wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Umfrage
Sollte die Türkei aus der NATO geschmissen werden?

Soll die Türkei aus der NATO geworfen werden?

Von News Team - Dienstag, 24.11.2015 - 15:41 Uhr

Am Dienstag hat die Türkei einen russischen Kampfjet abgeschossen. Das Flugzeug soll sich im türkischen Luftraum befunden haben, Russland verneint das. Die Piloten konnten sich retten und werden nun gesucht.

Als Folge hat die Türkei eine Sondersitzung der NATO einberufen. Der russische Präsident Putin kritisierte das und nannte die Türkei "Helfershelfern von Terroristen".

Im Netz hat sich unter den Kommentatoren nun eine Diskussion entbrannt: Auf welcher Seite soll sich die NATO in diesem Fall schlagen? Und falls der russische Jet zum Zeitpunkt des Abschusses auf syrischem Territorium befunden haben sollte, sollte die NATO dann noch an der Türkei festhalten? Oder gleich ganz aus dem Bündnis schmeißen?

Sollte die Türkei aus der NATO geschmissen werden? Was meint Ihr?

Sollte die Türkei aus der NATO geschmissen werden?

Ja
70.7 %
Nein
29.3 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.
Mehr zum Thema

113 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Türkei hat weder in der EU noch in der Nato etwas zu suchen.Sie mißachten die Menschenrechte und sind durch ihren Presidenten eine Diktatur.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist so wie so , ein Volk ,der möchte alle Christen in Islam mit ZWANG machen ,,, Was soll wichtig sein für NATO Bündnisse ??? Das die Syrien besitzen und öl , Rohstoffe Klauen ,, Nato bzw EU , darf nicht denen DREIMILLIONEN EURO geben , die haben in Hintergrund das alles vorbereitet ,,, Fr. Merkel leider ist DABEI , nach dem sie wurden in Bundestag AUSSPIONIERET , auch von USA !! Sie müsste mitmachen , Und noch das war nicht GENUNG ist eine SABOTAGE an Russischen Kampf Flugzeug ,derselben Kriminelle STOPPEN ... DANN ist nachgewiesen das Türkei unterstützen IS Kriminelle ... UND SOLL NOCH IN DER NATO bleiben ,,, DANN EU werde nicht für FRIDEN und BEKÄMPFUNG TEROR ... DIE FLÜCHTLINGE MUS WEK , vom ALLE SCHNELLSTE JUNGE MÄNNER , die sollen eigenes Land schützen ,nicht DEUTSCHE ,und Andere in KRIEG für die gehen ... WAS SOLL DAS ?? FRAUEN und KINDER die müssen wir schon helfen , bis alles vorbei mit TERROR ... Fr. MERKEL sie KÖNNEN IN SYRIEN dort schaffen , mit IS und euch BEENDEN . DIESER ANFANG wo SIE NICHT schaffen WERDEN ;; EUROPA zu zusteuern ...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was haben die Türken dort im Grenzgebiet zu verbergen?
Was sollen die russischen Piloten nicht entdecken?
Ich würde mich nicht wundern, wenn die Russen bald einen Teil der syrisch türkischen Grenze mit Bodentruppen überwachen werden.
Was Wollt , Unterstützung an IS Kriminelle, und Geklautes Syrische ÖL ,,, wo unsere Fr. Merkel dabei in gleichen KLAN ,,,, Erdogan schick die Asyl Flüchtlinge , die 80% sind eingekommen Deutschland ( Europa ein Krieg zu öffnen )) Und Deutsche Soldaten gehen für diese schmarotz Keifen.. Das ist Unsere Kanzlerin . Die sollen so schnell wie möglich WEK ,, und die Flüchtlinge Junge Männer sollen mit ihr zu Keifen für die Syrien ,,,
Und Putin ist ein Hoffnung ,der schön Rausbekommen ,und richtig gehandelt ..
Wenn die christlichen Länder in der Vergangenheit zueinander gestanden hätten wäre die Türkei heute noch christlich. Die Fehler der Vergangenheit dürfen sich nicht widerholen. Orthodoxe Christen und westliche Christen sollten endlich an einem Strang ziehen und keinem Muselmann wie Erdogan erlauben die Länder gegeneinander ausspielen zu können. Auch Frau Merkel sollte begreifen das Putin Deutschland näher ist als Erdogan.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
so ein Blödsinn diese frage . das mit ja oder nein zu beantworten geht an der frage vorbei. es geht nicht darum die türkei aus der NATO zu schmeissen . sondern darum brauchen wir die NATO und das gibt ein klahres NEIN! Die NATO hat a. ihren sinn verloren . B.) als instrument der USA auf europäischen/ deutschen boden mit Hoheitsrechten der USA ist lettzlich ein besatzer ( die USA)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
türkei muss bleiben, klar. aber herr erdogan sollte sich etwas besser darstellen. die letzten "taten" gegen russland sind absolut haarsträubend und lebensgefährlich!
Der soll nicht bleiben , weil er kann weitere Probleme machen , ist der nicht besser als IS :: Oder ??
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich denke, dass die Türkei, besonders aus strategischen Gründen, sehr wichtig für das Nordatlantische Militärbündnis ist. Gruss Eva.
Für die NATO lebenswichtig! Aber auf den Preis der Menschenrechte und akuter Kriegsgefahr!
Wenn Amerika endlich aufhören würde Russland und den Rest von Europa zu bevormunden brauchten wir keine Türkei in der Nato. Russland gehört in die Nato und die Türkei gehört raus. Die christlichen Länder sollten sich endlich einig sein im Kampf gegen den islamischen Terrorismus. Unity is strength.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auch Ankara gibt jetzt zu, dass die abgeschossene SU24 nur Sekunden über türkischem Gebiet flog. US-Quellen bezeugen, dass der Abschuss über syrischem Boden erfolgte. Damit ist klar, Ankara hat einen Hinterhalt gelegt. Ansonsten wären die F16 nicht so schnell an Ort und Stelle gewesen. Das war eine ausgemachte Provokation, um Russland für die Unterbrechung der billigen Öllieferungen durch den IS an die Türkei zu bestrafen. Die Türken haben kein Interesse, dass der IS-Sumpf trocken gelegt wird. Sie bekämpfen diejenigen, die den IS bekämpfen. Und sowas soll mal in die EU aufgenommen werden? Ich hoffe nur, die Russen lassen die Türkei als beliebtes Urlaubsziel jetzt fallen, wie eine heiße Kartoffel.
Der Erdogan lotet zur Zeit aus wie weit die Türkei gehen kann. Er hat erst kürzlich die Wahlen in der Türkei gewonnen und glaubt nun dass er besser ist als Atatürk bei der Staatsgründung. Jetzt liegt es an den Staaten des Westens Ihm seine Grenzen zu zeigen. Angela Merkel ist dazu unfähig. Bei ihrem Besuch in der Türkei sagte er Ihr:"Die Türkei beabsichtigt keine Konzentrationslager für Flüchtlinge zu bauen."
DER sollen die Flüchtlinge organisieren und in sichere GEBITE Stationieren , nicht in EUROPA verteilen .. Sein plan , die angeblich von Krieg betroffene , sind meistens MÄNNER !!! Wo die müssen in Land BLEIBEN ... Fr MERKEL hat das alles heimlich vorbereitet, und zugelassen , ohne PÄSSE rein zu kommen das man die nicht Später als schuldige erkennen ... Dann Türkei verhindert Russischen Flugzeug , das die verhindern weiter KRIMINAL zu STOPPN , und weiter FLÜCHTLINGE zu liefern , auch aus seinen Land ,, WEIL wen die keine Pässe haben bei sich , kann man nicht fet stellen , ob die aus Syrien oder Türkei , Sprächen ,schreiben da können die gleiche .. EU , sollen Unterstützung von Russland ANNEHMEN und schnell wie möglich HANDELN FLÜCHTLINGE in sichere GEBITE zu bringen in eigenes LAND , mit Hilfe zusätzliche was der ERDUGAN bekommen SOLLEN ,, ER muss noch denen ENTSCHÄDIGUNG leisten ,was er ÖL heimlich verkaufen .. RUSSLAND macht sehr RICHTIG !!!
Die englische Murdoch Presse beschuldigt inzwischen Deutschland dass es zusammen mit dem Islam die Weltherrschaft erringen will. Angela Merkel wird als die Führerin der weltweiten islamischen Invasion angesehen. Aus diesem Grunde ist es gerechtfertigt die Bundesregierung und die Bundeskanzlerin durch den englischen und amerikanischen Geheimdienst zu bespitzeln.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
....als Bündnispartner hat man die türkei noch einergermassen unter kontrolle..wenn..und das werden sie..die konservativ -religiösen Kräfte noch stärker werden..bekommen wir so eine art zweites Iran..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Türkei ist mit ihrem Präsidenten auf dem Weg zu einer Diktatur. Wie viele andere auch, sehe ich die politische Entwicklung des Landes äußerst skeptisch. Man darf aber nicht vergessen, dass die Nato ein militärisches Bündnis ist. Und bevor man Schnellschuss-Journalismus betreibt und so eine unsinnige Frage in den Raum stellt, sollte man darüber nachdenken, welche Konsequenzen sich mit einem Austritt der Türkei aus der Nato ergeben!
Türkei , hat NATTO gleich zeitig ANGEGRIFFEN , persönlich um zu verhindern Schutz ,Unterstützung von Russland ..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Um es gleich vorweg zu nehmen, als langjähriger Delegierter in Nah und Mittelost erlaube ich mir eine vielleicht detailiertere Sicht auf die Dinge zu haben.
1.) Die Türkei aus der Nato auszuschließen ist strategisch, militärisch absoluter Blödsinn, gerade in einer veränderten globalisierten Welt und vor der Neuausrichtung im Nahen Osten.
2.) Das Präsident Erdogan ein Spaltpilz in der Beziehung ist liegt auf der Hand, hat aber nichts mit dem Bündnis an sich zu tun. Ohne die regulierende Hand der Nato laufen wir durch den Kamikaze Politiker Erdogan in einen unkontrollierten Terrorkrieg im gesamten Gebiet.
3.) Nur mit der Nato haben wir Einfluss auf den selbsternannten Kalifen von Ankara, dem es immer darum ging endlich das Kurden "Problem" in den angestammten Gebieten im Nordirak und Syrien militärisch, durch Unterdrückung zu lösen. Im Grunde ist das nur vorgeschoben, da im türkisch, osamanischen Selbstverständnis die Gebiete Mossul, Kirkuk, Aleppo eigentlich zur Türkei gehören (Stichwort ÖL). Schon in den 70ger Jahren ging Erdogans Ziehvater Necmettin Erbakan mit dem Gedanken schwanger das Wasser des Euphrats und Tigris eins zu eins mit dem Ölpreis gleichzusetzen, wenn er schon nicht einmarschieren konnte.
4.) Ohne Nato kämen wir in einen offenen Krieg zwischen Kurden, eigene Ethnie, und Türken.... und das wird blutig sehr blutig!
Und dann bewahre aus Gott vor den Flüchtlingswellen, eher Tsunami.
5.) Mit einem Nato Partner Türkei, sunnitisch, wird es uns besser gelingen die Resentiments zum Islam und des Islams zur westlichen Werteordnung aufzubrechen.
das ist we in der Liebe: Bauchgefühl allein genüg nicht wenn's mit dem Nachbarn, und das ist der Nahe Osten, klappen soll.
Sehr einleuchtend erklärt; ohne das vorher gelesen zu haben,
haben Bauch & Hirn gegen einen Ausschluss gestimmt.
das zeugt von einem rationalen IQ, der aber das Bauchgefühl und die Flugzeuge geniesen kann, ohne gleich in Panik und Populismus zu verfallen..lichst Kurt
Mir ist eine, vielleicht nicht optimale Gemeinschaft lieber als ein losgelöster Derwish.
Die Türkei und Flüchtlingspolitik sind schäbige Realpolitik auch geschürt vom immer größer werdenden Druck einschägiger Populisten, zur eigenen Profilierung.
Russland und Amerika als gleichwertige Partner können den Weltfrieden ermöglichen genauso wie sie es geschafft haben die Nazidiktatur zu beseitigen. Wenn Russland und Amerika zusammenhalten haben die Erdogans dieser Welt keine Chance.
Ja , Obama weis nicht was er WIEL , alles was er bis jetzt gesagt , oder Versprochen hat nicht in TAT gebracht .. Außer TEROR auf eine oder andere weisen geschützt , angeblich mit vorwürfe ... PUTIN HAT SCHÖN , in TAT GEBRACHT das was er gesagt um TERROR zu STOPPEN .. ALSO was sollen NATTO mit Türkei anfangen , TERROR oder ???
Kurt Stehmeyer , seit 200 Jahren schmeichelt der Westen Türkei. Aus diesem Grund wurden balkanische Völker und Staaten in einem europäischen Hinterhof verwandelt. Erdogan träumt von ehemaligen Osmanischen Reich. Das Reich grenzte aber in Nordwesten mit Wien.Über dieses Plan Erdogans redet leider keiner in Europa. Keiner redet darüber, dass seit vielen Jahren fließen Geld aus Saudi Arabien und Katar in den balkanischen Ländern. Dort wurden Moscheen gebaut , offen Islam propagandiert und einheimische Völker gedemütugt . Und das alles aus dem gleichen Grund - sie haben die tolerante europäische Unterstützung. Nein , Türkei gehört nicht zu Europa.
Wer die Geschichte kennt ist informiert über die Glaubensverbreitung des Islam. Leider haben Politiker wie Angela Merkel und Christian Wulf nie Geschichte studiert und träumen vom friedlichen Zusammenleben von Islam und Christentum.
Zurück zum Thema: Nato und Türkei, bitte. Wenn wir jetzt Glaubens, Ideologien Kriege im Vorfeld führen, klappt das nie mit einer friedlichen Welt.
Religionen, Ideologien bleiben Privatsache in einer hoffentlich laizistischen Welt der Zukunft, an der ich gerne mitarbeiten möchte. Der Mensch ist nicht in Schubladen geboren und da gehören Phobien aller Art von welcher Seite auch immer, aber hinein und bleiben dort.
Islamophobie und IS Therminus sind die selben Sprengsätze einer weltweiten Katastrophe.
Nato und Türkei sind zwei schlechte Partner. Wenn Russland in der Nato wäre und ohne die Türkei wäre vieles besser, aber leider wollen das viele deutsche Politiker und auch viele Politiker der Supermacht des Westens nicht wahrhaben.
Eine Nato Einbindung der Türkei erfolgte im beginnenden Ostwest Konflikt und war rein strategisch.
Die Nato heute hat andere, wirtschaftliche, gesellschaftlich, aber auch strategische Prioritäten zur Durchsetzung eines neoliberalen Weltbildes. Somit ist die Nato eines der schlechtesten Bündnisse um weltweiten Frieden zu gewährleisten.
Und... wenn Russland drin wäre hätten die Militärs ja kein "Feindbild" mehr... tztztz
Leider traurig, aber wahr. In dieser Situation wünsche ich mir Gazprom Gerhard als Kanzler zurück.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren