Beleidigung: Warum man nicht "Du" zu einem Polizeibeamten sagen darf
Beleidigung: Warum man nicht "Du" zu einem Polizeibeamten sagen darfFoto-Quelle: gemeinfrei

Beleidigung: Warum man nicht "Du" zu einem Polizeibeamten sagen darf

News Team
Beitrag von News Team

Erst vor Kurzem ist es einem Bekannten passiert. Am Ende einer routinemäßigen Führerschein-Kontrolle wünschte der Polizist ihm eine gute Weiterfahrt: "Alles Gute, dann wünsche ich Ihnen eine gute Fahrt." Der Bekannte antwortete: "Danke, das wünsche ich Dir auch." Das reichte. Wegen dieser Respektlosigkeit durfte er 40 Euro Strafe zahlen.

Er versuchte noch zu argumentieren, das die Polizei mit ihrem Werbeslogan, "Die Polizei Dein Freund und Helfer", die Bürger schließlich auch duzt. Dass man auf Facebook auch mit Unbekannten sofort per Du ist. Alles umsonst.

Ungefragtes Duzen kann übrigens auch bei ganz normalen Bürgern als beleidigend gelten.

Ist das gut so, weil wir ohnehin zu schnell Du sagen - oder muss man das im Internet-Zeitalter ockerer nehmen?