wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Neues Fahndungsfoto - War Aylin selbst die vermummte Person im Keller?

Von News Team - Sonntag, 24.01.2016 - 15:29 Uhr

Seit Mittwoch wird die 15-jährige Gymnasiastin Aylin Hamm schon vermisst (seniorbook berichtete). Jetzt hat die Polizei ein weiteres Fahndungsfoto veröffentlicht, auf dem Aylin zusammen mit ihrem Hund, einem Labradoodle zu sehen ist.

Im Laufe der Ermittlungen wurde bekannt, dass sich im Keller des Hauses von Aylins Familie eine vermummte Person versteckt hatte, die einen Nachbarn, der der Mutter bei der Suche helfen wollte, mit einem Messer verletzte. Der zuständige Hauptkommissar Lars Lindemann (42) erklärte: „Alle Zeugen sind sicher, dass diese vermummte Person eine Frau war.“ Ob es sich bei der Person um Aylin gehandelt haben könnte, könne man nicht ausschließen. Hinweise auf einen Einbruch haben sich bisher aber nicht ergeben.

Die Ermittler suchen weiter dringend Zeugen, die Aylin und ihren Hund am 20. Januar zwischen 14 Uhr und 15 Uhr gesehen haben.

Hinweise nimmt die Polizei unter den Telefonnummern 0201/829-8102 oder 0201/829-8116 entgegen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren