach 22.00 Uhr Feuer frei.
9.1 %
Demokratisch: Die Leute sollten sich selber einigen von Fall zu Fall.
5.8 %
Abgeschafft: Rauchen sollte erlaubt sein so wie früher.
11 %
Sonstiges - siehe Kommentar
2.4 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.
Mehr zum Thema

380 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Rauchen schädigt die Lunge und dadurch haben wir viele Erkrankungen, die die Krankenkassen schultern müssen, ach nein den Beitrag geben wir alle als Solidargemeinschaft. Wenn jemand mal eine oder . . . raucht ist nichts einzuwenden, aber Kettenrauchen ist zu viel???
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum dies Fass nochmal aufmachen? Läuft doch sehr gut mit den rauchfreien Lokalen! Haben sich doch auch alle prima damit arrangiert, und zwar sehr schnell. Ist doch besser so für alle.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum muss ich das Gift meines Nachbarn einatmen,obwohl ich Nichtraucher bin? Warum raucht meine Freundin,obwohl sie Lungenkrebs hat? Ich seh gar keine andere Möglichkeit der Bevormundung, da ein persönliches Einsehen nirgends zu finden ist...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die hohe Tabaksteuer soll die Raucher vom Rauchen abhalten?
Was soll mir meine Lohnsteuer dann bitte sagen....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Man sollte sich doch mal wirklich im klaren sein das eine Statistik ,
immer nur eine Statistik bleiben wird : Und kein Seriöser Wissenschaftler wird jemals wen sie ihn Fragen ihnen Sagen das ist so die Statistik stimmt kein einziger würde das tun ! Wen man bedenkt was alles aus den Auspuffen der Autos so heraus kommt und auch so die Wissenschaft
Krebs erregend ist ! So Frage ich mich müssten da eigentlich nicht die Nicht Autofahrer Fordern das die Autofahrer das fahren einstellen weil die Abgase auch Krebserregend sind laut Statistik ! Ist nur mal so eine Überlegung ! rauchen Gefährdet ihre Gesundheit steht auf jeder Packung ! kann sein aber dann kann ja auch Autofahren die Gesundheit
wen man es so nimmt auch gefährden ! Und das Fallschirm Springen auch und und und so weiter und so weiter ! das Verbotene hat noch niemanden davon abgehalten das verbotene dennoch zu tun !
Und wen die da Oben das mit dem rauchen ernst nehmen würden das müssten sie Konsequenter massen sagen , nur mal so zum beispiel in Fünf Jahren ab 2016 darf kein Tabak mehr angebaut werden !
So machen die aber nicht wollen die auch gar nicht den Tabak Steuer weg Geld weg andere Steuern für uns auch ohne Raucher den irgend wo muss das Geld ja rein kommen , und dann sind wir Steuerzahler auch ohne Raucher wieder die Dummen !
So das war wie immer meine Persönliche Meinung !
Die muss nicht Richtig sein ist aber eben meine Meinung !
Wer etwas dazu zu sagen hat kann es gerne tun ich Freue mich immer über Antworten auf meine Gedanken die ich mir so über die dinge des Lebens mache , mögen sie nun Positiv oder auch negativer art sein 1

LG an alle SBler und einen wunderschönen Abend noch an euch alle !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Verbot ja, und zwar überall dort, wo Nahrung zubereitet und serviert wird, plus in abgegrenzten öffentlichen Bereichen. Viele Raucher halten sich nicht an das Rauchverbot in Bahnhöfen, und das stinkt nicht nur den Nichtrauchern. Das Reinigungspersonal gibt sich Mühe, alle Kippen hinwegzufegen, und schon kommt wieder so ein Ferkel, das glaubt, dieses Verbot umgehen zu müssen. Es geht nicht nur um die weggeworfenen Kippen - einige sind "sauber" und werfen diese in den Aschenbecher. Aber es gibt auch echte Säue, die sich denken, dass hier wohl geraucht werden kann, wenn sie Andere mit Kippe sehen, und ihren Dreck dann auf den Boden oder ins Gleisbett werfen. Wir alle zahlen dann drauf - durch höhere Fahrpreise. Die Raucher sollten sich mal alle an die Nase fassen und ihre Kippen steckenlassen, wo es nicht erlaubt ist. Dann klappt es auch besser mit dem Miteinander
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich binn 45 Jahre in sued afrika und hier haben die meisten locale und restaurands abgegrenste unter glass raucher abteile.keiner hat problem mit dieser einrichtung. Rauchen ist nicht gesund,wir alle wissen das,ist alles was wir essen gesund ????
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum diese Hatz gegen Raucher? Andere trinken jeden Tag Bier oder essen Salat mit Unmengen von Pestiziden oder sonst etwas. Ich bin der festen Überzeugung, dass die vehementen Verfechter der Anti-Raucher-Kampagnen sich überhaupt nicht darum scheren, ob Gundi Müller oder Hans Wurst krank werden - es ist Prinzipienreiterei: "Ich habe etwas für mich als falsch erkannt und muss dies als einzig geltende Wahrheit der Menschheit aufzwingen!"
Soll doch ein jeder so leben, wie er es für richtig hält, und das bei gegenseitigem Respekt. Gegenseitiger Respekt bedeutet selbstverständlich, dem anderen keinen Rauch über seinen Teller zu pusten - er bedeutet aber auch, dem Rauchenden seine Lebensweise zuzugestehen, ohne ihn zu verfolgen wie zu Zeiten der Inquisition!
Wie mit der Religion! Die Ketzer müssen auf den Scheiterhaufen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich habe das rauchen aufgegeben, bin aber kein verfechter des rauchverbots. das den wirten die freiheit ihrer entscheidung genommen wurde finde ich als masslos frech. wer dorthin gehen möchte, der sollte dann auch rauchen dürfen. und wenn es um die angestellten ginge, dann ist keiner gezwungen in einem raucherlokal zu bedienen, da ich davon ausgehe, dass die nichtraucherlokale ohnehin in der mehrzahl wären.
Liebe Petra, wenn Du wirklich aufhören kannst dann tu es! Irgendwie glaub ich das aber nicht, es ist meistens ein Selbstbetrug. Beweise es Dir selber eine zeitlang, erst dann weißt Du daß Du wirklich aufhören kannst! Gruß Anna
Selber wäre ich heute sehr froh, wenn ich früher aufgehört hätte,denn es trifft nicht immer die ANDEREN!
nix betrug, ich habe seit 2015 nicht mehr geraucht und hab auch keine ambition dazu. dennoch bin ich so offen meinen mitmenschen gegenüber kein verbot auszusprechen. jeder soll so leben, wie er es am besten findet.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren