wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nach der Abstimmung. Wie sieht die Zukunft Griechenlands aus?

Nach der Abstimmung. Wie sieht die Zukunft Griechenlands aus?

Von News Team - Sonntag, 05.07.2015 - 22:59 Uhr

Mit "Nein" kann man schnell mal stimmen. Ein Kreuz ist flott gemacht auf einem Stimmzettel, den keiner versteht, ja nicht einmal verstehen muss oder will. Weil: Es geht nur ums Rechthaben und ums Prinzip. Genauso wie man schnell mal auf den Tisch haut oder einen Kommentar ablässt in einer emotional aufgeladenen Diskussionen. Aber am Morgen danach kommt die Ernüchterung. Für alle. Für Griechenland genauso wie für Europa. Und die Frage ist: Wie sieht das morgen konkret aus? Und wie geht es weiter?

Zukunft gestalten statt Vergangenheit zu bewältigen?

Mal ganz grob gesagt könnte morgen der Geldautomat nur noch 20 Euro oder gar nichts mehr ausspucken. Wie wäre das, wenn dies in Deutschland geschähe. Wie würdet ihr reagieren? Hat die Volksabstimmung den Weg frei gemacht für ein neues Griechenland? Oder war es nur ein Pyrrhus Sieg, der schon bald bittere Folgen haben wird für die Griechen?

Helfen trotz Verweigerung

Wenn wir mal zwei, drei Wochen ins Land ziehen lassen und das ideologische Kriegsgeschrei verstummt ist, werden vielleicht auch wieder Stimmen der Vernunft und der Solidarität durchschlagen. Auch und vor allem in Griechenland, im Epizentrum, wird so eine Explosion ein paar Aufräumarbeiten nach sich ziehen. Danach werden sich das europäische Denken und der Überlebenswille durchsetzen. Auch wenn man sich das im Rausch der heutigen Nacht nicht vorstellen kann.

Mehr zum Thema

359 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich bin zwar Österreichern, lebe aber und arbeitete seit 1974 in München. (Meine geliebte Mami war Deutsche!)
1) wegen Griechenland, dieses Land ist seit Jahren verschuldet und es
wurde den Griechen immer wieder geholfen. Doch die Politiker leben ja
in Saus und Braus, es hat mal einen Finanzminister gegeben, welcher
sagte "wir müssen sparen", doch er war dick und fett und kugelrund.
Der vorhergende Finanzminister hat, z.B. Deutschland, welches
Griechenland helfen wollte, so es seine Informationen und dgl. was
versprochen wurde, erfüllt, doch da hat dieser Finanzminister
Deutschland als Terroristen beschimpft er selbst wohnt mit seiner Frau
in einer tollen Villa in Athen!

Ich bin absolut der Meinung, dass alles, was die Politiker in einem Land
verbocken, die s.g. arme Bevölkerung, das Volk ausbaden muss.

2) Angela Merkel ist eine SUPER BUNDESKANZLERIN, bleibt, hoffentlich,
so lange wie SIE es will. Ich habe Ihrer Kanzlei bereits einige Mails
gesandt. Was das weinende Mädchen bertrifft, da hat A. Merkel selbst
mit den Tränen gekämpft und- das Mädchen und seine Familie werden
nun NICHT abgeschoben. Doch so etwas kann Fraz Merkel nicht
alleine entscheiden! Doch hat sie sicher eine s.g. Besprechnung
gefordert und dann, mit anderen Politikern diese Abschiebung
verhindert!!!!!

Nur zu Ihrer/Eurer Information, ich fühle mich HEUTE, bei weitem mehr als Deutsche als ich mich je als Österreichein gefühlt habe!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Frankreich und Deutschland sollten sich gemeinsam von der amerikanischen Diktatur lösen. Europa ist in ALLEM den USA voraus. F und D sollten ein friedliches Europa "bauen" und Europa sollte die gemeinsame Währung verlassen. Herr Lengsfeld ich kann Ihnen nur zustimmen, wann stehen die Völker auf gegen diese amerikanische Diktatur? Die USA sind abgewirtschaftet und versuchen, ihren Hals aus der Schlinge zu ziehen, indem sie wieder mal einen Krieg inszenieren wollen. Das muss verhindert werden.
prima geschrieben und m.E. absolut richtig
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn Sie möchten, lesen Sie doch einmal das Interview von Dr. Heiner Fassbeck "Wir haben kein Griechenland Problem, wir haben ein Deutschland Problem". (gepostet in Facebook). Sehr aufschlussreich!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
GR ist das reichste Land in Europa! Sie haben Erdgas- und Ölvorkommen im Wert von über 500 Milliarden. Lt. Beschluss der EU dürfen sie das aber nicht fördern. Warum nicht? Und wie klug ist es dann, GR aus Europa rauszuschmeißen? GR nimmt auch Flüchtlinge über seine Verhältnisse auf. GR nicht mehr in der EU, dann haben wir ein noch größeres Flüchtlingsproblem. Und den nahen Osten direkt vor der Haustür. Trotzdem geht es nur ums Geld. Wir werden noch größere Probleme bekommen! Langsam scheinen die europäischen Regierungen aufzuwachen, und unsere "Mutti" zur Rede zu stellen. Sie, der alte man und der "Engel" Gabriel gefährden Europa und NICHT Griechenland.
Passt genau zu links- kommunistischem Gedankengut!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also seit 2002 gibt es den Euro und wenn man das mal richtig beobachtet,wird es immer egal wo in Europa Schwierigkeiten geben.Und ich sehe auch für die Zukunft,keine Besserung.Gruss Karl
Solange die führenden Länder in Europa an der neoliberalen Irrlehre festhalten, werden sich die Probleme keinesfalls lösen sondern eher noch verschlimmbessern. Die unausgesprochene neoliberale Philosophie bedeutet bekanntlich: "Reichtum für ganz wenige, (wachsense)l Armut für alle anderen. Und diesen "allen anderen" werfen diese so vom Glück bevorzugten obendrein noch vor, egoistisches Besitzstandsdenken zu haben. Ja, geht's eigentlich noch?!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer seine Hausaufgaben nicht macht bleibt sitzen. das hilft auch nicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ganze Diskussion erübrigt sich, wenn sich die Mitgliedsstaaten an die Verträge, Regeln und Statuten der EU halten würden. Hier ist eindeutig festgelegt, dass die Mitgliedsstaaten nicht für die Schulden anderer Länder aufkommen DÜRFEN !! Warum also setzten sich unsere `Volksvertreter´ über diese uns vor Jahren als `Sicherheit´ verkauften Regeln hinweg ? Weil Deutschland die Milchkuh der EU ist, immer noch kein souveräner Staat, sondern weiterhin eine Besatzungszone. Unsere korrupten Politiker agieren nicht für das Volk, sonder für die Amerikaner, und damit für die Verbrecher aus der von Juden unterwanderten multinationalen Industrie- und Bankenlandschaft. Wir haben 2013 19% des EU-Haushaltes bestritten, aber nur ca. 5% an entsprechenden Förderungen zurückerhalten. Jeder von uns zahlt dafür, dass es allen, vor allen Dingen aber den Reichen in den Mitgliedsstaaten immer besser geht. Wenn wir die Hilfen und Kredite einstellen würden, würden die Bürger der entsprechenden Länder diese Problematik selber regeln. Jetzt aber werden vor aleem wir Deutschen von den Verlogenen Journalisten (besser: korrupte Schreiberlinge) mal wieder als der Buhmann dargestellt. Die griechische Bevölkerung nimmt in Ihrer Not diese vorsätzlichen Fehlinformationen und Hetzkampagnen natürlich gern auf und ziehen mal wieder den einzigen vermeintlichen Trumpf: Beschimpfungen als Nazi, Nazideutschland etc. Ich kann nur sagen: Griechen steht auf, greift Eure Industriemagnaten, korrupten Politiker und Beamte, Spekulanten und die anderen minderwertigen durch Betrug zu Reichtum gelangten Personen, stellt Sie auf Eure Marktplätze und holt Euch Euer Geld zurück !!
Wenn wir in Deutschland nicht langsam auch die Volksstimme erheben, wird es uns in einigen Jahren so ergehen, wie jetzt den Griechen. Was glaubt ihr, wer uns dann hilft ? Keiner, denn alle werden sagen: Selber Schuld bei der Mißwirtschaft. Und: Wir dürfen nicht helfen, so steht es in der Verträgen der EU.
soviel geistigen Mist habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
Was ist hir geistiger Mist? Und was ist Wirtschaftsunfähigkeit eines egoistisch lachendem Großmauls? Ich nenne letzteren politischen Rotzlöffel, der Europa an Griechenland anpassen will und nicht Griechenland an Europa.
@Johanna Neumann
Ihr `ausführlicher´ Kommentar sagt alles zu Ihrer mangelnden Intelligenz !! Genau wegen solcher Leute wie Ihnen haben wir die fehlgeleitete Politik in Deutschland und Europa.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn bei uns der jeweilige Bankomat KEIN Geld mehr ausspuckt, dann müssen wir protestieren
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist jetzt kein Scherz: Schäuble hat seinem amerikanischen Amtskollegen Puerto Rico als Tausch mit GR angeboten. Die haben nur 5% der griechischen Schulden. Zu lesen in Focus online.
Frau Vera,glauben Sie der Presse höchstens 50 % ,und das mit Skepsis. Auch beim Focus
Nicht mal 50%, Herr Kreid
Kommentar über den Tausch von Puerto Rico und Griechenland war als Scherz gemeint und die meisten haben es auch kapiert. Die Verschuldung von PR liegt bei ca 110 Milliarden. Griechenland hat ca 300 Milliarden Schulden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
schwarz
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren