wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bundeswehr

Deutschland wehrt sich!

Von wize.life-Nutzer - Samstag, 21.11.2015 - 21:04 Uhr

Ist Deutschland bedroht und muss deshalb aufrüsten?

In einem Kommentar der „Neuen Züricher Zeitung“ vom 20.11.2015 habe ich unter dem Titel „Europa und die Feinde der Freiheit“ nachfolgende Sätze als bedeutend herausgeholt:

„Nach 14 Jahren des Kampfes mit dem islamitischen Terrorismus ist eine tiefe Verunsicherung eingekehrt. Die Europäer sind uneins, ob sie auch Handelnde oder nur Getriebene sein wollen. (,,,) Europa muss sich überlegen, ob es auf Dauer ein Anhängsel Amerikas oder gar des wieder selbstbewussten Russland sein will oder ob es sein Schicksal aus eigener Kraft gestaltet, als Ultima Ratio auch mit Streitkräften. Gegenwärtig können sich die Europäer im besten Fall passiv schützen: ein Kontinent, vereint in seinem Unvermögen“.

Der Artikel der Schweizer Zeitung spricht von EUROPA und suggeriert, dass EUROPA ein Block wäre. Wenn es aber so wäre, würde man innerhalb Europas viel schneller zu einer einheitlichen Vorgehensweise bei vielen global wirkenden Ereignissen und Entwicklungen kommen können. Was sich in EUROPA abspielt, ist das Zeichen von Demokratie und Geschichte. Wenn man an das Gezerre um den Länderfinanzausgleich zwischen den einzelnen deutschen Bundesländern denkt, wird schnell klar, was damit gemeint ist.

Das Buch "Die Schlafwandler" gibt einen weiteren Beleg dafür, wie fast unmöglich es in EUROPA ist, mit einer Stimme zu sprechen oder eine Politik zu betreiben.

Es gibt viele Gründe und Erklärungen dafür, warum alle Versuche fehlgeschlagen sind, den eigentlich vergleichsweise kleinen Kontinent EUROPA zu einen.

Vielleicht wird die Geschichte in ferner Zukunft feststellen, dass es "den Terroristen zu verdanken" ist, dass EUROPA zu einem friedlichen und vor allem wehrhaft geeinten Gebilde geworden ist, denn auf einem Terroranschlag erfolgt meistens eine Reaktion.

Mit Waffen den Frieden schützen lautete mein Themenbeitrag vom 08.08.2014 und ich führte folgendes aus:

Warum werden auch von deutschen Firmen Waffen produziert?

Diese Grundsatzfrage wird aktuell immer wieder gestellt, und diese kann aus meiner Sicht als älterer Staatsbürger mit einem klaren Statement zur Notwendigkeit von Schutz- und Wehrtechnik (Verteidigung) wie folgt beantwortet werde:

Auf der ganzen Welt gibt es die verschiedensten Waffen (angefangen vom Pfeil und Bogen) und eine unschöne Tatsache ist - wie die aktuelle sicherheitspolitische Lage zeigt - dass es leider keine realistische Aussicht auf eine Welt ohne Konflikte gibt, denn seit 1400 v. Chr. wurden bis heute schon mehr als 700 Kriege geführt.

Solange es Terroristen, Gruppierungen, Organisationen oder Staaten gibt, die bereit sind, ihre Ziele mit jedem Mittel (eben auch mit Waffeneinsatz) durchzusetzen, dürfen und können freiheitliche demokratische Staaten und deren Partner nicht darauf verzichten, dass sie ihre Werte, ihr Land und Prinzipien im äußersten Notfall nicht mit geeigneter Waffengewalt verteidigen zu können, wenn Verhandlungen und sonstige Bemühungen eben nichts mehr bringen.

Eine moderne und leistungsfähige Ausrüstung trägt deshalb dazu bei, potentielle Aggressoren von der Sinnlosigkeit eines Waffeneinsatzes zu überzeugen, bevor eine Krise eskaliert; das gilt übrigens im Bereich der äußeren Sicherheit. z.B. im internationalen Krisenmanagement unter UN-Mandat - wie auch auf dem Feld der inneren Sicherheit, z. B. bei der Polizei und auch bei der Bundeswehr und auch für unsere Landesgrenzen.

Wenn ich schreibe, dass Deutschland aufrüsten müsste, meine ich, dass für die innere Sicherheit es eine bestens ausgerüstete Polizei braucht und unsere Bundeswehr muss für unseren Außenschutz ebenfalls personell aufgewertet - mit allen modernen wehrtechnischen Geräten auszustatten - die vor allem auch von deutschen Firmen entwickelt und gefertigt werden.

Mit Amerika und mit Russland muss dabei kooperativ zusammengearbeitet werden.

Liege ich da falsch?

9 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Deutschland ist Waffenhaendler und Mittaeter, seit Jahrzehnten, wenn es darum geht, den Menschen im nahen und fernen Osten, die Heimat in Truemmer zu legen.
Und nun tut man in Frankreich und Deutschland so, als ob man sich wehren muesste.

Vielleicht wehren sich gerade nur die anderen, die schon seit geraumer Zeit von USA und Europa einstecken muessen.
Findens Sie es demnach richtig, wenn in Paris wehrlose Menschen umgebracht wurden und in Deutschland Terrorgefahr angezeigt ist, ohne dagegen etwas zu unternehmen?
Nein!
Finden sie es richtig, dass durch franzoesisches Militaer, 40 000 Menchen in Libyen sterben mussten?
Richtig ist das nicht, aber man muss auch mal die Realitaet sehen.
40 000 starben in Libyen, in Syrien sind es bestimmt auch schon so viele, durch Luftangriffe, hauptsaechlich durch Frankreich verursacht, die illegal in diesen Laendern herumbomben.

Bei den 130 Toten in Paris macht man einen grossen Aufschrei, die 40 000 in Libyen, sind demnach zu vernachlaessigen, oder wie muss ich das einseitige Gejammere in Europa bewerten.
Nein - hat aber mit meinem Themenbeitrag primär nicht zu tun.
Es ist an der Zeit, das Europa und die USA aufhoeren, staendig uberall in diesen Regionen, Truemmerfelder und unsaegliches Leid zu verursachen und nach aussen hin so tun, als taeten sie dort ein gutes Werk.
Die sind doch alle krank im Kopf vor Machtgeilheit.
Oskar, du machst es dir aber sehr einfach.
Schon mal was von Ursache und Wirkung gehoert.

Dein Themenbeitrag nennt sich "Deutschland wehrt sich".
Und das ist schon der erste Fehler.
Wenn man an Dingen, die geschehen, selbst mitschuldig ist, kann man hinterher nicht sagen, jetzt muss ich mich wehren.

Das ist wie wenn man jemand 40 mal ins Gesicht schlaegt und der schlaegt einmal zurueck und dann sagt man, jetzt muss ich mich aber wehren.
Grundsatz:
Solange es Terroristen, Gruppierungen,Organisationen oder Staaten gibt, die bereit sind, ihre Ziele mit jedem Mittel (eben auch mit Waffeneinsatz) durchzusetzen, dürfen und können freiheitliche demokratische Staaten und deren Partner nicht darauf verzichten, dass sie ihre Werte, ihr Land und Prinzipien im äußersten Notfall nicht mit geeigneter Waffengewalt verteidigen zu können, wenn Verhandlungen und sonstige Bemühungen eben nichts mehr bringen!

Würden freiheitliche demokratische Staaten und deren Verbündete andererseits ihre Waffen abgeben und sich damit zwangsläufig eine Wehrlosigkeit auferlegen, würden sie andere zu Übergriffen geradezu "einladen".

Auch im Bereich des nötigen Schutzes von bedrohten Minderheiten oder Ethnien, wie z.B. in Regionen Afrikas, gilt das, denn diese sind schutzlose die ersten Opfer von systematischen Übergriffen und Vertreibungen
Diese sogenannten freiheitlichen, demokratischen Laender sind zum Teil Haupttaeter und zum Teil Mittaeter, und haben mit nichten, das Recht davon zu Reden, sie muessten sich wehren.
Sie sollten aufhoeren, Leid und Elend ueber die Menschen ausserhalb ihrer Laender zu bringen, auf ihrem Weg, Ressourcen zu erobern und sich somit ihre Machtvorstellungen abzusichern.

Diesen Terror, gab es vor ein paar Jahrzehnten gar nicht.
Aber seit man im nahen und mittleren Osten, fast taeglich mit Kampfbombern die Demokratie in diese Laender tragen will, wird es mehr und mehr.
Entweder sind die alle dumm in den westlichen Regierungen, oder sie wollen diesen Konflikt mit aller Gewalt.

Aber sie sollten um himmels willen aufhoeren zu Jammern, wenn es dann auch mal sie selber trifft.
Das ist normal, wenn man selbst Terror verbreitet, dass man auch mal Terror abbekommt.
Ein Nachbar, der sich in meinem Garten auffuehren wuerde, als waere es seiner und auch noch nach meinen Kindern schlagen wuerde, dem wuerde ich auch an den Kragen gehen.
In einem gebe ich Hugo Recht.Die westliche Welt,insbesondere die Amerikaner,sind Mitschuld an der derzeitigen Situation im nahen Osten.Und die Amis halten sich jetzt fein raus.Aber viel wichtiger für uns ist es jetzt,dass wir uns nicht überrennen lassen.Dass wir wir unsere Staatsstrukturen verteidigen.Recht hast du Oskar.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren