wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Umfrage
Bundeswehr Dingo bei Mazar-e-Sharif 2009

Sollte die Bundeswehr gegen die IS kämpfen?

Von News Team - Samstag, 25.07.2015 - 12:43 Uhr

Nach einem Selbstmordanschlag auf die Türkei, weitet das türkische Militär momentan seine Aktionen gegen die IS-Miliz in Syrien aus. Eine äußerst brenzlige Sitation, denn im Verteidigungsfall könnte die Türkei ihre NATO-Partner um militärische Unterstützung bitten. Dann wäre auch die Bundesrepublik aufgefordert, einen Beitrag zu leisten.

Angesichts des Terrors und Gräueltaten der IS-Miliz und der Tatsache, dass viele IS-Kämpfer auch aus Deutschland stammen scheint es geradezu eine moralische Pflicht, hier aktiv zu werden. Sollte sich dann auch Bundeswehr im Kampf engagieren? Oder traut ihr der Truppe so einen Einsatz momentan gar nicht zu?

Sollte die Bundeswehr gegen die IS-Miliz kämpfen?

Ja, wir müssen unseren Beitrag leisten.
32.9 %
Nein, das wäre ein großer Fehler.
67.1 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.

247 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Türkei sympatiesiert doch heimlich mit der IS!. Wenn bei diesem Showkampf gegen die IS dann auch noch ordendlich Kurden ausversehen erwischt werden ist es doch um so besser für die Türkei
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
die IS wurde gegründet in den Gefangenenlagern des Irak. Starthilfe vom CIA.
Es ist denen aber aus den Ruder gelaufen. Die USA schickt den Kurden freunschaftlich Waffen, um IS zu bekämpfen. Jetzt läßt sie die WaffenFreunde durch die Türken zusammenschießen. Wann wird die Merkel gezwungen BW in die Ukraine zu schicken, oder gegen die IS.
Was haben wir aus all dem gelernt? Krieg erzeugt Gegenkrieg. Gewalt Gegengewalt. Und dann noch mit unserer maroden Ausrüstung.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Muss sich Deutschland überall reinhängen. Wir haben sowieso ein negativen Ruf!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Man koennte auch fragen: "Sind sie dafuer, dass die Bundeswehr gegen Rockerbanden kaempft, oder gegen Menschenhaendler etc."
Die verursachen auch Tote, sind auch nicht weniger an der Zahl und haben etwa die gleichen Waffen.

Hier wird wieder etwas ganz gross gemacht, damit man aufruesten kann und einen Grund hat, an Orten zu stationieren, wo es mehr und mehr um strategisch wichtige Gebiete geht.

Mir sieht das mehr nach Kriegsvorbereitung gegen Russland aus als Endziel, die Amis muessen dazu nur ein bischen Druck machen und schon klaefft er, der ansonsten ungeliebte deutsche Wau Wau.

Liebe Buerger, glaubt nicht alles was man euch da verkaufen will. Wegen einer IS muss man sicherlich nicht die Armeen der halben westlichen Welt in Alarmbereitschaft, und in den Aufruestungsmodus versetzen.

Das ist etwas wie wenn man sich eine schusssichere Weste anzieht und ein Maschinengewehr in den Anschlag nimmt, um den Streit zwischen ein paar Kindern zu schlichten.
Hier steckt was ganz anderes dahinter, einen imaginaeren Feind haben sich Laender schon immer angeschafft, wenn sie ihre Buerger zu Unsinn ueberreden wollten.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Roswitha, aber bitte nur die Staaten in welchen überwiegend "Gläubige" beheimatet sind. Wir "Ungläubige" haben dort nichts zu suchen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es sollten sich jetzt endlich alle Staaten zusammentun, um den IS zu bekämpfen und auszurotten. Dann könnten alle Flüchtlinge zurück in ihre Heimatländer. Das Geld, das wir jetzt für die vielen Flüchtlinge ausgeben müssen, wäre dann viel angebrachter diesen Menschen zu geben damit sie ihre Heimatländer wieder aufbauen können. Denen würde ich es lieber spenden als den Griechen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es nennt sich Bundeswehr--ergo sollte Deutschland verteidigt werden(ursprünglich angedacht).Demnächst sollte die BW ausschließlich zur Terror Abwehr in Deutschland eingesetzt werden.Die Soldatinnen und Soldaten haben im Ausland nichts verloren.Niemals wieder wird ein deutscher Soldat seinen Fuss in ein fremdes Land setzen....so lautete es einmal...
Die wurden in den letzten Jahren der Wehrpflicht doch noch nichtmal vernünftig ausgebildet.Was lernt man denn in einigen Monaten Ausbildung ,was man früher in 18 Monaten gelernt hat ??
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es geht den Türken gar nicht vorrangig um den IS !
Die Türken wollen in erster Linie die ihnen verhassten Kurden vernichten.
Die türkischen Panzer haben aus einer Anhöhe an der syrischen Grenze tatenlos zugesehen, wie der IS grenznahe Städte, die von den Kurden verteidigt wurden, überfallen haben.
Die Türken hofften, dass auf diesem Wege auch das "Kurden Problem" gelöst werden würde.
Das ist nicht geschehen, und nun fordern die Türken die Hilfe der Nato Partner.
Nicht nur gegen den IS, sondern vor allem gegen die Kurden!
Das darf die Nato nicht mitmachen und die BRD schon gar nicht !
Günther, du hast mit deiner Analyse absolut recht. Erdogan will mit dem erneuten Krieg gegen die Kurden die Kurdenpartei im türkischen Parlament diskreditieren, die bei der letzten Wahl seine 2/3-Mehrheit verhindert hat. Damit ging sein Plan nicht auf, eine Präsidal-Verfassung zu verabschieden, sodass er der absolute Herrscher der Türkei wird.
Bei Machtfragen können Politiker ganz schön zynisch werden, wobei ihnen Tote und verletzte völlig egal sind.
Das sind eben "machtgeile" Politiker, nein besser gesagt Despoten!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn ich an das vergangene Jahr denke, da hat sich Deutschland schon fast auf einen Krieg mit Rußland eingestellt, auf Drängen der Amerikaner. Die Kriegshetze in allen Medien gegen Rußland war furchterregend. Zum Glück haben wir noch einmal die Kurve gekriegt. Was haben uns die Russen getan? Nichts! Jetzt geht es mit der Türkei wieder los. Die Anderen zetteln den Krieg an, und wir sollen ihn ausbaden? Das geht gar nicht! Wenn wir uns nicht konsequent verweigern, wird das ganz böse für uns enden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bedauere, dass die anderen Nato-Länder die Bombardierung der Kurden im Irak nicht zumindest als unverhältnismäßig bewertet haben.

Was ist, wenn die angegriffenen Kurden Hilfe und Schutz bei den Iranern erhalten? Oder ist das schon geschehen?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren